„Raus aus den Schulden“: Neuauflage ohne Peter Zwegat kommt

    Pilotfolge mit Stilianos Brusenbach als Schuldnerberater

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 06.10.2021, 14:49 Uhr

    "Raus aus den Schulden": Neuauflage ohne Peter Zwegat kommt – Pilotfolge mit Stilianos Brusenbach als Schuldnerberater – Bild: RTL

    13 Staffeln lang war Peter Zwegat als Schuldnerberater für RTL im Einsatz. Von 2007 bis 2015 gehörte das Format „Raus aus den Schulden“ zu den Dauerbrennern des Kölner Senders. Anschließend wurde es etwas ruhiger und in den Jahren danach gab es nur noch vereinzelte Spezialausgaben. Jetzt bringt RTL die Sendung überraschend zurück – allerdings ohne Peter Zwegat, sondern mit einem neuen Schuldnerberater. Die Pilotfolge der „Raus aus den Schulden“ ist am Montag, 25. Oktober um 20:15 Uhr zu sehen.

    Stilianos Brusenbach heißt der neue Schuldnerberater bei RTL. Als Diplom-Volkswirt, Schuldner- und Steuerberater bringt er Qualifikationen mit, die ihn zum Spezialisten für alle Fragen rund um das Thema Geld machen. Er verfügt über eine mehr als zehnjährige Berufserfahrung und ist Experte für schwierige Fälle und anspruchsvolle Verhandlungen mit Gläubigern und Banken.

    Aus seinen Kanzleien in Düsseldorf und Heinsberg berät er Schuldner bundesweit. Das persönliche Schicksal seiner Klienten lässt der Vater von drei Kindern nie außer Acht und kümmert sich auch um die Alltagsprobleme der Schuldner. Er unterstützt sie etwa bei der Jobsuche und hat ein offenes Ohr, wenn die Beziehung der Betroffenen an ihren finanziellen Problemen zu zerbrechen droht. Brusenbach legt besonderen Wert darauf, seine Klienten motivierend anzuleiten und ihnen Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

    In seinem ersten Einsatz will er gleich zwei Familien bei ihrem Weg raus aus den Schulden helfen. In Rheinland-Pfalz hat Familie B. mit 50.000 Euro Schulden zu kämpfen. Familienvater Christian hat den Großteil der Schulden mit in die junge Ehe gebracht. Zusätzlich wird der Familienalltag und die Ehe durch Arbeitslosigkeit und beengte Wohnverhältnisse belastet. Die Eltern wünschen sich nichts sehnlicher, als ihren beiden Kindern ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen.

    In Thüringen haben die Eheleute B. große Angst, ihr geliebtes Eigenheim an die Gläubiger zu verlieren. Mit einer Schuldenlast von 55.000 Euro kämpfen Martina und Thomas monatlich darum, ihre hohen Raten zu bezahlen. Arbeitslosigkeit und Krankheit stellen ihr Durchhaltevermögen auf eine harte Probe und ihr Lebenstraum vom eigenen Häuschen droht an den Schulden zu zerbrechen.

    Hinter der Neuauflage steht die Produktionsfirma RTL Studios, die Stilianos Brusenbach über mehrere Monate bei seiner Zusammenarbeit mit den beiden Familien mit der Kamera begleitete.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Die letzten Folgen waren wirklich schlecht. Da hat Herr Zwegat doch allen Ernstes versucht, den Schuldnern Haus und Hof zu retten. War nicht in den Anfangsjahren seine Aufgabe, den Menschen zu helfen, aus der Schuldenfalle einigermaßen gut herauszukommen?

      Dazu kamen noch Schuldner, die zu faul waren, sich eine Arbeit zu suchen und lieber bis 12 Uhr im Bett zu liegen oder jedes Vorstellungsgespräch mit fragwürdigen Ausreden abzublocken. Oder: schachtelweise Zigaretten konsumieren, aber für den Sportverein der Kinder war Ebbe in der Kasse. Solchen Leuten ist nicht zu helfen. Man sollte da seine Tätigkeit einstellen und denen helfen, die auch Hilfe haben wollen.
      • am via tvforen.de

        Weiß nicht, ob ich mir das anschauen soll oder nicht. "Raus aus den Schulden" steht für mich jedenfalls mit Peter Zwegat. Ohne ihn wird es was anderes werden und sein.

        Das ist so ähnlich wie "Wer wird Millionär?" ohne Günther Jauch oder "Der Restaurant-Tester" ohne Christian Rach.

        Schade, dass er es nicht mehr macht. :-(

        Ich hätte das Format ruhen lassen, ehrlich gesagt. Aber vielleicht sehe ich das auch falsch, vielleicht bringt der neue Schuldnerberater frischen Wind in die Serie. Kann ja sein, auch wenn man im ersten Moment Peter Zwegat sehr vermissen wird. :-)
        • am via tvforen.de

          FamSchroeter99 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Weiß nicht, ob ich mir das anschauen soll oder
          > nicht. "Raus aus den Schulden" steht für mich
          > jedenfalls mit Peter Zwegat. Ohne ihn wird es was
          > anderes werden und sein.
          >
          > Das ist so ähnlich wie "Wer wird Millionär?"
          > ohne Günther Jauch oder "Der Restaurant-Tester"
          > ohne Christian Rach.
          >
          > Schade, dass er es nicht mehr macht. :-(
          >
          > Ich hätte das Format ruhen lassen, ehrlich
          > gesagt. Aber vielleicht sehe ich das auch falsch,
          > vielleicht bringt der neue Schuldnerberater
          > frischen Wind in die Serie. Kann ja sein, auch
          > wenn man im ersten Moment Peter Zwegat sehr
          > vermissen wird. :-)

          Peter Zwegat ist mittlerweile 71, vielleicht hat er einfach keine Lust mehr monatelang solche Fälle zu begleiten.
          Und ja, ohne ihn wird es anders, aber das muss ja nicht heißen das es schlechter wird.
        • am via tvforen.de

          FamSchroeter99 schrieb:
          -------------------------------------------------------

          >
          > Das ist so ähnlich wie "Wer wird Millionär?"
          > ohne Günther Jauch


          "Wer wird Millionär" mit Armin Assinger (ORF2) kann man sich aber genauso gut anschauen!
        • am via tvforen.de

          An unserem früheren Auto klebte ein Sticker: "Noch 2mal tanken, dann kommt Herr Zwegat". Das war vor 5 Jahren oder noch früher... wie die Zeit vergeht.

      weitere Meldungen