Quoten: „Wetten, dass..?“ erreicht fast 14 Millionen Zuschauer

    „Masked Singer“ verliert deutlich, „Supertalent“ völlig am Boden

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 07.11.2021, 10:22 Uhr

    Die Altmeister können es noch: Thomas Gottschalk und Frank Elstner sind die Quotenkönige vom Samstag – Bild: ZDF/Sascha Baumann
    Die Altmeister können es noch: Thomas Gottschalk und Frank Elstner sind die Quotenkönige vom Samstag

    Das große Fernseh-Lagerfeuer, es brennt noch. Nach zehn Jahren Pause kehrte Thomas Gottschalk mit „Wetten, dass..?“ gestern auf die Samstagabend-Bildschirme zurück. Inhaltlich war Gottschalk in Höchstform (zur ausführlichen Show-Kritik) und auch das Quoten-Ergebnis ist für das ZDF überragend. 13,8 Millionen Zuschauer fieberten alleine im Zweiten mit, was einen haushohen Marktanteil von 45,7 Prozent bedeutete. Bei der werberelevanten Zielgruppe waren 4,34 Millionen mit dabei – was bedeutete, dass jeder Zweite im Alter von 14- bis 49 Jahren das ZDF eingeschaltet hatte. Der Marktanteil lag hier bei unglaublichen 50,2 Prozent.

    Damit übertraf Thomas Gottschalk auch klar die letzte Ausgabe von „Wetten, dass..?“, die von Markus Lanz präsentiert wurde und bei der 2014 9,27 Millionen Zuschauer mit dabei waren. Noch stärker konnte allerdings Gottschalks eigene Abschieds-Ausgabe punkten, die 2012 14,73 Millionen verbuchte. Selbst das „heute journal“ konnte gestern im Anschluss von der großen Show profitieren und erreichte nach traditionsgemäßem Überziehen bis 23:47 Uhr noch 7,0 Millionen Zuschauer sowie rund 40,0 Prozent Marktanteil insgesamt und bei den Jüngeren.

    Wie schlugen sich angesichts dieser übermächtigen Konkurrenz die anderen Shows auf ProSieben und RTL? „The Masked Singer“ musste deutliche Verluste einstecken, hielt sich aber vergleichsweise wacker. Die jüngste Ausgabe, in der ausgerechnet Samuel Koch als Phönix enttarnt wurde, wurde von 2,2 Millionen Zuschauern gesehen. Dies sind knapp eine halbe Million weniger als bislang in der fünften Staffel. Sehr deutlich fällt allerdings der Verlust bei den Marktanteilen aus. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 12,8 Prozent erreicht – gerade noch halb so viel wie in der Vorwoche. Insgesamt lag die Beteiligung bei 7,1 Prozent.

    Bei RTL schloss sich unterdessen der Kreis der Quotengeschichte, wo ab 2007 der Angriff des „Supertalents“ am Samstagabend einen deutlichen Rückgang der Zuschauerzahlen von „Wetten, dass..?“ einläutete. Umso ironischer wirkt da das Ergebnis von gestern. Nur noch magere 780.000 Zuschauer entschieden sich für die RTL-Show, wodurch der Marktanteil beim Gesamtpublikum auf unterirdische 2,4 Prozent zusammenschrumpfte. Auch bei Jüngeren sah es mit 2,9 Prozent nicht viel besser aus. Alles in allem war es für „Das Supertalent“ nicht nur die schlechteste Quote der aktuellen Staffel, sondern auch in der Geschichte der ganzen Sendung. Auch für „Take Me Out“ interessierten sich im Anschluss lediglich 0,47 Millionen Zuschauer und 2,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

    Sat.1 erkannte bereits vorab die „Mission: Impossible“ und schickte um 20:15 Uhr Tom Cruise in „Phantom Protokoll“ auf seine vierte Mission. Auch diese war erfolgreicher als die RTL-Konkurrenz. Immerhin 1,05 Millionen Zuschauer wählten den Action-Film aus dem Jahr 2011, wodurch 3,3 Prozent Marktanteil am Gesamtmarkt und 4,4 Prozent bei den Jüngeren erreicht wurde. Das Erste konnte zeitgleich die Krimi-Fans mit dem „Lied des toten Mädchens“ unterhalten. Beachtliche 3,94 Millionen Zuschauer sahen die Erstausstrahlung der Romanverfilmung, wodurch 12,0 Prozent Marktanteil zu Buche standen. Bei den Jüngeren war die Beteiligung mit 4,5 Prozent dagegen relativ mager.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Ich seh das so dass das ZDF von Gottschalk abhängig ist das Wetten Dass gute Einschaltquoten hat und nicht andersrum. Gottschalk wäre es glaub ich egal wenn er nie mehr Wetten Dass moderieren dürfte aber er hat sich halt wieder überreden lassen noch mal die angeblich letzte Sendung zu moderieren.
      • am via tvforen.de

        Neben dem Lob und der bisher geäußerten Kritik möchte ich etwas anmerken:
        Bin ich der einzige, der gemerkt hat, dass Herr Gottschalk lispelt?

        Ich habe Herrn Gottschalk seit der letzten Ausgabe im Jahre 2011
        nicht mehr auf der Mattscheibe gesehen. Jetzt war's ein Wiedersehen nach
        10 Jahren. Auffällig sind die Zischlaute "ch", "s", "ss" und "sch".

        Hat er das Lispeln schon länger?
        • am via tvforen.de

          Was für ein wichtiges Thema, ich bin sprachlos.
        • am via tvforen.de

          Das Lispeln ist mir auch aufgefallen. Glaub, seine Zahnprothese hat nicht ganz gepasst oder die Haftcreme hat nachgelassen.

          Oder er hat nur eine Brücke und die hat sich gelockert oder so.
        • am via tvforen.de

          harry27 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Das Lispeln ist mir auch aufgefallen. Glaub, seine
          > Zahnprothese hat nicht ganz gepasst oder die
          > Haftcreme hat nachgelassen.
          >
          > Oder er hat nur eine Brücke und die hat sich
          > gelockert oder so.

          Das kann ich mir nicht vorstellen. In seiner Gehaltsklasse sollte doch wohl ein festes Implantat finanzierbar sein. Vielleicht hat er sich irgendwo die Zunge verbrannt ;-)
        • am via tvforen.de

          Das geht schneller als man denkt :-)

          :-) Zu viel geredet :-)

          Was mich schon immer mal interessiert hat:

          Bei so großen Livesendungen, dürfen die Moderatoren/Moderatorinnen da auch mal trinken oder geht das wegen der Schminke nicht?

          Beim Theater war die Maskenbildnerin nicht so glücklich, wenn wir nach dem Schminken getrunken haben. Haben aber auch Lippenpomade oder Vaseline genommen. Dann geht die Aussprache leichter.
        • am via tvforen.de

          Sveta schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > harry27 schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Das Lispeln ist mir auch aufgefallen. Glaub,
          > seine
          > > Zahnprothese hat nicht ganz gepasst oder die
          > > Haftcreme hat nachgelassen.
          > >
          > > Oder er hat nur eine Brücke und die hat sich
          > > gelockert oder so.
          >
          > Das kann ich mir nicht vorstellen. In seiner
          > Gehaltsklasse sollte doch wohl ein festes
          > Implantat finanzierbar sein. Vielleicht hat er
          > sich irgendwo die Zunge verbrannt ;-)


          harry27 wollte Doch nur provozieren. Eine Antwort ist das eigentlich nicht wert.
        • am via tvforen.de

          wavetime1 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Sveta schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > harry27 schrieb:
          > >
          > --------------------------------------------------
          >
          > > -----
          > > > Das Lispeln ist mir auch aufgefallen. Glaub,
          > > seine
          > > > Zahnprothese hat nicht ganz gepasst oder die
          > > > Haftcreme hat nachgelassen.
          > > >
          > > > Oder er hat nur eine Brücke und die hat sich
          > > > gelockert oder so.
          > >
          > > Das kann ich mir nicht vorstellen. In seiner
          > > Gehaltsklasse sollte doch wohl ein festes
          > > Implantat finanzierbar sein. Vielleicht hat er
          > > sich irgendwo die Zunge verbrannt ;-)
          >
          >
          > harry27 wollte Doch nur provozieren. Eine Antwort
          > ist das eigentlich nicht wert.

          Würde ich nicht so sehen. Man denke nur an Inge Meysel oder Horst Frank in ihren letzten Jahren.

          Wie ich aus leidvoller Erfahrung eines Mitpatienten vor zehn Jahren erfahren habe, können Implantate auch "sauer" werden. Und dann hilft nur noch die Dinger operativ zu entfernen, und danach geht dann nicht mehr viel. Und er war damals ende vierzig.
        • am via tvforen.de

          War ernst gemeint. Finde das auch nicht schlimm, wenn die Haftcreme nachlässt oder sich was lockert. Ist doch menschlich/normal.
        • am via tvforen.de

          Was ist mit der Wetteinlösung der verlorenen Wette von Thomas Gottschalk und Frank Elstner? Er wollte laut Ankündigung im Karlsruher Zoo für Schulklassen Führungen durchführen. Hat er das schon gemacht und ist das irgendwo in einem Video, in einer Fernsehsendung, einem Magazin oder woanders zu sehen?

          Die regionale Tageszeitung "Badische Neueste Nachrichten" hat in ihrer Onlineausgabe nur einen Text, aber keine Bilder oder Videomaterial. Was anderes habe ich nicht gefunden.

          https://bnn.de/nachrichten/thomas-gottschalk-kommt-nach-verlorener-wette-in-den-karlsruher-zoo
        • am via tvforen.de

          hakko schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Was ist mit der Wetteinlösung der verlorenen
          > Wette von Thomas Gottschalk und Frank Elstner?

          Das Einlösen der Wette geschah doch traditionell nur im eingeschränkten Maße, wenn es nicht also nicht dazu kommt, dann ist es doch wie früher.

          Aber ein paar spektakuläre Einlösungen gab es damals ja, ich denke da an Dieter Thomas Heck, der mit dem Fahrrad durch die DDR nach Berlin zu seiner Sendung fahren wollte, obwohl das schon nicht mehr ging, da die Transitwege inzwischen alle Autobahn waren, und er so zu einer Stasi-Akte gekommen ist.

          Ich hätte übrigens bei Lanz angeboten, eine Wetten dass ....?-Ausgabe kostenlos zu präsentieren.
        • am via tvforen.de

          kleinbibo schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Aber ein paar spektakuläre Einlösungen gab es
          > damals ja, ich denke da an Dieter Thomas Heck, der
          > mit dem Fahrrad durch die DDR nach Berlin zu
          > seiner Sendung fahren wollte, obwohl das schon
          > nicht mehr ging, da die Transitwege inzwischen
          > alle Autobahn waren, und er so zu einer Stasi-Akte
          > gekommen ist.

          Er ist ja dann doch eine Möglichkeit gefunden: mit einem auf Rollen montierten Fahrrad im Reisebus.

          https://www.spiegel.de/panorama/strampeln-gesamtdeutsch-a-1de06811-0002-0001-0000-000008002186?context=issue

          Legendär war auch der Wetteinsatz von Blacky Fuchsberger, der eine komplette Sendung "Auf los gehts los" im Nachthemd moderiert hat (sogar in mehreren verschiedenen Exemplaren).

          https://de.wikipedia.org/wiki/Auf_Los_geht%E2%80%99s_los#Ungew%C3%B6hnliches
        • am via tvforen.de

          Spoonman schrieb:
          -------------------------------------------------------
          >
          > Er ist ja dann doch eine Möglichkeit gefunden:
          > mit einem auf Rollen montierten Fahrrad im
          > Reisebus.

          Ich erinnere mich noch an einen Bericht in "Kennzeichen D", in dem die letzten Fahrräder durch die DDR gefahren waren, was - ich meine - irgendwas um die 10 bis 13 Stunden gedauert hat. Das war die Transitroute aus Richtung Hamburg nach Berlin. Die ist dann auch Autobahn geworden.
          >
          > Legendär war auch der Wetteinsatz von Blacky
          > Fuchsberger, der eine komplette Sendung "Auf los
          > gehts los" im Nachthemd moderiert hat (sogar in
          > mehreren verschiedenen Exemplaren).

          Daran erinnere ich mich auch noch, er wollte erst nur die Einleitung im Nachtgewand präsentieren und hat dann die Zuschauer gefragt, ob er die ganze Sendung ... . Aber das es erst am 22. Oktober 1983 war, hätte ich nicht gedacht.
      • am via tvforen.de

        Ich fand ebenfalls, das Gottschalk die Sendung einwandfrei präsentiert hat. Und die Wette mit den Dart-Pfeilen war wirklich sensationell, zumal er in Südamerika nur minimal daneben gelegen hat, also ganz nahe am Sieg dran war. Ich habe mich gefragt, wie gut er wohl Japan getroffen hätte, aber das war ja nicht dabei. Die Baggerwette war aber auch nicht schlecht.

        Langweilig fand ich nur die Werbung für den blöden ZDF-Mehrteiler, da habe ich allerdings kurz umgeschaltet, so dass ich es nicht näher begründen kann.

        Ich denke, der Erfolg liegt auch daran, dass die Menschheit am Samstag Abend auch mal was anderes als aufgeblasene Quiz-Shows aller Art sehen möchte. Am Vorabend sind die ja OK, aber selbst der Große Preis war früher nicht als Samstagabend-Show konzipiert und lt. Thoelke auch nicht geeignet.

        Was ich mich noch gefragt habe: Hat Gottschalk mit seinem Alter einen Rekord aufgestellt oder ist schon einmal eine Samstagabend-Show von einem noch älteren präsentiert worden?
        • am via tvforen.de

          > Was ich mich noch gefragt habe: Hat Gottschalk mit
          > seinem Alter einen Rekord aufgestellt oder ist
          > schon einmal eine Samstagabend-Show von einem noch
          > älteren präsentiert worden?


          Ja, ist es. Als Hans-Joachim Kulenkampff an zwei Samstagen im Mai und Juni 1993 den "Großen Preis" präsentierte, war er bereits 72 ;)
        • am via tvforen.de

          Kann man wohl nur von der Zahl her vergleichen.
          Die Heute 70 Jährigen wären vor 30 Jahren die 90 Jährigen gewesen.
          Oder auch: das 60 von heute war vor ein paar Jahrzehnten eher 40.
        • am via tvforen.de

          ryanair schrieb:
          -------------------------------------------------------
          >
          > Ja, ist es. Als Hans-Joachim Kulenkampff an zwei
          > Samstagen im Mai und Juni 1993 den "Großen Preis"
          > präsentierte, war er bereits 72 ;)

          Tatsächlich! Kuli wäre schon in diesem Jahr geworden, ich hatte irgendwie 1922 als Geburtsdatum in Erinnerung.
        • am via tvforen.de

          ryanair schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Ja, ist es. Als Hans-Joachim Kulenkampff an zwei
          > Samstagen im Mai und Juni 1993 den "Großen Preis"
          > präsentierte, war er bereits 72 ;)

          1997 kam noch "Zwischen gestern und morgen" in den dritten Programmen, auch jeweils live am Samstagabend. Wegen zu niedriger Quoten wurde die Sendung nach drei Ausgaben eingestellt. Am 07.02.1998 lief die letzte Ausgabe. Da war er 76. Ein halbes Jahr später ist Kuli dann gestorben.
      • am via tvforen.de

        Sollte das ZDF nächstes Jahr Wetten, dass..? nicht einmal im Jahr fortzusetzen, sollte man eventuell einige alte Ausgaben aus der Konserve holen. Mal abwarten, wie man beim ZDF handelt.
        • am via tvforen.de

          ZDF Hitparadensuperfan schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Sollte das ZDF nächstes Jahr Wetten, dass..?
          > nicht einmal im Jahr fortzusetzen, sollte man
          > eventuell einige alte Ausgaben aus der Konserve
          > holen. Mal abwarten, wie man beim ZDF handelt.


          Ich denke nicht, dass das funktionieren würde. Solche Formate funktionieren nur neu und live, nicht aus der Konserve - da findet man sie sicherlich auch anderswo.
        • am via tvforen.de

          ZDF Hitparadensuperfan schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Sollte das ZDF nächstes Jahr Wetten, dass..?
          > nicht einmal im Jahr fortzusetzen, sollte man
          > eventuell einige alte Ausgaben aus der Konserve
          > holen. Mal abwarten, wie man beim ZDF handelt.

          Das werden die nicht machen, weil gerade für "Wetten, dass...?" müssten zuviele Rechte abgeklärt werden. Die Kosten für eine Wiederholung die an die Künstler gezahlt werden müssten würden zu sehr in die Höhe schnellen. Es ist nicht einfach mal so ins Archiv gehen und ne alte Sendung holen und ausstrahlen so als würde man zu Hause zum DVD-Schrank gehen und sich ne DVD holen und abspielen. Denke auch mal deswegen wird so wenig wiederholt werden, weil den Sendern das mit den Kosten einfach zu viel würde.
      • am via tvforen.de

        Stimmt, in den Top40-Airplay-Charts (Marktanteil des Formats ca.8 %) kam sie in den USA mit "Control" auf Platz 21. In den nationalen Charts scheint sie aber nicht auf.
        • am via tvforen.de

          Mir hat die Sendung eigentlich recht gut gefallen, vielleicht mit etwas zuviel Gerede, vor allem am Anfang lief es doch recht zäh. Wenn ich etwas zu kritisieren hätte, dann vielleicht die Häufung der Uralten: Gottschalk, Elstner, Lindenberg, die Abbas sind alle weit jenseits der 70. Vielleicht war das ein Zugeständnis ans Stammpublikum?
          Und das (wahrscheinlich gesteuerte) minutenlange Gejohle des Saales bei den Auftritten von Gottschalk, Helene Fischer und den Abba-Herren war mir etwas zu viel.

          Die Auswahl der Gäste war im allgemeinen nachvollziehbar: Abba, Zoe Wees und Helene Fischer auf Werbetour für neue Alben. Svenja Jung und Heino Ferch mussten für einen neuen ZDF-Mehrteiler trommeln, aber die Inhaltsinformationen waren dann derart, das ich mir den ganz bestimmt nicht anschauen werde. Udo Lindenberg wollte wohl für seine Tour nächstes Jahr werben wenn ich ihn richtig verstanden habe. Lustig: Der Schlagersänger und seine Kapelle waren als "Rocker" verkleidet :-)

          Warum Joko & Klaas dort waren? Vielleicht sind sie tatsächlich mit Gottschalk befreundet. Man weiß es nicht. Auch einiges anderes habe ich nicht verstanden: Was sollte der 10 Sekunden lange Auftritt dieser beiden Influenzer-Mädchen von denen ich die Namen vergessen habe... Lena, Lina, Lisa, Lana? Sie kamen - winkten - und gingen wieder. Rätselhaft. Und kann mir jemand erklären warum sich Zoe Wees (geboren und aufgewachsen in Deutschland) weigerte in einer deutschen Show auf eine auf deutsch gestellte Frage in deutsch zu antworten? Ist das noch cool oder schon arrogant?

          Die Wetten haben mich nicht besonders von der Couch gerissen, am erstaunlichsten fand ich noch die Klobürsten. Die Dart-Wette sollte mit einem fotografischen Gedächtnis und viel Training hinzubekommen sein, aber in einer Zeit, in der Menschen glauben das Belgien eine Stadt in Frankreich ist, war die Wette wahrscheinlich für viele unglaublich ;-)
          • am via tvforen.de

            Sveta schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > ...warum sich Zoe Wees (geboren und aufgewachsen in
            > Deutschland) weigerte in einer deutschen Show auf
            > eine auf deutsch gestellte Frage in deutsch zu
            > antworten? Ist das noch cool oder schon arrogant? ;-)

            Noch dazu wo die Dame in englischsprachigen Ländern völlig unbekannt ist und von den dortigen Medien ignoriert wird. Mehr als albern.

            Der putzige Hund, der so gewissenhaft den Müll trennte, wäre vor zehn Jahren vermutlich noch Wettkönig geworden. Aber in Social-Media-Zeiten, wo Smartphones und Media-Player zum Grundinventar gehören sind beim Voting andere Zielgruppen am Drücker (s. ESC).
          • am via tvforen.de

            Wie kommst du auf diese Aussagen, dass sie dort unbekannt ist bzw von den Medien ignoriert wird?
            Wenn ich mich recht erinnere war sie in mindestens zwei Latenight Shows
          • am via tvforen.de

            tomgilles schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Der putzige Hund, der so gewissenhaft den Müll
            > trennte, wäre vor zehn Jahren vermutlich noch
            > Wettkönig geworden. Aber in Social-Media-Zeiten,
            > wo Smartphones und Media-Player zum Grundinventar
            > gehören sind beim Voting andere Zielgruppen am
            > Drücker (s. ESC).

            Haben die nicht Tier- und Kinderwetten von der Wahl ausgeschlossen, weil die immer einen Bonus hatten? Da hätte es sonst der Mann mit den Pfeilen schwer gehabt.

            Sveta schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Mir hat die Sendung eigentlich recht gut gefallen,
            > vielleicht mit etwas zuviel Gerede, vor allem am
            > Anfang lief es doch recht zäh. Wenn ich etwas zu
            > kritisieren hätte, dann vielleicht die Häufung
            > der Uralten: Gottschalk, Elstner, Lindenberg, die
            > Abbas sind alle weit jenseits der 70. Vielleicht
            > war das ein Zugeständnis ans Stammpublikum?

            Ein Großteil der alten Fans ist mit den "Alten" groß geworden,
            leider ist das der Lauf der Zeit, dass diese heute nicht mehr so jung sind.
            Die Fans freuen sich dann, dass es sie überhaupt noch gibt.


            > Die Dart-Wette sollte mit einem
            > fotografischen Gedächtnis und viel Training
            > hinzubekommen sein, aber in einer Zeit, in der
            > Menschen glauben das Belgien eine Stadt in
            > Frankreich ist, war die Wette wahrscheinlich für
            > viele unglaublich ;-)

            Das ist nicht einfach, man muss wissen wo die Länder liegen, anschließend muss man es im Kopf haben, wo sie auf dieser Karte sind und dann noch die Pfeile ordentlich werfen.
            Der Mann konnte das grundsätzlich und deswegen hat er auch gewonnen.
        • am via tvforen.de

          Ich fands toll. Einfach mal wieder eine grosse Samstagabendshow, mit verschiedenen Musicacts und sinnlosen Smalltalk, viel Nostalgie (und zwar ohne irgendwelche Rückblenden auf alte Sendungen), und ein Gottschalk dem - wie er ja selbst sagt - alles egal ist. In den ersten 15 Minuten gleich mal alle Italiener und Frauen beleidigen, bei anderen hätte das sicherlich einen riesigen Shitstorm ausgelöst und wir hätten hier drei Online-"Petitionen" um ihn abzusetzen.

          Die Wetten waren super (ausser die Kinderwette die ich tatsächlich eher langweilig fand), und die Darts haben meines Erachtens verdient gewonnen.

          Das Ende mit Frank Elstner hatte ich auch so nicht erwartet, und hat gleich nochmal zu ein wenig mehr Nostalgie geführt.

          Man hat gemerkt dass Gottschalk etwas mit dem Fehlen von echten internationalen Stars gehadert hat, so oft wie er betont hat dass ja auch die deutschen Stars hier Weltstars wären. Naja, ist halt immer noch Pandemie.

          Ob es wirklich funktionieren würde wenn er es regelmäßig machen würde weiß ich nicht, so erfolgreich wie die Show hier werden kommende sicher nicht werden. Und Gottschalk ist halt auch schon in einem Alter wo man sagen muss: Wenn er jetzt ein-, zweimal im Jahr so eine Show macht dann ist das auch nur höchstens auf eine kleine handvoll Jahre hin absehbar.

          Aber im Grossen und Ganzen war ich hier drei Stunden lang gut unterhalten.
          • am via tvforen.de

            ich hatte etwas mehr erwartet. die 14 mio zuschauer bestimmt auch. weitere folgen könnten da schlechter ausfallen.
            er tingelt ja inzwischen durch alle möglichen sendungen. hauptsächlich quizshows. und die gleichgültige unkonzentriertheit nervt. er braucht ständig jemanden, der ihm "einsagt" (schöneberger oder hunzinger). und andere formate waren auch nicht mehr erfolgreich (ard und sat1)
            warum hört er nicht auf und bleibt uns lustig und charmant in erinnerung?
          • am via tvforen.de

            Wie in der Branche üblich müssen die Promis oft bis zum letzten Atemzug arbeiten um ihren Lebensstil zu halten. Hätte es nicht für möglich gehalten das Herr Gottschalk Werbung für Hörgeräte machen muß :)
          • am via tvforen.de

            rena68 schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > ich hatte etwas mehr erwartet. die 14 mio
            > zuschauer bestimmt auch. weitere folgen könnten
            > da schlechter ausfallen.

            Mit 8 Mio. wird man sich auch zufrieden geben, darunter ist es dann aber schwierig. Die Frage ist eher, wie man die Sendung in einigen Jahren einstellt, wenn Gottschalk wirklich nicht mehr kann, es aber selber nicht merkt.

            > er tingelt ja inzwischen durch alle möglichen
            > sendungen. hauptsächlich quizshows.

            In Talkshows trägt er allerdings nicht zu größeren Erkenntnissen bei, dass ist schon richtig. Andererseits: Stammgast Roger Köppel redet in Viertel nach Acht (Bild.tv) mindestens zwei Größenordnungen mehr Unsinn.
        • am via tvforen.de

          Man kann am durchschlagenden Erfolg der Sendung mühelos ablesen dass das Wetten-Dass-Konzept noch immer hervorragend funktioniert, vermutlich besser denn je, weil die Gesamtzahl der jüngeren Zuschauer stetig abnimmt und Konkurrenzformate der Privatsender keine Gefahr für die Quote mehr darstellen. Eine opulente Bühnenshow mit teuren Kulissen, großem Materialaufwand und gut in Szene gesetzten Musik-Acts fasziniert immer noch um Welten mehr Zuschauer als kostengünstige Endlos-Quizmarathon-Strecken mit popeligen Requisiten und gleichförmigem Ablauf.

          Entscheidend ist nur dass der Showklassiker von einem Unterhaltungsmatador wie Gottschalk moderiert wird und nicht von einem Journalisten wie Lanz, der sich im leichten Fach sichtlich nicht wohlfühlt. Natürlich muss eine Sendung wie "Wetten, dass..? wohldosiert über den Äther gehen, das gebieten schon die finanziellen Zwänge eines gebührenfinanzierten Multimedia-Konzerns, der ganz anders haushalten muss als das ZDF von anno dazumal. Aber 1-2 mal im Jahr könnte das Spektakel schon über die Bühne gehen - je rarer man sich macht, umso gehaltvoller die Sendung und desto höher auch das Zuschauerinteresse.
          • (geb. 1974) am

            Bitte oben korrigieren, Gottschalk damalige Abschiedssendung (199. Episode) war nicht 2012, sondern bereits am Samstag, 03.12.2011.

            Gruß
            Chris7
            • am via tvforen.de

              Das war mit Abstand die beste Show, die ich dieses Jahr im deutschen Fernsehen gesehen habe. Top-Unterhaltung, abwechslungsreich, gute Laune - so muss Fernsehen für mich sein.

              Leider hat das auch noch mal sehr deutlich gezeigt, mit was wir sonst abgefertigt werden: vorproduzierte Marathon-Sendungen, mit minutengenau vorbereitetem Ablauf, in dem bloss keine Sekunde mal Stille oder ein Music-Act die Routine unterbrechen darf, gefällige 'Witzchen', und alles glatt gebügelt und gefällig ohne Ecken und Kanten oder Überraschungen.

              Thomas Gottschalk hat gleich zu Beginn gesagt, dass ihm ein Shit-Storm egal wäre und dann einfach wie vor 25 Jahren drauf los gelabert, freche Kommentare gebracht und selbst entschieden, was er wann zu wem sagt - Bravo! Das unterscheidet eben einen echten Moderator/ Entertainer von einem Fragenvorleser, wie es sie in anderen Shows gibt.

              Vor allem am Ende wurde deutlich, dass ein fast 80jähriger und ein über 70jähriger sich daher nicht vor der Jugend verstecken müssen, im Gegenteil: wer sein Handwerk berherrscht, der hat das Publikum im Griff und begeistert auch nach fast 4 Stunden noch ein Millionenpublikum.

              Besonderes Highlight für mich war die Darts-Wette (die auch zu recht den ganzen Abend gewonnen hat): man sieht minutenlang einen Mann Dartpfeile auf eine weisse Wand werfen, ohne das kreischendes Publikum eingeblendet wird oder der Moderator zur Eile drängt oder sich Stars in den Vordergrund schieben oder dramatische Musik ertönt. Und es war keine Sekunde langweilig.

              Respekt auch ans ZDF, das zu Recht erkannt hat, das so ein Event nur live und mit grossem Publikum geht. Die Stimmung hat sich für mich gut übertragen und man hat mitgefiebert.

              Dennoch hoffe ich, die Beteiligten sind vernünftig und verzichten auf eine regelmässige Ausstrahlung sondern freuen sich über den einzigartigen Erfolg gestern und belassen es dabei.
              • am via tvforen.de

                Das Format "Wetten, dass..?" kann man ruhig einmal im Jahr aus der Mottenkiste holen, aber bitte nicht immer wieder mit einem selbstverliebten, desorientierten alten Mann, der nur noch eine Karikatur seiner selbst ist. Ich hab die Sendung nur nebenbei als Aufzeichnung verfolgt - der Tiefpunkt war anscheinend Gottschalks Frage an Helene Fischer, ob sie gedenkt, sofort nach ihrer Schwangerschaft wieder einen flachen Bauch zu haben. Das toppt sogar noch die Übergriffigkeit eines Kulenkampff aus den 80ern.

                Meinetwegen kann Hape Kerkeling die Sendung moderieren oder Olli Dittrich oder Kai Pflaume oder Bastian Pastewka oder Joko & Klaas mit Michelle Hunziker - alle wären um Klassen besser als ein Thomas Gottschalk, der sein Haltbarkeitsdatum längst um Jahre überschritten hat.
                • am via tvforen.de

                  Man könnte es ja nach Vorbild des "Kessel Buntes" jährlich mit immer wieder wechselnden Showmastern ausstrahlen.
                • am via tvforen.de

                  Spoonman schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Das Format "Wetten, dass..?" kann man ruhig einmal
                  > im Jahr aus der Mottenkiste holen, aber bitte
                  > nicht immer wieder mit einem selbstverliebten,
                  > desorientierten alten Mann, der nur noch eine
                  > Karikatur seiner selbst ist. Ich hab die Sendung
                  > nur nebenbei als Aufzeichnung verfolgt - der
                  > Tiefpunkt war anscheinend Gottschalks Frage an
                  > Helene Fischer, ob sie gedenkt, sofort nach ihrer
                  > Schwangerschaft wieder einen flachen Bauch zu
                  > haben. Das toppt sogar noch die Übergriffigkeit
                  > eines Kulenkampff aus den 80ern.
                  >
                  > Meinetwegen kann Hape Kerkeling die Sendung
                  > moderieren oder Olli Dittrich oder Kai Pflaume
                  > oder Bastian Pastewka oder Joko & Klaas mit
                  > Michelle Hunziker - alle wären um Klassen besser
                  > als ein Thomas Gottschalk, der sein
                  > Haltbarkeitsdatum längst um Jahre überschritten
                  > hat.



                  Das unterschreibe ich gerne.

                  Das ganze war auch greenscape... nur die erste Reihe war echt. *g*
                • am via tvforen.de

                  Don (1977) schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Man könnte es ja nach Vorbild des "Kessel Buntes"
                  > jährlich mit immer wieder wechselnden Showmastern
                  > ausstrahlen.

                  Ja, von mir aus auch das.
                • am via tvforen.de

                  Don (1977) schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Man könnte es ja nach Vorbild des "Kessel Buntes" jährlich mit immer wieder wechselnden Showmastern ausstrahlen.

                  Für alle die es damals verpasst haben, "Ein Kessel Buntes " lief 6mal pro Jahr. ;o)
                • am via tvforen.de

                  Das Warm Up ist genauso sehenswert, wie die ganze Sendung.
                  Thomas Gottschalk kann es einfach 👍😀

                  https://youtu.be/g9vx0C-yyN4
                • am via tvforen.de

                  wavetime1 schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Das Warm Up ist genauso sehenswert, wie die ganze
                  > Sendung.
                  > Thomas Gottschalk kann es einfach 👍😀
                  >
                  > https://youtu.be/g9vx0C-yyN4


                  Danke für den Link wavetime 👍😀

                  Versteh gar nicht warum hier im Forum einige Leute Gottschalk und die Show so negativ kritisieren. Fast 14 Millionen Zuschauer sprechen doch für sich würde man meinen, aber gut die Geschmäcker sind halt verschieden, da kann man nichts machen! Dafür gefallen Leuten denen Wetten Dass nicht gefällt andere Sendungen die aber dann vllt. den Wetten Dass Zuschauern nicht gefallen.
              • am via tvforen.de

                Top-Quote mit einem in seinem Element befindlichen Gottschalk. Die paar Aussetzer überseh ich mal.
                Wie schon von einigen hier angeregt, finde ich so eine einmalige jährliche Ausgabe, z. B. in der Vorweihnachtszeit, wie früher bei Peter Alexander, sehr überlegenswert.
                Nur: Peter war bei seinem TV-Abschied jünger als Thommy jetzt ist.


                @wunschliste: Bitte den Ausgeschiedenen nicht erwähnen. Ich habe "The Masked Singer" aufgenommen und wollte es bei demnächst noch gucken.
                • am via tvforen.de

                  Auch wenn manche rummosern, das war Nostalgie und wie man sieht, mögen das so einige.
                  Und Stars waren doch auch da! Poplegenden, eine Deutschrocklegende und das alles moderiert von einer Moderatorenlegende. Anderswo werden uns doch Stars serviert, die man gar nicht kennt.
              • am via tvforen.de

                Auch für mich war es eine gelungene Show, bei der ich die Baggerwette vorne erwartet hatte.

                An der weißen Wand, hinter der sich die Weltkarte verbarg, hätte ich mich auch gerne getestet, aber meine Wurfkünste liegen weit hinter meinen geographischen Kenntnissen zurück. Ich hätte deshalb die Dartpfeile einfach in die Wand gesteckt.

                Die Hundewette habe ich – und wahrscheinlich auch viele andere – zum Anlass genommen, mal wieder über die Intelligenz von Hunden nachzudenken.

                Die internationalen Gäste haben mir nicht gefehlt. Mich hat immer sehr gestört, wenn ein Dolmetscher eingreifen musste, weil ein Gast kein Deutsch verstand.

                Was mir überhaupt nicht gefiel: Wegen der Überlänge der Show konnte "Das aktuelle Sportstudio" erst nach Mitternacht beginnen.
                • am

                  Mir hat es sehr gefallen und Gottschalk war gut in Form. Auch die Wetten waren Klasse. Es war für jeden was dabei und ich könnte mir gut vorstellen es wieder öfters zu sehen. Eine Sommer- und eine Wintershow wäre Perfekt. Das ZDF sollte sich überlegen es wieder zu bringen, ich wäre dabei.
                  • (geb. 1963) am

                    LuckyVelden2000
                    Hab nicht geguckt kucke mit Gottschalk nichts mehr . Dee ist mir zuarro2gant geworden der zirkusclown. Wenn Frank elstner wieder übernimmt bin ich wieder dabei oder Markus Lanz. Schön wenn die Sendung wieder gut gelaufen ist. Aber war ja mal bis Gottschalk sich verändert hatte und wetten dass gegen die Wand gefahren hat
                    • am

                      @LuckyVelden2000 Sie haben mehr als nur die Sendung verpasst.
                    • (geb. 1976) am

                      Wie hatte Er sich denn verändert?
                    • (geb. 1979) am

                      Bin da bei dir. Hab ich auch nicht geschaut.
                  • am via tvforen.de

                    War eine tolle Sendung.

                    Und da es hier noch keinen Shitstorm Thread gibt, sehen das wohl Viele so.
                    • am via tvforen.de

                      Tolle Sendung, tolle Gäste. Die Idee von Frank Elstner ist gut. Mal sehen was kommt.
                    • am via tvforen.de

                      Der Auftritt von Elstner war grandios. Nach einer kurzen Unsichersicherheit war voll in seinem Element und konnte mit Hilfe seiner Karte die Wette hervorragend erklären. Elstner siezte die Kandidaten, seine angenehme Stimme klang wie eh und je. Dann wich Elstner offenbar von seiner Karte ab und wollte vom Baggerfahrer mehr über verschiedene Bagger wissen. Gottschalks Zwischenruf - "Merken Sie, wie das Niveau steigt?" - war einfach genau an der richtigen Stelle und Elstner ließ sich davon nicht stören.

                      Dass die verlorene Landkarten-Wette am Ende doch gewonnen hat, war für mich überraschend angesichts einer Bagger-, einen witzigen Klobürsten- und einer spektakulären Außenwette.
                      Und doch war es objektiv gesehen wohl die größte Leistung, auf einer Wand mit Dartpfeilen Länder zu treffen, die gar nicht zu sehen sind.
                      Die meisten Gäste fand ich ziemlich langweilig, es fehlte ein wenig der Glamour eines großen Hollywood-Stars, das Gekreische von Teenie-Mädchen wegen irgendeines Idols oder ein alter Kumpel Gottschalks wie Jauch, Krüger oder Maffay - aber die waren meiner Erinnerung alle zum Geburtstag da.
                      Vermisst habe ich auch die Stadtwette, aber da gab es vermutlich keine pandemietaugliche Idee.

                      Udo Lindenberg und Frank Elstner schienen sich abgesprochen zu haben, als sie eine Fortsetzung der Show anregten. Darauf schien Gottschalk zunächst nicht einzugehen oder sogar eher abzuwinken.
                      Wer aber genau hingehört hat, wurde am Ende eines Besseren belehrt:
                      Beim Abschied sagte Elstner, dessen Mikrofon leider abgeschaltet war, den mal aber dank Gottschalks Mikro dennoch leise hören konnte: "Noch viele neue Sendungen."
                      Darauf gut hörbar Gottschalk: "Ich bin mal gespannt - also."

                      Ich auch.


                      Der Kelte

                  weitere Meldungen