Quoten: Über acht Millionen sehen Supercup im ZDF

    „Kaisermania“ im MDR schlägt ProSieben und Sat.1

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 04.08.2019, 10:33 Uhr

    Das ZDF dominierte mit dem Supercup den Quoten-Samstag – Bild: ZDF
    Das ZDF dominierte mit dem Supercup den Quoten-Samstag

    Der Supercup machte seinem Namen alle Ehre und bescherte dem ZDF am Samstagabend herausragende Einschaltquoten. 8,09 Millionen Zuschauer verfolgten den Sieg von Borussia Dortmund über Bayern München. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag somit bei extrem starken 32,5 Prozent und auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden bei 2,17 Millionen Zuschauern 31,5 Prozent erreicht.

    Für den Supercup war es seit der Wiederbelebung im Jahr 2010 die zuschauerreichste Partie. Auch im Vergleich zum Vorjahr konnte ein deutlicher Zuwachs verbucht werden, als 5,44 Millionen beim Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München mit dabei waren. Die Berichterstattung über die Finals in Berlin bescherte dann schließlich direkt im Anschluss ab 22.40 Uhr dem „Aktuellen Sportstudio“ mit 2,83 Millionen Zuschauern und 15,6 Prozent Marktanteil ebenfalls ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis. Bei den Jüngeren waren 11,6 Prozent mit dabei.

    Angesichts der Fußball-Konkurrenz schlug sich Das Erste mit der „Ein Wochenende im August“ äußerst wacker. 3,32 Millionen Zuschauer wollten den Liebesfilm mit Nadja Uhl sehen, sodass ein Marktanteil von 13,6 Prozent erreicht wurde. In der Zielgruppe waren aber lediglich magere 5,0 Prozent drin.

    RTL setzte zeitgleich auf die Wiederholung des „Supertalent“-Spezials „Dieters 30 Sternstunden“ und konnte immerhin 11,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen verbuchen. Dennoch blieb man unter dem Senderschnitt. 1,69 Millionen Zuschauer sorgten insgesamt für einen Marktanteil von 7,1 Prozent.

    Deutlich schlechter sah es bei ProSieben aus, wo „Kill the Boss“ mit 610.0000 Zuschauern und 6,2 Prozent Marktanteil regelrecht unterging. Auch in der Zielgruppe wurden nur 5,9 Prozent erreicht. Sat.1 versuchte sein Glück wieder einmal mit einer Zeichentrick-Wiederholung, doch selbst „Ice Age – Giganten“ konnte nur 880.000 Zuschauer und schwache 3,6 Prozent Marktanteil insgesamt begeistern. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war das Ergebnis von 4,9 Prozent enttäuschend.

    In Party-Stimmung war dagegen der MDR mit der Live-Übertragung von „Kaisermania“. Im mittlerweile 16. Jahr hat das Konzert-Event mit Roland Kaiser längst Kultstatus, was sich auch in den Quoten widerspiegelte. 1,21 Millionen Zuschauer sorgten für überdurchschnittlich starke 5,0 Prozent Marktanteil – und für den gutgelaunten Sieg des Dritten Programms über ProSieben und Sat.1. Auch die Werte in der werberelevanten Zielgruppe waren mit 3,2 Prozent deutlich stärker als üblich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • MoniMausi am 04.08.2019 16:43melden

      Für mich als Schwarz-gelber dann eine Selbstverständlichkeit, dem BVB beim Siegen zuzusehen! So kanns weiter gehen! Heja Bvb
        hier antworten
      • serieone am 04.08.2019 10:56melden

        Glückwunsch Dortmund. So kann es weitergehen.
          hier antworten

        weitere Meldungen