„Power“: Finale Staffel noch dieses Jahr auf Deutsch

    AXN kündigt TV-Premiere neuer Folgen an

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 17.09.2019, 14:50 Uhr

    "Power": Finale Staffel noch dieses Jahr auf Deutsch – AXN kündigt TV-Premiere neuer Folgen an – Bild: Starz

    Das Gangsterdrama „Power“ nähert sich seinem Höhepunkt: Noch eine Staffel steht den deutschen Zuschauern von der Serie um James „Ghost“ St. Patrick (Omari Hardwick) bevor. Die ersten zehn Folgen der in zwei Teile aufgeteilten finalen Staffel sind seit Ende August in den USA zu sehen, die im englischen Original mit deutschen Untertiteln auch bei AXN jeweils 48 Stunden nach der US-Premiere gezeigt werden. Nun steht fest: Der Pay-TV-Sender wird ab dem 18. November die deutsche Fassung zeigen, jeweils montags um 21.50 Uhr. Wie üblich stehen die jeweiligen Folgen dann auch in den Mediatheken von Vodafone, Unitymedia, MagentaTV, Prime Video Channels und Teleclub auf Abruf bereit.

    Der blutige Kampf gegen das mächtige New Yorker Drogenkartell dominiert die finale Staffel. James „Ghost“ St. Patrick sucht Rache. Sein ehemaliger Drogenpartner und Waffenbruder muss für den ultimativen Verrat bezahlen. Er ist von der Perfidie und Grausamkeit derer, die er einst seine Familie nannte, bis ins Mark erschüttert, und schwört Rache. Gleichzeitig muss er wachsam gegenüber jenen bleiben, die ihn für seine früheren kriminellen Machenschaften zur Strecke bringen wollen.

    Die sechste Staffel hat einen prominenten Neuzugang vorzuweisen. „Californication“-Veteran Evan Handler stößt für die neuen Folgen zum festen Ensemble. Handler verkörpert Jacob Warner, einen neuen Bundesanwalt, der viele Verfehlungen seiner Behörde wiedergutzumachen hat. Warner gilt als geschickt und einflussreich. Er nutzt seine Autorität nach innen und und außen hin, um durch Druck die notwendigen Antworten zu erhalten. Neu zum Cast stößt zudem Cynthia Addai-Robinson als geheimnisvolle Ramona, eine neue Insiderin des Drogenrings. Darüber hinaus wurden Mike Dopud (Jason Micic) und Monique Gabriela Curnen (Blanca Rodriguez) in den Hauptcast befördert.

    Curtis „50 Cent“ Jackson, der als Executive Producer fungiert, absolviert sein Regiedebüt. Zudem kehrt der Emmy-prämierten Regisseur Anthony Hemingway („The People v. O.J. Simpson: American Crime Story“) zurück. Showrunner ist Courtney A. Kemp („Good Wife“).

    Für den US-Bezahlsender Starz hat sich „Power“ zu einem absoluten Aushängeschild entwickelt. Die letzten fünf Episoden der finalen Staffel werden in den USA im Januar 2020 laufen – und kurz darauf auch auf AXN zu sehen sein. Das Ende von „Power“ markiert den Start mehrerer geplanter Spin-Offs. Bereits angekündigt ist das Sequel „Power Book II: Ghost“ mit Mary J. Blige (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      absolut geile serie...wundere mich aber über das serienende nach staffel 6.

      das ende war doch für staffel 7 geplant.

      ah ok, es sind diesmal 15 folgen....würden also 5 fehlen für zwei power staffeln.

      die spin offs finde ich auch hochinterssant
      • am melden

        Super, endlich neue Folgen.
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen