„Party of Five“: ONE bringt US-Teenieserie zurück

    90er-Jahre-Klassiker mit Matthew Fox, Neve Campbell und Jennifer Love Hewitt

    01.03.2018, 17:30 Uhr – Glenn Riedmeier & Ralf Döbele

    "Party of Five": ONE bringt US-Teenieserie zurück – 90er-Jahre-Klassiker mit Matthew Fox, Neve Campbell und Jennifer Love Hewitt – Bild: FOX
    „Party of Five“

    Am Nachmittag zeigt der ARD-Spartenkanal ONE derzeit „Dawson’s Creek“ – am 11. April ist das Serienfinale zu sehen. Tags darauf holt ONE den nächsten US-Teenserien-Klassiker aus der Schublade, der fortan den Sendeplatz um 15.50 Uhr übernimmt: Die 90er-Jahre-Serie „Party of Five“ kehrt nach längerer Pause ins deutsche Free-TV zurück – zuletzt war sie 2011 im Frühprogramm von kabel eins zu sehen. Nun dürfen sich die deutschen Fans auf eine neue Ausstrahlung der insgesamt 143 Folgen in sechs Staffeln freuen, die zwischen 1994 und 2000 produziert wurden.

    „Party of Five“ gilt als eine der größten Kultserien der 90er Jahre. Sie lief auf dem US-Network FOX und diente als Sprungbrett für Schauspieler wie Matthew Fox („Lost“), Neve Campbell („Scream – Schrei!“), Scott Wolf („Everwood“), Scott Grimes („The Orville“) oder Jennifer Love Hewitt („Ghost Whisperer“).

    Für die fünf Kinder der Familie Salinger hat sich das Leben von einem Moment auf den nächsten für immer verändert. Als ihre Eltern bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommen, wird der 24-jährige Charlie (Fox), der gerade erst das College geschmissen hat und sich auf einer Art Selbstfindungstrip befindet, notgedrungen zum Vormund seiner Geschwister – weil diese sonst auf verschiedene Pflegefamilien verteilt würden. Mehr Verantwortung übernimmt aber zunächst der 16-jährige Bailey (Wolf), der von seiner ein Jahr jüngeren Schwester Julia (Campbell) unterstützt wird. Gemeinsam versuchen sie, sich um das erst einjährige Baby Owen zu kümmern sowie um die elfjährige Claudia (Lacey Chabert), die durch ihr Talent an der Geige als Wunderkind gilt.

    Trotz der vielfachen Etikettierung als Teenieserie, erhielt „Party of Five“ für die ersten Staffeln reichlich Kritikerlob für die realistische Darstellung der Probleme des Erwachsenwerdens und wurde mit dem Golden Globe als Beste Dramaserie ausgezeichnet. In Deutschland war „Party of Five“ erstmals 1996 zu sehen. RTL strahlte die Serie als Teil seines Serienaufgebots am Samstagnachmittag aus, zu dem auch andere Hits der 90er Jahre wie „Beverly Hills, 90210“ und „Melrose Place“ gehörten.

    Im Herbst 2017 hat das Produktionsstudio Sony Pictures Television die damaligen Serienschöpfer Chris Keyser und Amy Lippman mit einem Reboot beauftragt. Der US-Kabelsender Freeform erteilte inzwischen grünes Licht für die Produktion eines Piloten. Die Neuauflage soll sich um eine Latino-Familie drehen – bei der die Eltern wegen ihrer damals illegalen Einreise aus den USA deportiert werden, während die in den USA geborenen Kinder bleiben dürfen. Ob dieses Reboot tatsächlich in Serie gehen wird, bleibt abzuwarten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Argus am 02.03.2018 08:31 via tvforen.de

      Super! Endlich eine Chance für mich, doch noch die 6. Staffel zu sehen, die RTL damals nicht ausgestrahlt hat.
      • serieone am 01.03.2018 18:41

        Ich habe die Serie bei RTL Passion vor 2 Jahren komplett gesehen.
          hier antworten
        • User_389305 am 01.03.2018 18:28

          Ich habe sehr lange darauf gewartet, dass Party of Five wieder ausgestrahlt wird. Hab es inzwischen bei Netflix komplett nochmal gesehen.
            hier antworten

          weitere Meldungen