„One Of Us Is Lying“: Neuer Young-Adult-Thriller erhält grünes Licht

    „Der Frühstücksclub“ trifft auf „Pretty Little Liars“

    Bernd Krannich – 13.08.2020, 15:52 Uhr

    Der amerikanische Streamingdienst Peacock hat der Serie „One Of Us Is Lying“ nach der Produktion eines Serienpiloten die Bestellung über acht Episoden gegeben. Für den jungen Anbieter ist es das erste Mal, dass eine Serienbestellung erst nach einer Pilotepisode erfolgte – andere Projekte kamen von Senderschwestern oder als direct-to-series-Bestellungen.

    Mit einer der Garanten für die jetzige Bestellung war die als Schauspielerin bekannte Jennifer Morrison („Dr. House“, „Once Upon a Time – Es war einmal … “), die die Pilotfolge als Regisseurin inszenierte.

    „One Of Us Is Lying“ wird als Mischung aus dem bekannten Film „Breakfast Club – Der Frühstücksclub“ und Teen-Serien wie „Pretty Little Liars“ beschrieben: An einer High School mussten fünf Schüler zum Nachsitzen antreten und blieben dabei weitgehend unbeaufsichtigt. Nur vier von ihnen leben am Ende noch – und jeder hätte einen Grund für den Mord gehabt und ist daher verdächtig.

    Im Rahmen der Serienbestellung wurde der spanische Produzent Darío Madrona als Showrunner engagiert. Er hatte zuvor die Netflix-Serie „Élite“ miterfunden.

    Die Hauptrollen in der Serie spielen Marianly Tejada, Cooper van Grootel, Annalisa Cochrane („Heathers“), Chibuikem Uche, Jessica McLeod („You Me Her“), Barrett Carnahan („Alexa und Katie“) und Melissa Collazo.

    Die Serie basiert auf einer Romanvorlage von Karen M. McManus, die Adaption verfasste Erica Saleh.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen