Neue Staffeln für „Room 104“ bei HBO, „Last Chance U“ bei Netflix

    Verlängerung für Anthologie, neuer Handlungsort für Doku-Reihe

    Neue Staffeln für "Room 104" bei HBO, "Last Chance U" bei Netflix – Verlängerung für Anthologie, neuer Handlungsort für Doku-Reihe – Bild: HBO/Netflix
    Gehen in die Verlängerung: „Room 104“ auf HBO und „Last Chance U“ auf Netflix

    HBO wird das geheimnisvolle Motelzimmer der Duplass-Brüder erst einmal nicht räumen. Der Pay-TV-Sender hat eine zweite Staffel der Anthologie „Room 104“ bestellt. Auch Netflix schickt eine Eigenproduktion in die Verlängerung. Die Doku-Serie „Last Chance U“ erhält bereits die dritte Staffel, die allerdings auch einen neuen Handlungsort erhält.

    „Room 104“ startete am 28. Juli auf HBO und spielt vollständig in ein und demselben Zimmer einer typischen amerikanischen Motel-Kette. In jeder Episode zieht ein anderer Gast ein und bringt eine ganz eigene Geschichte mit. Die Bandbreite der Storys reicht dabei von Comedy über Drama bis Horror. Die beiden Serienschöpfer Jay und Mark Duplass produzieren für HBO auch die animierte Comedy „Animals“. Zu den Motelgästen der ersten Staffel gehörten Philip Baker Hall („Bruce allmächtig“), James van der Beek („Dawson’s Creek“), Mae Whitman („Parenthood“), Hugo Armstrong („Stitchers“), „Star Trek“-Veteran Tony Todd und auch Jay Duplass selbst.

    Die Serie wird aktuell von Sky parallel zur US-Ausstrahlung digital veröffentlicht, bei Sky Atlantic erfolgt die lineare Ausstrahlung ab dem 21. September „Room 104“.

    „Last Chance U“ wird sich 2018 auf Netflix mit der dritten Staffel zurückmelden. Die Doku-Reihe begleitete bislang das Football-Programm am East Mississippi Community College. Im neuen Jahr wird die Serie allerdings die bekannten Protagonisten hinter sich lassen und eine neue Gruppe Football-Spieler am Independence Community College im US-Bundesstaat Kansas begleiten.

    „Wir haben jetzt die Möglichkeit nach Kansas zu gehen, aber wir hoffen die Menschen, die wir in den zwei Staffeln so liebgewonnen haben, wieder zu besuchen“, so Regisseur Greg Whiteley in einem Statement. „Wir sind dem talentierten Team am East Mississippi Community College für immer dankbar dafür, dass sie uns das Vertrauen geschenkt haben und wir ihre unglaublichen Geschichten erzählen konnten“.

    25.08.2017, 12:37 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen