Neue Staffeln für „Heartland“ und „Coroner“

    Kanadischer Sender CBC stellt Programm 2020/21 vor

    Bernd Krannich – 29.05.2020, 17:30 Uhr

    „Coroner – Fachgebiet Mord“

    Nicht nur in den Vereingten Staaten ist derzeit „Upfronts“ das Schlagwort, auch in Kanada plant man aktuell das Programm der kommenden zwölf Monate. Während die meisten Sender dabei davon ausgebremst werden, dass sie für einen Gutteil ihres Programms südlich der Grenze Bestellungen einkaufen, hat der öffentlich-rechtliche Sender CBC das Problem so nicht – denn der sieht sich als Stütze kanadischer Kultur und bestellt daher im Inland – allerdings unterhält man bisweilen Ko-Produktionen mit anderen Nationen des Commonwealth of Nations. Zum Aufgebot für die Season 2020/21 gehören unter anderem die 14. Staffel von „Heartland – Paradies für Pferde“ und die dritte Staffel von „Coroner – Fachgebiet Mord“, die auch hierzulande laufen.

    Darüber hinaus wurden verlängert:

    Keine Neuigkeiten gibt es derweil von den beiden fiktionalen Serien „Burden of Truth“ (mit Kristin Kreuk) und „Diggstown“ – bei beiden Formaten habe der Sender wegen COVID-19 noch keine Entscheidung getroffen, berichtet TV,eh!.

    Drei neue fiktionale Serien wurden für die kommende Season angekündigt. Einerseits der Thriller „The Sounds“, eine Ko-Produktion von CBC, Sky NZ, und dem amerikanisch-britischen Streamer Acorn TV: Das kanadische Ehepaar Maggie (Rachelle Lefèvre) und Tom Cabbott (Matt Whelan) gerät bei ihrer Ankunft in der neuen Heimat auf Neuseelands Südinsel in eine Situation voller Geheimnisse – die aufbrechen, nachdem Tom unter mysteriösen Umständen verschwindet. Der Thriller umfasst acht Folgen.

    Andererseits „Trickster“, ein Drama mit übernatürlichen Elementen basierend auf dem Bestseller „Son of a Trickster“ von Eden Robinson. Im Zentrum steht der Teenager Jared aus einer enorm dysfunktionalen Familie der First Nations, wo er als „der Erwachsene“ fungieren muss. Seine Mutter Maggie (Crystle Lightning) hat augenscheinlich eine behandlungsbedürftige psychische Erkrankung, schluckt aber lieber diverse Drogen, statt professionelle Hilfe zu suchen. Jareds Eltern sind getrennt, sein Vater Phil (Craig Lauzon) ist arbeitsunfähig und lebt zudem mit einer neuen Freundin zusammen. So sorgt Jared neben der Schule mit einem zusätzlichen Job für den Lebensunterhalt der Eltern – und auch mit dem Handel von Ecstasy. Sein ohnehin schon schwieriges Leben wird komplett auf den Kopf gestellt, als er metaphysische Dinge zu sehen beginnt – sprechende Raben, Doppelgänger und andere Wesenheiten. CBC hatte das Projekt schon länger in Arbeit und nun auch direkt bestätigt, dass es eine zweite Staffel geben wird.

    Und schließlich „Lady Dicks“ – eine Buddy-Cop-Serie um die sehr unterschiedlichen Detectives Samantha (Meredith MacNeill) und Nancy (Adrienne C. Moore; „Orange is the New Black“), die sich gegenseitig in den Wahnsinn treiben, trotzdem sehr erfolgreich zusammenarbeiten, aber nach Feierabend mit den Herausforderungen eines unfreiwilligen ungebundenen Lebens jenseits der 40 zu kämpfen haben.

    Weiterhin zum Programm von CBC gehört der örtliche Reality-Favorit, die Eistanz-Castingshow „Battle of the Blades“ (wo Profi-Spieler der Nationalsportart Eishockey mit Eistänzerinnen auftreten), die lokale „Höhle der Löwen“-Variante „Dragon’s Den“ (in der 15. Staffel) und die Naturkunde-Sendung „The Nature of Things“ (in der 60. Staffel)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1962) am melden

      Toll - Ich freue mich auf neue Folgen von Heartland und Coroner. Die Kanadier machen klasse Serien. Würde mir wünschen dass auch mal Nick Knight der Vampircop gesendet wird.
        hier antworten

      weitere Meldungen