Netflix: „Süße Magnolien“ verlängert, „Baby“-Finale angeteast, „(un)gesund“ vorgestellt

    Neuigkeiten zu drei Formaten des Streaming-Dienstes

    Bernd Krannich – 24.07.2020, 14:56 Uhr

    Ausschnitt aus dem Poster zu „Süße Magnolien“

    Netflix-Neuigkeiten: Der Streaming-Dienst hat seine Dramaserie „Süße Magnolien“ um eine zweite Staffel verlängert. Zudem wurde ein Teaser-Trailer zur dritten und letzten Staffel des italienischen Dramas „Baby“ veröffentlicht und ein Trailer zur neuen Dokuserie „(un)gesund“ über gefährliche Auswüchse der sogenannten Wellness-Industrie – die Doku startet am 12. August.

    Süße Magnolien

    Netflix hat seinem leichten Drama „Süße Magnolien“ (OT: „Sweet Magnolias“) die Verlängerung um eine zweite Staffel gegeben. Die Auftaktstaffel war Mitte Mai veröffentlicht worden. Die Serie basiert auf einer erfolgreichen Romanreihe von Sherryl Woods und stellt die lebenslange Freundschaft dreier Frauen ins Zentrum, die von JoAnna Garcia Swisher („Privileged“), Brooke Elliott („Drop Dead Diva“) und Heather Headley („Chicago Med“) gespielt werden.

    Während sich Netflix anfangs bei seiner Serienproduktion auf gewagtere Formate auf erzählerischer Augenhöhe mit Pay-TV-Sendern konzentriert hatte, hatte man zuletzt mit „Süße Magnolien“ und dem ebenfalls verlängerten „Virgin River“ auch eher leichte Serien um „Alltagsdramen“ bestellt – Wiederholungsrechte zu solcher „Feierabendunterhaltung“ hatte man bisher als Lizenz erworben. Allerdings sichern sich vor allem US-Sender mittlerweile solche Serien auch für ihre eigenen Dienste, so dass Netflix hier nun auch selbst tätig werden musste.

    Baby

    Im vergangenen Jahr hatte Netflix angekündigt, für seine italienische Eigenproduktion „Baby“ eine abschließende Staffel zu produzieren, die die Erlebnisse der Freundinnen Chiara (Benedetta Porcaroli) und Ludovica (Alice Pagani) zum Abschluss bringen würde. Nun wurde der September 2020 als Ausstrahlungsmonat für das Finale bestätigt und ein Teaser-Trailer veröffentlicht:

    Teaser-Trailer zur dritten Staffel von „Baby“ (italienisch mit englischen Untertiteln)

    In der Ankündigung zur dritten Staffel hatte es geheißen: Es ist an der Zeit, alle Geheimnisse zu enthüllen. Angelehnt an einen realen Skandal erzählt „Baby“ die Geschichte der Schülerinnen Chiara und Ludovica aus einem wohlhabenden Stadtteil von Rom, die sich aus ihren behüteten Familien ins Nachtleben schleichen und mit deutlich älteren Männern anbändeln – die ihnen dann „Geschenke“ machen, um diese „Beziehungen“ am Leben zu halten.

    (un)gesund

    Netflix hat die Dokumentation „(un)gesund“ (OT: „(un)well“) mit einem jetzt veröffentlichten englischsprachigen Trailer näher vorgestellt. Das Format, das am 12. August mit sechs Episoden veröffentlicht wird, beleuchtet, wie die Wellnessindustrie mit häufig ungetesteten und bisweilen lebensgefährlichen Mitteln eine Verbesserung des persönlichen Wohlbefindens verspricht. Und dabei vielen Menschen, die sich um ihre Gesundheit sorgen, mit teuren und nutzlosen Mitteln ungeheure Geldsummen aus den Taschen zieht. In jeder Episode wird einer dieser Gesundheitstrends näher beleuchtet.

    Es sollte an dieser Stelle nicht verschwiegen werden, dass sich Netflix andererseits mit der im Januar 2020 veröffentlichten Doku-Serie „The Goop Lab“ einigen Ärger in diesem Gebiet eingefangen hatte: Das Format wurde in Zusammenarbeit mit der häufiger kritisierten Lifestyle-Marke Goop von Filmstar Gwyneth Paltrow hergestellt, die eben Produkte zu Luxus-Preisen anbietet, deren Wirksamkeiten umstritten sind.

    Trailer zu „(un)well“ (englisch)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen