„Mord auf Shetland“: Drehstart zu vierter Staffel

    Serienhandlung lässt erstmals die Romanvorlage hinter sich

    Ralf Döbele – 01.04.2017, 11:00 Uhr

    „Mord auf Shetland“: Douglas Henshall als Jimmy Perez

    Brandneue Fälle warten auf Jimmy Perez. Auf der schottischen Inselgruppe haben die Dreharbeiten zur mittlerweile vierten Staffel von „Mord auf Shetland“ begonnen. Douglas Henshall übernimmt in den sechs neuen Folgen erneut die Hauptrolle. Während die ersten drei Staffeln auf den Kriminalromanen von Ann Cleeves basierten, wurden nun die neuen Episoden erstmals ausschließlich für die Fernsehserie entwickelt.

    Jimmy Perez bekommt es mit Morden aus der Vergangenheit zu tun, die große Ähnlichkeiten mit aktuellen Verbrechen aufweisen. Als die Verurteilung von Thomas Malone (Stephen Walters) nach 23 Jahren hinter Gittern aufgehoben wird, muss Perez die Ermittlungen in dem Mord an der Teenagerin Lizzie Kilmuir aus dem Jahr 1994 erneut aufrollen. Weitere Verdächtigungen lasten auf Malone, als ein örtlicher Journalist unter ähnlichen Umständen getötet wird.

    Auch Allison O’Donell (Alison ‚Tosh‘ MacIntosh), Steven Robertson (Sandy Wilson), Mark Bonnar (Duncan Hunter) und Julie Graham (Rhona Kelly) sind in den neuen Folgen wieder mit dabei. Neu in der Serie sind unter anderem Neve McIntosh („The Replacement“), Sean McGinley („The Fall“) und Michael Moreland („Ray Donovan“). Die Drehbücher stammen von David Kane und Louise Ironside. Regie führen Lee Haven Jones und Rebecca Gatward.

    In Deutschland wird der nächste „Mord auf Shetland“ am Ostermontag gelöst. Am 17. April zeigt Das Erste die Doppelfolge „Sturmwarnung“ um 21.45 Uhr.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ich weiß, ich bin mehr als ein Jahr zu spät dran mit meinem Kommentar, aber trotzdem 😉...
      Ich liebe die Bücher von Ann Cleeves aus dieser Reihe und ich liebe auch die ersten beiden Staffeln, die ja bereits im deutschen Fernsehen gezeigt wurden (auch wenn sowohl die Reihenfolge der Fälle, als auch die Handlung mehr oder weniger stark von den Vorlagen abweicht). Ich bin dadurch zu einem absoluten Fan der Inseln geworden (sehr zu empfehlen: shetlandwebcams.com mit mehreren tollen live-cams).Gerade das ruhige Tempo, die karge Schönheit der Landschaft und die etwas spröden Charaktere sind es, die die Serie für mich vom amerikanischen (und auch deutschen) Krimi-Einheitsbrei abheben. Leider warte ich immer noch auf die deutsche Ausstrahlung der Staffeln 3 (die übrigens auch nicht auf einer Buchvorlage basiert 😉) und 4. In Kürze (Juli 2018) beginnen sogar schon die Dreharbeit zur 5. Staffel. Ich hoffe wirklich, dass die Programmplaner des Ersten endlich mal nachlegen.
        hier antworten

      weitere Meldungen