„Moone Boy“ und „Psychoville“ kommen zu Clipfish

    Deutschlandpremieren von britischen Serien beim Videoportal

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 20.10.2014, 13:45 Uhr

    Moone Boy – Bild: Sky
    Moone Boy

    Die Videoplattform der Mediengruppe RTL Deutschland, Clipfish, hat ein Rechtepaket bei BBC Worldwide erworben. Dadurch haben etwa die Serien „Moone Boy“ und „Psychoville“ dort ihre Deutschlandpremieren.

    Auf der anderen Seite werden die älteren Comedyserien „Extras“, „Coupling“, „Suburban Shootout – Die Waffen der Frauen“, „Little Britain“, „Come Fly with Me“, das britische „The Office“, „Swinging – Liebe, Sex & andere Katastrophen“ sowie die Dramaserien „Whitechapel“ und „Jekyll“ bei Clipfish nun in Originalfassung und deutscher Synchronversion angeboten.

    Die in Irland spielende Serie „Moone Boy“ ist in den 1980er Jahren angesiedelt. Der 12-jährige Martin Moone (David Rawle) navigiert mit Hilfe seines imaginären Freundes Seán (Chris O’Dowd, „The IT Crowd“) durch sein schwieriges Leben als jüngstes Kind und einziger Junge in seiner Familie. ABC entwickelt gerade eine Adaption der Serie, die von O’Dowd stammt (fernsehserien.de berichtete).

    In „Psychoville“ der beiden „The League of Gentlemen“-Mitglieder Steve Pemberton und Reece Shearsmith stehen fünf sehr unterschiedliche aber gleichsam skurrile Figuren im Zentrum, die jeweils von einem Unbekannten eine geheimnisvolle Nachricht erhalten haben: „Ich weiß, was Du getan hast…“

    Beide Serien brachten es jeweils auf zwei kurze Staffeln.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen