[UPDATE] „Moonbase 8“: Trailer zur Astronauten-Comedy mit Fred Armisen und John C. Reilly

    Traininig für Mondmission läuft bei Showtime aus dem Ruder

    Bernd Krannich – 14.09.2020, 19:05 Uhr (erstmals veröffentlicht am 21.08.2020)

    Gehen auf erdnahe Mondmission: (v.l.) John C. Reilly, Tim Heidecker und Fred Armisen in „Moonbase 8“

    „Aktuell“ sind Raumfahrtthemen wieder groß im Kommen. Neben „Space Force“, „Away“, „The First“ und „For All Mankind“ sowie „Die Helden der Nation“ steigt demnächst auch Showtime mit „Moonbase 8“ in das Thema ein. Hier haben sich drei Astronauten um eine Mondmission beworben. Davor hat die NASA allerdings einen Testlauf in einem künstlichen Habitat hier auf der Erde verordnet. Die Darstellerriege aus Fred Armisen, Tim Heidecker und Charakter-Darsteller John C. Reilly lässt Hoffnung auf eine unterhaltsame Serie aufkommen.

    Update: Showtime hat nun den ersten Teaser-Trailer zu „Moonbase 8“ veröffentlicht, als Startdatum wurde der 8. November verkündet.

    Der erste Trailer zu „Moonbase 8“

    Bisher: Wie die jüngsten Erfolge der amerikanischen Raumfahrt mit dem bemannten SpaceX-Flug zur ISS sind diese Serien allerdings allesamt mit einiger Vorlaufzeit entstanden, so hatte Showtime „Moonbase 8“ schon vor zwei Jahren auf den Weg gebracht. In diesem Herbst soll es aber mit der Ausstrahlung der sechs Teile so weit sein. Der Sender weist darauf hin, dass die Dreharbeiten schon stattgefunden hatten, als wir alle durch die Corona-Pandemie gezwungen wurden, uns längerfristig weitgehend in unsere Behausungen zurückzuziehen.

    In der Wüste von Winslow, Arizona sind die drei eher unterdurchschnittlichen Astronauten Skip (Armisen), Rook (Heidecker) und – als Gruppenleiter – Cap (Reilly) in den Simulator Moonbase 8 der National Aeronautics and Space Administration eingezogen, um sich für eine Mond-Mission zu qualifizieren. Während sie engagiert ihrem Training nachgehen, lassen sie unerklärliche Ereignisse an ihrem eigenen Verstand ebenso zweifeln, wie auch ihr Vertrauen in die jeweiligen Kollegen bröckeln und ihre Überzeugung, das Zeug zum Raumfahrer zu haben, schwinden.

    Fred Armisen steht unter anderem hinter der mehrfach Emmy-nominierten Sketch-Comedy „Portlandia“. Heidecker ist ein vielbeschäftigter Comedy-Autor und -Darsteller, der unter anderem mit Eric Wareheim diverse „Tim and Eric’s“-Formate schuf (etwa „Tim and Eric’s Bedtime Stories“). John C. Reilly ist ansonsten in der Regel auf der Kinoleinwand zuhause (etwa Watson in „Holmes und Watson“), für seine Beteiligung an der Musicalverfilmung „Chicago“ war er für einen Oscar nominiert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen