„Messie-Alarm!“ im Privatfernsehen

    Noch mehr Doku-Soaps zum Modethema

    Michael Brandes – 11.08.2011, 14:13 Uhr

    Das Messie-Team – Start in ein neues Leben – Bild: RTL II
    Das Messie-Team – Start in ein neues Leben

    Schon seit einigen Jahren sind Menschen, die unter dem Messie-Syndrom leiden, gern gesehene Protagonisten in den Doku-Soaps der Privatsender. So populär wie in diesen Tagen waren die ‚Messies‘ allerdings noch nie. RTL II kann derzeit zwar kaum Erfolge vorweisen, das im Juni gestartete Help-Format „Das Messie-Team – Start in ein neues Leben“ läuft allerdings blendend. Wer nicht nur Messie, sondern zugleich noch Mietpreller ist, schafft sogar den Sprung zu RTL. Wer sich dort als Messie bei Vera Int-Veen nicht gut aufgehoben fühlt, hätte alternativ beim Branchenkrösus auch noch Tine Wittler zur Auswahl, die in „Einsatz in 4 Wänden“ mittlerweile eine härtere Gangart eingelegt hat und mit Episodentiteln wie ‚Das Chaoshaus der Messie-Familie‘ Zuschauer anlockt.

    Bevor der Trend wieder verebbt, haben sich auch Sat.1 und kabel eins noch schnell zwei Doku-Soaps zum Modethema zusammengestrickt. In der neuen ‚Real-Life‘-Doku „Messie-Alarm!“ (So, 11.9., 18:00 Uhr, Sat.1) werden die Protagonisten von Andrea Göpel betreut. Sobald die Messies durch sind, wird die Reihe umbenannt in „Kilo-Alarm!“ – Menschen kämpfen mit ihren 200-Kilo-Körpern.

    Noch eiliger hat es kabel eins, das per kurzfristiger Programmänderung schon in der kommenden Woche einen Sendeplatz freiräumt für die Reihe „Achtung Messies! Deutschland räumt auf“, die sich Mietprellern mit Messie-Syndrom widmet: „Sie leben im Chaos zwischen mumifizierten Ratten und verschimmelten Matratzen, weil sie verlernt haben aufzuräumen“, heißt es arg unsensibel in der dazugehörigen Programmankündigung. Kabel eins begleitet „Vermieter auf der Jagd nach Wohnnomaden und ist dabei, wenn Messies dem Chaos den Kampf ansagen und ihre Müllmelancholie besiegen.“ Zu sehen ist das ab dem 16. August dienstags um 21:15 Uhr. Das ist eigentlich der Sendeplatz der in der Vorwoche gestarteten Reihe „K1 Reportage Spezial – Die härtesten Jobs der Welt“ , die nun aus aktuellem Anlass wieder aus dem Programm fliegt.

    Es bleibt die Sorge, ob es bundesweit überhaupt genügend Messies gibt, um die Nachfrage der Privatsender zu befriedigen. Für potentielle Doku-Soap-Laiendarsteller, die im Umgang mit Fernsehkameras schmerzfrei sind, bieten sich daher nun beste Gelegenheiten, eine kostenfreie Renovierung ihrer Privatwohnung abzustauben. Einfach zwei Bücherregale umschubsen und die Fotos an eine der üblichen Produktionsfirmen schicken. Für den nötigen Feinschliff in Form eines perfekten Ambientes sorgen dann schon die netten Leute vom Fernsehen, die sicherlich noch die eine oder andere tote Katze im Kofferraum haben.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Und dazwischen: Gerichts-Shows. Und Co ...
      • am via tvforen.de

        Da gab's doch vor einigen Jahren mal so 'nen Trend, bei dem alle Sender sich gegenseitig die "Idee" geklaut hatten. Was war's noch? ...Ach ja: Casting Shows
        und davor Quiz Shows
        und davor ...ach, hab's vergessen!
        • am via tvforen.de

          Max77 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > und davor ...ach, hab's vergessen!


          Talkshows. Damit fing das Elend mal an.
      • am via tvforen.de

        ich dachte, das hätten wir schon hinter uns.
        • am via tvforen.de

          Schöner Artikel zum Thema: "Öffnen Sie dieser Frau nie die Tür!" (http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,775332,00.html)
          • am via tvforen.de

            wunschliste.de schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Sobald die Messies durch sind,
            > wird die Reihe umbenannt in "Kilo-Alarm!" -
            > Menschen kämpfen mit ihren 200-Kilo-Körpern.

            Hä? Soll das heissen die Messies, die zuvor zu sehen waren, waren alles Fettsäcke, die, wenn endlich aufgeräumt wurde, dann auch abnehmen oder wie ist die Umbenennung zu verstehen?
            • am via tvforen.de

              Ja genauso und nicht anders :-)

              Alle Messies sind bestimmt fürchterlich dicke Menschen weil sie ja nie raus gehen weil sie ihre Tür nicht mehr finden, also nehmen sie bis ins unermessliche zu. Deswegen kommt jetzt erst Sat.1 und räumt auf, dabei müssen die Messies natürlich ordenlich mit anpacken dann purzeln schon mal die ersten Pfunde und wer dann immer noch zu Fett ist muss in die Strafrunde zu "Kilo-Alarm" und sich da nochmal zum Deppen machen lassen.

              Armes Deutschland, wirklich armes armes Deutschland!
            • am via tvforen.de

              erîk schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > wunschliste.de schrieb:
              > --------------------------------------------------
              > -----
              > > Sobald die Messies durch sind,
              > > wird die Reihe umbenannt in "Kilo-Alarm!" -
              > > Menschen kämpfen mit ihren 200-Kilo-Körpern.
              >
              > Hä? Soll das heissen die Messies, die zuvor zu
              > sehen waren, waren alles Fettsäcke, die, wenn
              > endlich aufgeräumt wurde, dann auch abnehmen oder
              > wie ist die Umbenennung zu verstehen?


              Ich vermute, es wird so laufen:

              Die 200Kilo Körper müssen sich täglich 24Stunden lang Messie-Fernsehen anschauen bis ihnen übel wird sie nur noch kotzen. das wird dann gefilmt und ebenfalls 24Stunden lang gesendet. Wer sich zuerst auf unter 100 kg runtergekotzt hat, hat gewonnen und wird der neue Kotzkönig...

              und schon gibt es auch einen neuen für Trend zu Hause, den man mit einfachen Mitteln schnell und problemlos nachmachen kann - mir ist jetzt schon ganz schlecht...
            • am via tvforen.de

              Wann kommt denn endlich: Wohnung sucht Mieter; eine Wohnung (Stimme aus dem Off) ... ach ... vergesst es ...


              Es ist Billig-TV mit geschönten Quoten, die von wenigen mit Sicherheit speziell ausgewählten Haushalten hochgerechnet werden. Und bei Eigenproduktionen werden, das unterstelle ich mal, aus 1% schnell mal "hupps, ich hab mich verschrieben" 10% Zuschauerbeteiligung.
              Anscheinend kommt es dennoch an, oder wie erklären sich die vielen Fratzen, die ihr Bonum in die Kamera halten und sich für die Superstars von morgen halten; einem morgen einer Wahrscheinlichkeitswelt, die wie auch immer NIEMALS Realtität werden wird.
              HOFFENTLICH !
            • am via tvforen.de

              Diesen Artikel habe ich vorhin gefunden:

              http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,775332,00.html

              Interessant, was da so alles auf uns losgelassen wird.
              Man darf sie nur nicht reinlassen!
            • am via tvforen.de

              Lokomotive schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Diesen Artikel habe ich vorhin gefunden:


              Aber erst nach mir! ;oP
            • am via tvforen.de

              Oh, das habe ich übersehen.
            • am via tvforen.de

              katja-mai schrieb:
              -------------------------------------------------------


              > Ich vermute, es wird so laufen:
              >
              > Die 200Kilo Körper müssen sich täglich
              > 24Stunden lang Messie-Fernsehen anschauen bis
              > ihnen übel wird sie nur noch kotzen. das wird
              > dann gefilmt und ebenfalls 24Stunden lang
              > gesendet. Wer sich zuerst auf unter 100 kg
              > runtergekotzt hat, hat gewonnen und wird der neue
              > Kotzkönig...


              Da können dann auch gleich die Putztrupps nebenbei weiterbeschäftigt werden ...


              >
              > und schon gibt es auch einen neuen für Trend zu
              > Hause, den man mit einfachen Mitteln schnell und
              > problemlos nachmachen kann - mir ist jetzt schon
              > ganz schlecht...

          weitere Meldungen