„Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D“ engagiert Constance Zimmer

    Andrew Howard und Blair Underwood ebenfalls in Staffel 3 dabei

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 31.07.2015, 11:48 Uhr

    Constance Zimmer in „UnReal“ – Bild: Lifetime
    Constance Zimmer in „UnReal“

    Die kommende dritte Staffel von „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ hat zwei Neuzugänge zu verzeichnen. Constance Zimmer („House of Cards“) und Andrew Howard („Bates Motel“) verstärken das Ensemble in zwei wichtigen wiederkehrenden Rollen.

    Daneben wurde auch bestätigt, dass Blair Underwood, wie bereits am Ende von Staffel 2, erneut als Mays (Ming-Na Wen) Ex-Mann Andrew Garner zu sehen sein wird. Underwood wird diesen Part auf wiederkehrender Basis in der gesamten Staffel verkörpern.

    Constance Zimmer spielt eine Rolle, die zur direkten Konkurrenz für Phil Coulson (Clark Gregg) werden könnte. Sie verfolgt als Kopf eines Teams nämlich genau das gleiche Ziel: das Aufspüren der sogenannten Inhumans, die ebenfalls bereits seit längeren eine Rolle in der Handlung spielen. Es dauert nicht lange, bis sie und Coulson aneinander geraten. Zimmer ist aktuell in dem neuen Lifetime-Drama „UnReal“ zu sehen, das vor kurzem für eine zweite Staffel verlängert wurde (fernsehserien.de berichtete). Bekannt ist sie außerdem aus „House of Cards“, „The Newsroom“, „Entourage“ und „Boston Legal“.

    Andrew Howard schlüpft in den neuen Folgen in die Rolle von Banks, einem autoritären und manchmal auch Furcht einflößenden Agenten. Genauere Details zu der Figur – Auftraggeber und Loyalitäten etwa – gibt es noch nicht. Howard wird demnächst auch in der neuen TNT-Serie „Agent X“ zu sehen sein. Zuletzt wirkte er außerdem bei „Hell on Wheels“ mit und spielte in den Filmen „96 Hours – Taken 3“, „Hangover 2“ und „Transformers – Die Rache“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen