Marvel-Deal: Netflix bestellt vier Serien und eine Miniserie

    Neue Comic-Verfilmungen sollen 2015 starten

    Glenn Riedmeier – 08.11.2013, 11:26 Uhr

    Erst kürzlich wurde bekannt, dass Marvel vier neue Realserien und eine Miniserie aus dem Comic-Universum entwickelt (fernsehserien.de berichtete). Die Tochterfirma des Disney-Konzerns hat jetzt die Katze aus dem Sack gelassen. Das neue Paket fand bereits einen Abnehmer: Die US-Video-Plattform Netflix hat mit Marvel einen Vertrag abgeschlossen und alle geplanten Serien bestellt. Inzwischen ist auch klar, um welche Comicverfilmungen es sich bei den neuen Projekten handelt.

    So sollen sich die neuen Live-Action-Serien um die Superhelden „Daredevil“, „Jessica Jones“, Iron Fist und Luke Cage drehen. Jede der vier Produktionen wird zunächst jeweils 13 Episoden umfassen und im New Yorker Stadtviertel Hell’s Kitchen spielen. Bei der Miniserie handelt es sich um „The Defenders“, in der sich die vier Helden aus den Einzelserien zu einem Team zusammenschließen und ähnlich wie „The Avengers“ gemeinsam gegen böse Mächte kämpfen. Insgesamt umfasst das Serienpaket rund 60 Einzelfolgen und soll nach aktueller Planung ab 2015 bei Netflix verfügbar sein.

    „Dieser Deal ist beispiellos in seinem Ausmaß. Netflix gibt uns die Möglichkeit, die Marke Marvel mit ihren zahlreichen Charakteren weiter auszubauen und viele komplexe Geschichten zu erzählen“, erklärt Marvel Entertainment-Chef Alan Fine.

    Ted Sarandos, Netflix-Programmvorsitzender, über die Kooperation: „Mit ‚House of Cards‘ und weiteren eigenproduzierten Serien haben wir bereits Pionierarbeit geleistet und den Weg für neue Vermarktungsformen bereitet. Wir freuen uns mit Disney und Marvel zusammenzuarbeiten und mit diesem Projekt neue Dimensionen zu erreichen.“

    Superhelden-Verfilmungen haben derzeit nicht nur im Kino Hochkonjunktur. In der aktuellen TV-Saison startete in den USA beim Network ABC die Marvel-Produktion „Agents of S.H.I.E.L.D.“. Auf Grund des überragenden Erfolgs hat die Serie bereits die Order für eine komplette erste Staffel bekommen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Hat die Miniserie The Defenders dann etwas mit der gleichnamigen Zeichentrickserie aus den 80ern was zu tun?
      • am via tvforen.demelden

        Mike (1) schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Hat die Miniserie The Defenders dann etwas mit der
        > gleichnamigen Zeichentrickserie aus den 80ern was
        > zu tun?

        Meinst du damit Defenders of the Earth? Damit hat das nichts zu tun, DotE handelte von Flash Gordon, Phantom und Co., keine Verbindung zu Marvel.

        Die Marvel Defenders sind ne Gruppe von Solo Helden, die sich hin und wieder mal zusammentun, also kein festes Team, da gibt es bei Marvel die verschiedensten Kombinationen.
      • am via tvforen.demelden

        Achso ok danke, ich meinte dann die DotE, wobei das mal als Film/Serie auch nett wäre.

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen