Mandy Patinkin („Homeland“) vor Rückkehr zu Showtime mit Comedyserie

    „Seasoned“ handelt von der ungewöhnlichen, 43-jährigen Ehe des Schauspielers

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.06.2022, 13:35 Uhr

    Mandy Patinkin in „Homeland“ – Bild: Showtime
    Mandy Patinkin in „Homeland“

    Showtime setzt für ein neues Comedy-Format auf ein prominentes Ehepaar, das bereits seit 43 Jahren verheiratet ist: „Homeland“-Veteran Mandy Patinkin und Schauspielerin Kathryn Grody („Lemon Sisters“). Der US-Bezahlsender hat zunächst einen Piloten des neuen halbstündigen Formats „Seasoned“ bestellt, in dem Patinkin und Grody allerdings nicht sich selbst spielen werden.

    Dennoch gibt es reichlich Parallelen zum echten Eheleben des Paares. Auch die Hauptfiguren von „Seasoned“ sind bereits seit 43 Jahren verheiratet und blicken auf eine turbulente Ehe zurück. Die Hauptfiguren sind erfolgreich, gesellig, zutiefst miteinander verbunden und nur leicht verrückt. Die Tatsache, dass sie es so lange mit sich ausgehalten haben, schweißt sie zusammen, sorgt aber auch für allerlei Kummer.

    Auch hinter den Kulissen ist das neue Format eine Familiengeschichte. Gideon Grody-Patinkin, der Sohn von Mandy Patinkin und Kathryn Grody, hat den Showtime-Piloten gemeinsam mit Autor und Regisseur Ewen Wright entwickelt. Inspiration für „Seasoned“ waren wohl auch die gemeinsamen Social-Media-Posts von Patinkin und Grody, mit denen sie ihre User während des ersten Corona-Lockdowns unterhalten haben. Im Juli beginnen die Dreharbeiten der ersten Folge in New York, die von JAX Media für Showtime produziert wird.

    Mandy Patinkin war bereits seit Jahrzehnten ein gefragter Charakterdarsteller in Filmen und auf Musical-Bühnen, bevor er 1994 die Hauptrolle in dem Ärztedrama „Chicago Hope“ übernahm. Seine Hauptrolle als FBI-Profiler Jason Gideon aus den ersten beiden Staffeln von „Criminal Minds“ gab er nach zwei Jahren unter recht dramatischen und mysteriösen Umständen wieder auf. Länger blieb er dagegen „Homeland“ treu, wo er acht Staffeln lang Carrie Mathisons Mentor, den CIA-Nahost-Experten Saul Berenson, spielte. Zuletzt heuerte er in der fünften Staffel des Politdramas „The Good Fight“ an und erhielt die Hauptrolle in dem neuen Hulu-Krimi „Career Opportunities in Murder and Mayhem“.

    Kathryn Grody ist eine gefragte und mehrfach preisgekrönte Bühnen-Schauspielerin. Auf der Leinwand war sie in Filmen wie „Die Schulhofratten von Chicago“, „Lemon Sisters“, „Der große Trick“ oder „Hilfe! Jeder ist der Größte“ zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      An seinem Ausstieg aus CRIMINAL MINDS ist absolut nichts mysteriös. Er hat in dutzenden von Interviews darüber geredet. (Ihm wurde die Serie nicht nur als etwas verkauft, was es am Ende nicht war, er war auch von Anfang an unzufrieden mit der Gewalt darin und beschloss eines Tages nicht mehr zur Arbeit zur erscheinen, nachdem er einen ganzen Drehtag in einem blutverschmierten Schlafzimmer verbringen musste.)

      weitere Meldungen