„Mammon“: arte zeigt zweite Staffel norwegischer Krimiserie

    Emmy für die beste internationale Dramaserie

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 14.09.2018, 19:00 Uhr

    „Mammon – Politik und andere Verbrechen“ – Bild: NRK
    „Mammon – Politik und andere Verbrechen“

    Anfang 2015 strahlte Das Erste die erste Staffel der norwegischen Krimiserie „Mammon – Politik und andere Verbrechen“ aus. Die sechs Folgen wurden damals als Eventprogrammierung an drei Tagen gezeigt. Die Quoten waren allerdings nicht berauschend, weshalb bislang die zweite Staffel noch nicht im deutschen Free-TV zu sehen war. Dies ändert sich demnächst, allerdings laufen die neuen Folgen nicht mehr im Ersten, sondern bei arte. Die acht neuen Folgen werden ab dem 1. November donnerstags im Doppelpack ab 22.10 Uhr gezeigt.

    „Mammon“ steht in der Tradition düsterer Serienerfolge aus Skandinavien wie „Kommissarin Lund“ oder „Die Brücke – Transit in den Tod“. In der zweiten Staffel wird der Journalist Torgrim Hammern von einem maskierten Mörder in einem Parkhaus umgebracht. Daraufhin breitet sich in ganz Norwegen Angst aus. Peter Verås (Jon Øigarden) beginnt zusammen mit seinem ehemaligen Chef Frank Mathiesen (Nils Ole Oftebro), nach Hinweisen auf Hammerns Vergangenheit zu suchen. Einige Mitarbeiter der Zeitung, einschließlich Peter, vermuten, dass die ISIS hinter dem Mord stecken könnte. Die Tat könnte zudem Auswirkungen auf die aufstrebende politische Macht in Norwegen haben.

    Während die Serie hierzulande nicht auf allzu großen Zuspruch stieß, zählt sie im Heimatland zu den erfolgreichsten Produktionen überhaupt. Die Zuschauerzahl lag in Norwegen bei 1,3 Millionen, was dort einem Marktanteil von 55 Prozent entsprach. Noch dazu wurde die zweite Staffel als erste norwegische Serie überhaupt bei den International Emmy Awards 2017 in der Kategorie „Beste Dramaserie“ ausgezeichnet. Die Brüder Gjermund Eriksen und Vegard S. Eriksen entwickeln derzeit die dritte Staffel.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1964) am melden

      Also bei der ersten Staffel gebe ich teilweise zu dass sie schwer zu verstehen war und ein wenig Auflösung am ende fehlte.
      Aber die zweite Staffel war Großartig anzusehen und teilweise sogar besser als Lund!
      Außerdem liebe ich diese Art von Serien da man bis zum Schluß mitraten kann und immer wieder auch auf falsche Fährten gelockt wird.
      Die Skandinavier habe es einfach drauf solche spannenden Serien zu machen!
        hier antworten
      • am melden

        Ich liebe Nordic Noir-Serien!
          hier antworten
        • (geb. 1967) am melden

          Nöööö, meiner überhaupt garnicht!! Ich werde IMMER ein Fan dieser Serien sein!
            hier antworten
          • am via tvforen.demelden

            Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber mein Bedarf an diesen grauen melancholischen Scandinavien-Krimis ist inzwischen weitgehend gedeckt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen.
            • am via tvforen.demelden

              Ich finde, es kommt hier sehr auf die Qualität an. Serien, die so gut und spannend sind wie "Kommissarin Lund" würde ich mir jederzeit ansehen. Die erste Staffel "Mammon" war jedoch am untersten Ende des qualitativen Spektrums angesiedelt, was bei mir wenig Interesse weckt für die zweite. Interessanter sind da die neueren dänisch-deutschen Kooperationen wie "Countdown Copenhagen" oder das aktuelle laufende "Greyzone," auch wenn die an "Lund" nicht heranreichen.

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen