„Magnum“ hat den neuen TC in Stephen Hill gefunden

    Hauptcast des Reboots ist vollständig

    "Magnum" hat den neuen TC in Stephen Hill gefunden – Hauptcast des Reboots ist vollständig – Bild: Vimeo/Screenshot
    Stephen Hill

    Das neue „Magnum“-Quartett ist komplett. Das geplante CBS-Reboot der Kultserie hat nun auch den Darsteller für die letzte noch offene Rolle aus der Originalserie gefunden. Stephen Hill spielt in dem Pilot TC Calvin und wird damit an der Seite von Jay Hernandez als Thomas Magnum, Perdita Weeks als Juliet Higgins und Zachary Knighton als Rick zu sehen sein.

    Der Pilot zur Neuauflage von „Magnum“ wird von Peter Lenkov produziert, der für CBS bereits „Hawaii Five-0“ und „MacGyver“ verantwortet. Der Ex-Navy SEAL Thomas Magnum kehrt darin aus dem Krieg – hier dem in Afghanistan – nach Hawaii zurück und wendet seine militärischen Fähigkeiten bei seinem neuen Job als Privatdetektiv an. Unterstützung erhält er dabei von zwei weiteren Veteranen: Theodore „TC“ Calvin“ und Orville „Rick“ Wright. Ebenfalls Magnum zur Seite steht die in Ungnade gefallene britische Agentin Juliet Higgins, die mittlerweile das Anwesen von Schriftsteller Robin Masters auf Hawaii verwaltet. In dessen Gästehaus lebt Thomas Magnum.

    TC war früher als Helikopter-Pilot bei den Marines und betreibt jetzt die Firma ‚Island Hoppers‘, ein kleines aber feines Unternehmen, das Touristen Rundflüge über Hawaii anbietet. Magnum und Rick waren zusammen mit TC als Kriegsgefangene im Irak inhaftiert, wo sie letztendlich eine Freundschaft fürs Leben geschlossen haben.

    Stephen Hill hatte in „Boardwalk Empire“ eine kleine, wiederkehrende Rolle als Priester und war zuletzt in einer Episode von „Law & Order: Special Victims Unit“ zu sehen. Außerdem sollte Hill in der geplanten HBO-Miniserie „Lewis & Clark“ mitwirken, die dann jedoch nach Beginn der Dreharbeiten wieder eingestampft wurde. Weitere Gastauftritte absolvierte er in „Blue Bloods“ und „Marvel’s Luke Cage“.

    22.03.2018, 11:16 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen