„Living Biblically“ fliegt bei CBS aus dem Programm

    Quotenschwache Comedy mit Jay R. Ferguson vor der Absetzung

    "Living Biblically" fliegt bei CBS aus dem Programm – Quotenschwache Comedy mit Jay R. Ferguson vor der Absetzung – Bild: CBS
    Jay R. Ferguson als Chip in „Living Biblically“

    Unmittelbar nachdem CBS eine Reihe von Serienverlängerungen klar gemacht hat (fernsehserien.de berichtete), hat der Sender für die junge Sitcom „Living Biblically“ die Weichen nun auf Absetzung gestellt: Die Sitcom fliegt mit sofortiger Wirkung aus dem Programm, der Sendeplatz wird von Wiederholungen von „The Big Bang Theory“ übernommen.

    „Living Biblically“ war die am schlechtesten performende Serie im gesamten CBS-Angebot, die acht ausgestrahlten Folgen erreichten durchschnittlich ein Rating von 0.65 in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen und 4,2 Millionen Zuschauer am Montagabend. Insgesamt hatte der gesamte Montagabend mit vier Comedys und „Scorpion“ in diesem Jahr massive Quotenschwierigkeiten und steht komplett auf wackeligen Beinen. Die jetzige Absetzung könnte auch „Elementary“ helfen, das in zehn Tagen auf dem Sendeplatz hinter „Living Biblically“ gestartet wäre.

    „Living Biblically“ ist vom Selbstversuch des amerikanischen Autoren A.J. Jacobs (Jay R. Ferguson) inspiriert, der sich zum Ziel setzte, ein Jahr lang nach den Regeln der Bibel – Neues und Altes Testament – zu leben. In der Serie entschließt sich der Kolumnist Chip Curry nach mehreren einschneidenden Ereignissen zu einem ähnlichen Schritt. Johnny Galecki („The Big Bang Theory“) produzierte die Serie, Lindsey Kraft, Ian Gomez, David Krumholtz, Tony Rock und Camryn Manheim hatten weitere Hauptrollen, Sara Gilbert eine wiederkehrende Nebenrolle.

    20.04.2018, 09:47 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen