Letzte „The Masked Singer“-Enthüllung vor dem Finale: Die Katze ist … 

    Die fünfte Maske bei der ProSieben-Rateshow ist gefallen

    Glenn Riedmeier – 17.11.2020, 00:01 Uhr

    Wer verbirgt sich unter dem Katzen-Kostüm?

    Die dritte Staffel von „The Masked Singer“ befindet sich auf der Zielgeraden. Am heutigen Montagabend fand bereits das Halbfinale der ProSieben-Musikrateshow statt. Noch sechs maskierte Sänger waren im Rennen. Zunächst gab es drei Gesangsduelle, über die die Zuschauer per App abstimmen konnten. Die Gewinner des Zweikampfs wurden ins Finale gewählt, während die Verlierer der drei Vorrunden noch um ihren weiteren Verbleib zittern mussten.

    ProSieben/Screenshot

    Die Katze, das Nilfperd und das Erdmännlichen-Paar mussten ein zweites Mal ran und einen weiteren Song präsentieren. In der finalen Abstimmung wurde zunächst das Nilpferd erlöst, bevor es sich zwischen der Katze und den Erdmännchen entschied. Am Ende erhielt die Katze die wenigsten Stimmen und musste schließlich die Maske abnehmen. Und darunter verbarg sich tatsächlich … 

    ProSieben/Screenshot

    Vicky Leandros! Der Name der Schlagerikone wurde in den vergangenen Wochen bereits frühzeitig in den Raum geworfen und galt unter den Fans in der App als Tipp Nr. 1 für die Identität der Katze. Nichtsdestotrotz ist es aller Ehren wert, dass jemand wie sie für „The Masked Singer“ überhaupt angefragt wurde – und die legendäre „ESC“-Gewinnerin und Bundesverdienstkreuz-Trägerin den Spaß dann auch mitgemacht hat. Es sind Namen wie Vicky Leandros, die „The Masked Singer“ von der üblichen Promi-Besetzung in anderen Shows abheben und zu etwas Besonderem machen.

    Direkt in der ersten Show schmetterte die Katze die Ballade „Someone Like You“ von Adele. In den nächsten Ausgaben folgten der Queen-Klassiker „The Show Must Go On“ und „Hello“ von Lionel Richie. Dass die Katze auch tanzbare Songs beherrscht, bewies sie in der vergangenen Woche, als sie den Disco-Evergreen „I Am What I Am“ von Gloria Gaynor zum Besten gab. Im Halbfinale sang die Katze alias Vicky Leandros dann sogar „Sex Bomb“ von Tom Jones – so etwas ist wirklich nur bei „The Masked Singer“ vorstellbar. In der Entscheidungsrunde präsentierte sie abschließend noch „Believe“ von Cher in einer Balladenversion.

    ProSieben/Screenshot

    In den vergangenen vier Wochen wurden bisher bereits die Biene (Veronica Ferres), der Hummer (Jochen Schropp), das Alpaka (Sylvie Meis) und der Frosch (Wigald Boning) demaskiert. Die verbliebenen fünf Kandidaten – das Alien, der Anubis, das Skelett, das Nilfperd und das Erdmännchen-Paar – treten am kommenden Dienstag, 24. November im großen Finale an, das schon um 20 Uhr auf ProSieben mit einem 15-minütigen „red.“-Countdown beginnt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Lächerlich, die Erdmännchen sind nur weiter, weil deren Fans wissen, dass die da drunter sind. Deren Auftritte sind so mies, die hätten in Runde 1 rausfliegen müssen.
      • am via tvforen.demelden

        Mal ganz abgesehen davon, dass ich sowieso nicht glaube, dass die Votings auch den präsentierten Ergebnissen entsprechen - das läuft in anderen Sendungen doch auch so.

        Das Monster damals war ja auch nicht gerade eine Nachtigall. Wie Opti immer betont: es kommt nicht nur auf die Stimme an, sondern auf das Gesamtpaket.
        Oder wie die Fernsehschaffenden sagen: man melkt eine Kuh, solange sie Milch gibt. Und wenn Fanbase gleich Quote bedeutet, wird in die Richtung angeschubst.
      • am via tvforen.demelden

        Das ist doch lächerlich! Mal abgesehen davon, dass Masked Singer sowieso ein Quotenerfolg ist. Natürlich bekommen die, die am meisten Quote bringen auch die meisten Anrufe, da muss doch nix gefaked werden.
      • am via tvforen.demelden

        Na dann, fahr weiter Dreirad ... ;)
      • am via tvforen.demelden

        WesleyC schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Na dann, fahr weiter Dreirad ... ;)

        Wenn du behauptests das Voting ist gefaked liefer Beweise ab, ansonsten ist das nichts weiter als Verschwörungsgeschwurbel.
      • am via tvforen.demelden

        invwar schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Lächerlich, die Erdmännchen sind nur weiter,
        > weil deren Fans wissen, dass die da drunter sind.
        > Deren Auftritte sind so mies, die hätten in Runde
        > 1 rausfliegen müssen.


        Ja, echt schlimm, wie die Katzenberger singt, bei dem Queen Lied hätten die Erdmännchen rausfliegen müssen, fürchterlich. Aber Sie hat hat viele junge Fans, die die Sendung gucken. Das die Lombardi gewinnt, ist an sich schon seit der ersten Sendung klar. Zweiter wird, denke ich Anubis,
      • am via tvforen.demelden

        Rein logisch betrachtet, wozu sollte sich Pro7 die Mühe machen und das Voting faken?

        Die Sendung lebt vom Überraschungsmoment. Wenn jetzt schon "sicher" ist, wer unter den restlichen Kostümen steckt, müsste der Sender das Telefon-Voting so manipulieren, dass diese Kandidaten rausfliegen, um das Spannungsmoment und damit die Quote zu erhalten.
        Da das nicht der Fall ist, fehlt mir irgendwie das Motiv für eine Manipulation.

        Normalerweise manipulieren Sender eine Sendung, um die Quote zu steigern. Beispielsweise manipuliert RTL das Dschungelcamp, indem das Material so zusammengeschnitten wird, dass viele Situationen intensiver wirken und das Kopfkino des Zuschauers entsprechend angeregt wird.
        Ich kenne zwar nicht alle Quoten von "The Masked Singer", doch bisher habe ich nicht den Eindruck, dass die ein Quotenproblem haben. Also fehlt auch da das Motiv.

        Der Gewinner der Sendung dürfte egal sein, da - soweit ich das mitbekommen habe - hinterher keinerlei Interesse an dem Gewinner besteht. Also bringt es dem Sender nichts Arbeitszeit zu investieren, um das Telefon-Voting zu manipulieren.

        Ansonsten bin ich für Gegenargumente gerne offen.

    weitere Meldungen