Keegan Allen („Pretty Little Liars“) schließt sich The-CW-Serie „Walker“ an

    Als Jared Padaleckis Bruder in Neuauflage von „Walker, Texas Ranger“

    Ralf Döbele – 20.02.2020, 13:15 Uhr

    Keegan Allen in „Pretty Little Liars“

    Jared Padalecki ist den Umgang mit schwierigen Brüdern zwar aus „Supernatural“ gewohnt, dennoch könnte bei der The CW-Neuauflage von „Walker, Texas Ranger“ nun eine Herausforderung auf ihn zukommen.„Pretty Little Liars“-Veteran Keegan Allen hat in „Walker“ die Hauptrolle des Liam erhalten, des Bruders der Hauptfigur Cordell Walker.

    Liam Walker ist schwul, konservativ und wurde gerade zum stellvertretenden Staatsanwalt befördert. Liam ist stets nah bei seiner Familie geblieben und hat sein persönliches Leben oft zugunsten der Pflichten seiner Familie gegenüber zurückgestellt. Während sein Bruder für einen langen Undercover-Einsatz abwesend war, hat Liam sich um dessen Nachwuchs gekümmert. So verwundert es nicht, dass Cordell leicht eifersüchtig auf das gute Verhältnis zwischen seinem Bruder und seinen Kindern ist.

    In der Neuauflage ist „Walker“ ein Witwer, der sich wieder seiner Familie annähert, während er als Texas Ranger Kriminalfälle in dem US-Bundesstaat aufklärt. Nach zwei Jahren im Undercover-Einsatz kehrt Cordell Walker wieder nach Hause zurück. Er muss feststellen, dass dort die eigentliche Schwerstarbeit auf ihn wartet. Außerdem erhält Walker die neue Partnerin Micki (Lindsey Morgan) zur Seite gestellt, eine der wenigen weiblichen Ranger in der Geschichte von Texas. Und nach und nach kommen ihm Zweifel an den Umständen des Todes seiner Frau.

    Entwickelt wird „Walker“ von Anna Fricke, basierend auf der Originalserie „Walker, Texas Ranger“ mit Chuck Norris, die von 1993 bis 2001 bei CBS ausgestrahlt wurde. Jared Padalecki fungiert ebenfalls als Executive Producer. Die verantwortlichen Produktionsstudios sind Rideback und CBS Television Studios.

    Keegan Allen wurde bekannt als Toby Cavanaugh, den er sieben Staffeln lang bei „Pretty Little Liars“ verkörperte. Daneben war er auch in Filmen wie „Palo Alto“ und „King Cobra“ zu sehen und absolvierte Gastauftritte in „Major Crimes“, „What/If“ sowie bei „Rick and Morty“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1983) am melden

      Also ich weis ja nicht! Ich halte schon aus Prinzip von der Neuauflage wenig! Aber die Idee, Cordell Walker, einen Bruder zu verpassen ist schon gewagt. Und dann auch noch einen schwulen Bruder; der K O N S E R V A T I V ist?!

      Das ist selbst für die USA zu viel Fiktion. Und mit dieser Idee wird die Serie, bestimmt nicht viele "Freunde" im Lone Star State gewinnen. Ganz einfach deshalb weil, die Begriffe Schwul und Konservativ sich dort gegenseitig ausschließen.

      Natürlich, ist mir bewusst, dass wie überall auf der Welt, nicht alle Texaner das Gleich denken und fühlen. Aber ich geben zu bedenken, dass Texas zum Bible Belt gehört. ;)

      Nun man wird sehen und hören und wahrscheinlich auch lesen, wie innovationsbereit die Texaner sind.
        hier antworten

      weitere Meldungen