Kate Winslet für weitere HBO-Miniserie verpflichtet

    Zweites Projekt beim US-Bezahlsender nach „Mare of Easttown“-Erfolg

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 27.07.2022, 12:12 Uhr

    „Mare of Easttown“ mit Kate Winslet – Bild: HBO
    „Mare of Easttown“ mit Kate Winslet

    Kate Winslet scheint in HBO einen Stammsender gefunden zu haben. Nach dem großen Erfolg von „Mare of Easttown“ wird die Schauspielerin nicht nur in einer weiteren Miniserie zu sehen sein, sondern gleich in zwei. Als neues Projekt wurde nun „The Palace“ bestätigt, wo Winslet auch als Executive Producer fungieren wird.

    „The Palace“ ist innerhalb der Mauern des Palastes eines autoritären Regimes angesiedelt. Die Handlung erzählt die Vorgänge innerhalb eines Jahres, in dem dieses Regime schließlich zu bröckeln beginnt. Hinter dem Projekt stehen „Die Queen“-Regisseur Stephen Frears sowie Will Tracy und Frank Rich, die zum Autorenteam des HBO-Erfolgsdramas „Succession“ gehören. Tracy wird auch als Showrunner fungieren. Frears, der zuletzt für die BBC und Prime Video „A Very English Scandal“ inszenierte, ist als Regisseur und Executive Producer mit dabei.

    Zuletzt hatte HBO bereits grünes Licht für eine weitere Miniserie mit Kate Winslet erteilt. In der Bestsellerverfilmung „Trust“ geht es um einen Investor, der seinerseits mit einem Buch über sein Leben unzufrieden ist und seine Assistentin beauftragt, als Ghostwriterin für eine Autobiografie zu fungieren. Doch die deckt dabei allerlei Geheimnisse auf (fernsehserien.de berichtete).

    Somit ist „The Palace“ für Kate Winslet bereits die vierte Zusammenarbeit mit dem US-Bezahlsender. 2011 spielte sie die Hauptrolle in der Miniserie „Mildred Pierce“, bevor sie 2021 in „Mare of Easttown“ für Furore sorgte. Für die Hauptrolle in dem Krimidrama erhielt sie einen Emmy als beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie. Demnächst ist Kate Winslet in „Lee“ zu sehen, der Verfilmung der Lebensgeschichte von Lee Miller, einem Modefotografen, der zum Kriegsberichterstatter wurde. Auch bei diesem Projekt fungiert Winslet als Produzentin.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen