Jürgen von der Lippe feiert 70. Geburtstag im Ersten

    Große Jubiläumsshow im Juni

    14.01.2018, 13:18 Uhr – Glenn Riedmeier

    Jürgen von der Lippe feiert 70. Geburtstag im Ersten – Große Jubiläumsshow im Juni – Bild: WDR/Melanie Grande
    Jürgen von der Lippe

    Im vergangenen Jahr feierte Frank Elstner seinen 75. Geburtstag mit einer großen Jubiläumsshow im Ersten – „Top, die Wette gilt!“ war inhaltlich und quotentechnisch ein Hit (fernsehserien.de berichtete). Auch in diesem Jahr hat ein großer Entertainer einen runden Geburtstag: Altmeister Jürgen von der Lippe wird am 8. Juni 70 Jahre alt. Wie der WDR auf Anfrage von DWDL bestätigte, wird aus diesem Anlass eine mehrstündige Geburtstagsshow für Jürgen von der Lippe produziert.

    Jörg Pilawa wird als Moderator durch die Sendung führen, in der zusammen mit prominenten Gästen und Weggefährten auf von der Lippes Werk zurückgeblickt werden soll. Die BILD am Sonntag vermeldete fälschlicherweise vorab, dass ProSieben-Gesicht Klaas Heufer-Umlauf die Moderation übernehmen würde – er wird allerdings lediglich zu Gast sein.

    Zu Jürgen von der Lippes größten Erfolgen zählen Shows wie „So isses“, „Donnerlippchen“ und die Grimme-preisgekrönte Samstagabendshow „Geld oder Liebe“. Im neuen Jahrtausend folgten unter anderem die Literatur-Comedy „Was liest du?“ und die Gameshow „Extreme Activity“, für die von der Lippe ebenfalls einen Grimme-Preis erhielt. Im Fernsehen moderierte er zuletzt die kurzlebige NDR-Neuauflage von „Wer 3x lügt“. Darüber hinaus präsentiert er im Internet die „Was liest du?“-Nachfolgesendung „Lippes Leselust“. Kommenden Donnerstag, 18. Januar, ehrt er um 23.30 Uhr in der ARD-Reihe „Feiert“ seine geschätzte Comedy-Kollegin Carolin Kebekus.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • User 804467 am 15.01.2018 10:09

      "Wie der WDR auf Anfrage von DWDL bestätigte, wird aus diesem Anlass eine mehrstündige Geburtstagsshow für Jürgen von der Lippe produziert."
      Nun dürfte wohl klar sein, warum der öffentliche Rundfunk 3Miiliarden Euro mehr an Rundfunkgebühren benötigt. Irgendwie müssen ja die Geburtstagsfeiern, die "inhaltlich und quotentechnisch" ein Hit sind, finanziert werden. Auch Geburtstagsfeiern werden ja immer teurer, und das ist doch nur der Teuerungsausgleich.
        hier antworten

      weitere Meldungen