Joyn Primetime: Serienfinals für „Sleepy Hollow“, „Madam Secretary“ und „You’re the Worst“

    Drei Free-TV-Premieren im November

    Bernd Krannich – 30.10.2020, 18:00 Uhr

    Ichabod Crane (Tom Mison) und Diana Thomas (Janina Gavankar) in der vierten Staffel von „Sleepy Hollow“

    Der kostenlos zu beziehende Streaming-Sender Joyn Primetime hat sein komplettes Monatsprogramm für den November enthüllt. Das umfasst den Start der Abschiedsstaffeln dreier Serien, die dadurch erstmalig in Deutschland frei zugänglich werden: Staffel vier der Mysteryserie „Sleepy Hollow“, Staffel sechs der Politserie „Madam Secretary“ und die fünfte Staffel der Dramedy „You’re the Worst“.

    Sie gesellen sich zu den Starts der kurzlebigen Serien „American Gothic“ (ab 2. November; fernsehserien.de berichtete) und „9JKL“ (ab 17. November; fernsehserien.de berichtete) als Deutschlandpremieren.

    Sleepy Hollow

    Start: 15. November, 20:00 Uhr

    Der US-Sender FOX hielt recht verbissen an seiner Mystery-Serie „Sleepy Hollow“ fest. Auch, als die Hauptdarstellerin Nicole Beharie nach drei Staffeln aufgrund eines Zerwürfnisses mit den Produzenten über den Umgang mit ihrer Gesundheit den Ausstieg suchte, wurde eine vierte Staffel bestellt. Die brachte einen Neuanfang für die Abenteuer von Ichabod Crane (Tom Mison) – aber war eben auch der Anfang vom Ende.

    Im Finale der dritten Staffel musste sich Crane von seiner bisherigen Mitstreiterin verabschieden, der mittlerweile zur FBI-Agentin gewordenen Abbie Mills – sie starb. In der vierten Staffel geht er nach Washington, D.C., wo er auf die skeptische Homeland-Security-Agentin Diana Thomas (Janina Gavankar; „True Blood“, „Detective Laura Diamond“) trifft. Als sich herausstellt, dass deren elfjährige Tochter namens Molly (Oona Yaffe) eine Rolle im Kampf zwischen Gut und Böse zu spielen hat, muss sie sich damit arrangieren, dass ihr bisheriges Weltbild unvollständig war.

    Zusammen mit Techniker Alex Norwood (Rachel Melvin) und Historiker Jake Wells (Jerry MacKinnon) von einer geheimen Regierungsorganisation im Kampf gegen das Übernatürliche bilden Crane und Jenny Mills (Lyndie Greenwood) sowie Thomas ein neues Team … 

    Die Deutschlandpremiere der finalen Staffel von „Sleepy Hollow“ hatte der FOX Channel besorgt.

    Beharie hatte kürzlich berichtet, dass während der dritten Staffel von „Sleepy Hollow“ sie und Kollege Mison zur gleichen Zeit ähnlich erkrankt, aber ihrer Meinung nach sehr unterschiedlich behandelt worden waren. Während Mison eine Freistellung für vier Wochen und die Möglichkeit einer Heimreise aus den USA in die englische Heimat erhalten hatte, hatte Beharie – auch wegen der Abwesenheit des Ko-Stars – eine Episode komplett alleine tragen müssen. Nach deren Produktion sei sie in der Notaufnahme gelandet – und habe von jedwedem medizinischen Personal bestätigt bekommen, arbeitsunfähig zu sein. Da deswegen aber die ganze Produktion stillstand, hätten die Produktionsverantwortlichen Druck bezüglich ihrer Rückkehr an die Arbeit gemacht und täglich Updates eingefordert, dass sie auch wirklich arbeitsunfähig sei. Die zermürbende Erfahrung habe dafür gesorgt, dass sie die Serie schließlich verlassen wollte – was ihr den Ruf eingebracht habe, „schwierig“ zu sein und zu einem Karriereknick geführt habe.

    Madam Secretary

    Start: 18. November, 20:00 Uhr

    Mittelfristig lief die Produktion von „Madam Secretary“ auf ihr Ende hin, in dem Protagonistin Elizabeth McCord (Téa Leoni) ihren Job als Außenministerin zugunsten eines Anlaufs auf das Präsidentenamt aufgeben würde.

    Wegen sinkender Quoten drückte CBS dann bei der sechsten und vorab als letzte ausgehandelten Staffel aber doch nochmal aufs Gaspedal – die letzte Staffel wurde nur noch in der Hälfte des bisherigen Umfangs bestellt, so dass die Macher entschieden, den Präsidentschaftswahlkampf durch einen Zeitsprung auszulassen und in der letzten Staffel die bereits begonnene Präsidentschaft von McCord ins Zentrum zu stellen.

    Die bringt wieder diverse Schwierigkeiten mit sich, die auch daraus stammen, dass McCord eben nie eine „Berufspolitikerin“ gewesen war, sondern als „Fachfrau“ aus der CIA ins Amt der Außenministerin berufen wurde. So tut sich Ehemann Henry (Tim Daly) bei seinen repräsentativen Aufgaben als erster First Gentleman der USA eher schwer.

    Die Deutschlandpremiere der sechsten Staffel von „Madam Secretary“ besorgte bereits der Pay-TV-Sender Sky One.

    You’re the Worst

    Start: 17. November, 21:40 Uhr

    Korrekturhinweis: Ursprünglich wurde versehentlich der Termin der Wiederholung als Startdatum genannt.

    Mit der fünften Staffel von „You’re the Worst“ geht die Geschichte von Jimmy (Chris Geere) und Gretchen (Aya Cash) zu Ende. Nachdem die beiden am Ende der vierten Staffel den Weg Richtung Hochzeit eingeschlagen haben, ist der Weg zu ebenjener noch ein steiniger – und stets steht die Frage im Raum, ob die beiden es vor den Traualtar schaffen, wie für die beiden ein Happy End überhaupt aussehen würde – und ob sie es erreichen.

    ProSieben Fun hatte die fünfte Staffel von „You’re the Worst“ im vergangenen Jahr als Deutschlandpremiere gezeigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Für mich leider viel zu spät. Sleepy Hollow und Madam Secretary beide Serien schon gesehen.
        hier antworten

      weitere Meldungen