„In aller Freundschaft“: Isabell Gerschke rückt in den Hauptcast auf

    Ex-Frau von Dr. Hoffmann bleibt an der Sachsenklinik

    Ralf Döbele – 19.10.2020, 18:24 Uhr

    „In aller Freundschaft“: Isabell Gerschke steigt als Dr. Ina Schulte in den Hauptcast auf

    Bereits mehrfach wirkte sie als Gastdarstellerin bei „In aller Freundschaft“ mit, nun verstärkt Isabell Gerschke permanent das Team der Sachsenklinik. Die Schauspielerin stößt als Gynäkologin Dr. Ina Schulte zum Hauptcast des ARD-Dauerbrenners und nimmt ab dem 20. Oktober diese Position ein.

    Ihren ersten Auftritt als Dr. Schulte hatte Isabell Gerschke allerdings bereits im Juni. Die unkonventionelle Ärztin war seit ihrer Ankunft ein Dorn im Auge von Chefarzt Dr. Kai Hoffmann – ihrem Ex-Mann. So blieb bislang offen, ob Dr. Schulte an der Sachsenklinik bleiben können würde. Vor fünf Jahren verlor das Paar sein gemeinsames Kind. Als am Krankenhaus ein Disput darüber entbrennt, wie weit man mit nicht anerkannten Therapien gehen darf, kochen die gemeinsamen Erinnerungen von Dr. Hoffmann und Dr. Schulte wieder hoch.

    Mich reizt, dass ich die Figur der ‚Dr. Ina Schulte‘ langfristig erzählen kann, verschiedene Seiten von ihr zeigen kann, so die Schauspielerin über ihren Aufstieg in den Hauptcast. Die Figur war auch noch nicht in Stein gemeißelt, ich durfte sie also mit entwickeln. Ich freue mich auf die Hochs und Tiefs, die erklären werden, warum Ina Schulte so ist, wie sie ist.

    Isabell Gerschke war bereits vor ihrer Zeit als Dr. Schulte mehrfach bei „In aller Freundschaft“ zu sehen, allerdings in anderen Rollen. Zuletzt wirkte sie als Kommissarin Kristina Katzer in der Episode „Bis zur letzten Sekunde“ (2013) im Rahmen eines Crossovers mit der Vorabendserie „Akte Ex“ mit. Weitere Ermittler-Erfahrung sammelte sie außerdem als Oberkommissarin Nora Lindner im „Polizeiruf 110“.

    Im Kino ist Gerschke aktuell auch an der Seite von Max Riemelt in dem kontroversen Pädophilie-Drama „Kopfplatzen“ zu sehen. Der vom SWR koproduzierte Film feiert am 2. Dezember um 23:00 Uhr dort seine Free-TV-Premiere.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Sooo schade, dasss die Serie "Akte Ex" nicht fortgesetzt wurde!
        hier antworten

      weitere Meldungen