„Hubert und Staller“ ermitteln in Spielfilmlänge

    Drehstart des 90-Minüters zur Vorabendserie

    Dieter Hersel – 12.03.2013, 17:42 Uhr

    „Hubert und Staller“ – Bild: © ARD/TMG/Chris Hirschhäuser,
    „Hubert und Staller“

    Heute (12.3.) beginnen die Dreharbeiten zum 90-minütigen Spielfilm mit den beiden beliebten bayerischen Cops „Hubert und Staller“ im Voralpenland. Zeitnah zur Ausstrahlung der neuen dritten Staffel im Herbst wird das Erste den Spielfilm „Hubert und Staller: Die ins Gras beißen“ im Hauptabendprogramm um 20.15 Uhr zeigen.

    In dieser Folge in Spielfilmlänge müssen Hubert (Christian Tramitz) und Staller (Helmfried von Lüttichau) einen skurrilen Mordfall, einen scheinbaren Selbstmord und den Fall um die verschwundene Kuh Emma lösen. Gleichzeitig gilt es, diverse Hürden des Revieralltags zu meistern.

    Neben den beiden Hauptdarstellern gehören auch Annett Fleischer (Sonja), Paul Sedlmeier (Riedl), Michael Brandner (Polizeirat Girwidz), Rainer Haustein (Bauer Weidinger), Oliver Nägele (Polizeidirektor Schmitz) und Karin Thaler (Pathologin Anja Licht) zum umfangreichen Schauspieler-Ensemble.

    „Hubert und Staller: Die ins Gras beißen“ wird vom 12. März bis 10. April 2013 rund um den Starnberger See, Münsing und Wolfratshausen gedreht. Die Regie übernimmt Wilhelm Engelhardt („Die Rosenheim-Cops“, „Die Kommissarin“), produziert wird der Spielfilm von der Tele München Gruppe und der Entertainment Factory GmbH im Auftrag der ARD Degeto und der ARD-Werbung für Das Erste.

    Voraussichtlich ab Mai wird anschließend die dritte Staffel der erfolgreichen ‚Heiter bis tödlich‘-Produktion gedreht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Für meine Frau und mich ist HuS die allerbeste Vorabendserie seit sehr langer Zeit, wir sehen zwar auch die anderen "heiter bis tödlich"-Folgen aber HuS ist das Feierabend-Highlight der Woche für uns! Und die Tatsache, dass wir nur ca. 25km vom Ort des Geschehens entfernt wohnen, macht das Ganze noch unterhaltsamer. Eine dickes "LIKE" für HuS!!!
        hier antworten
      • am melden

        Hoffentlich kommt auch Monika Gruber zum Zug, als Presseplauderin
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen