„House of the Dragon“: Blitzverlängerung für zweite Staffel!

    Fortsetzung des Prequels von „Game of Thrones“ beschlossen

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 26.08.2022, 16:48 Uhr

    Milly Alcock in „House of the Dragon“ – Bild: © [2022] Home Box Office, Inc. All rights reserved/Sky Deutschland
    Milly Alcock in „House of the Dragon“

    Das kommt nicht unerwartet, aber doch verdammt schnell: Nur fünf Tage nach der Veröffentlichung der ersten Folge von „House of the Dragon“ gab HBO offiziell grünes Licht für die Verlängerung. Noch bevor am kommenden Sonntag die zweite Folge erscheint, hat das Prequel zu „Game of Thrones“ eine zweite Staffel erhalten. Der deutsche Senderpartner Sky bestätigt schon jetzt, dass diese auf jeden Fall dann auch exklusiv dort sowie im Streamingportal WOW zu sehen sein wird.

    Überraschend ist diese Entscheidung nicht, denn der Start von „House of the Dragon“ hat die Erwartungen übertroffen und führte in den USA sogar kurzfristig zum Absturz der HBO-Max-App. Mit fast zehn Millionen Zuschauern allein am ersten Tag über sämtliche Plattformen hinweg sprach der Pay-TV-Anbieter HBO gar vom besten Serienstart in der Geschichte des US-Senders. Auch der Pay-TV-Sender Sky Atlantic konnte von dem großen Interesse an der deutschen Erstausstrahlung profitieren (fernsehserien.de berichtete). Mittlerweile haben über alle Ausspielwege (linear und on Demand) mehr als 20 Millionen US-Zuschauer die erste Folge gesehen, wie Deadline informiert.

    Die weiteren Folgen der ersten Staffel von „House of the Dragon“ werden in Deutschland immer in der Nacht auf Montag parallel zur US-Premiere um 3:00 Uhr auf Sky Atlantic ausgestrahlt – und abends um 20:15 Uhr dort sowie auf dem Sender Sky Showcase noch einmal wiederholt. Bereits ab ca. 4:15 Uhr liegt die jeweils neue Episode auf WOW und Sky Q auf Abruf zur Verfügung – wahlweise auf Deutsch oder im englischen Original. Die erste Staffel umfasst insgesamt zehn Episoden.

    Unser Kritiker Gian-Philip Andreas sah die ersten beiden Episoden vorab und urteilte auf dieser Grundlage: „House of the Dragon“: Serienauftakt fehlt der Sog von „Game of Thrones“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Super! Als GoT-Fan war ich sehr gespannt, aber schon nach den ersten paar Minuten dachte man, man kommt nach hause. Was auch an der nur leicht etwas veränderten Titelmelodie lag und dann bot auch schon die erste Folge alles, was man an der Originalserie so mochte. Ein verdammt guter Anfang war das!
      • am

        Genau derselben Meinung bin ich auch! Man fühlte sich direkt wieder zuhause und der Wohlfühlfaktor war sofort wieder da - als wäre man nie weg gewesen! Dass es nicht sofort so zur Sache geht, wie in den späten GoT Staffeln sollte jedem klar sein...auch diese Serie muss sich erst noch aufbauen. Aber ich denke, das HotD der Mutterserie in nichts nachstehen wird!

        Rhaenyra Targaryen (Emma D'Arcy) wirkt auf mich irgendwie wie eine junge Version von Daenerys Targaryen.

        Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, die nächste Folge zu sehen! Die Sucht ist wieder da!

    weitere Meldungen