„Homeland“: „Mad Men“-Star Mark Moses mit wiederkehrender Nebenrolle

    Zudem weitere Darsteller für vierte Staffel gecastet

    Marcus Kirzynowski
    Marcus Kirzynowski – 01.08.2014, 11:01 Uhr

    Mark Moses in „Mad Men“ – Bild: Lionsgate TV
    Mark Moses in „Mad Men“

    „Homeland“ stockt seine Besetzung für die anstehende vierte Staffel auf. Der aus „Mad Men“ bekannte Mark Moses sowie Nimrat Kaur („Lunchbox“) werden in jeweils mehreren Episoden zu sehen sein, Art Malik in mindestens einer. Das hat der Hollywood Reporter erfahren.

    Moses wird Dennis spielen, einen zügellosen Politik-Dozenten an der Quaid-I-Azam-Universität in Islamabad. Der Schauspieler ist „Mad Men“-Fans als Don Drapers Dauerkonkurrent „Duck“ Philips bekannt und gehörte auch lange zur Besetzung von „Desperate Housewives“.

    Nimrat Kaur wird eine hochrangige Mitarbeiterin des pakistanischen Geheimdienstes verkörpern. Die indische Schauspielerin wurde international durch den Arthouse-Überraschungserfolg und Teilnehmer des Cannes-Filmfestivals „Lunchbox“ bekannt. Die Rolle in „Homeland“ ist ihr erstes großes Engagement in den USA.

    Schließlich wird Art Malik als pensionierter pakistanischer General und alter Freund von Saul (Mandy Patinkin), Bunran „Bunny“ Latif, zu sehen sein. Der Schauspieler hatte seinen wohl bekanntesten Auftritt 1994 als Gegenspieler in „True Lies“.

    Die vierte Staffel der Showtime-Serie wird zurzeit in Kapstadt gedreht, spielt laut Drehbuch allerdings in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad. Nach dem Ausscheiden von Damian Lewis wollen die Autoren den Fokus in den neuen Folgen wieder mehr auf Claire Danes’ Figur Carrie Mathison legen. „Ich denke, sie hat sich emotional stabilisiert“, sagte Showrunner Alex Gansa.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen