„Hollow Crown“: Staraufgebot von Cumberbatch und Hiddleston bis Irons in RTL-Passion-Format

    Pay-TV-Sender zeigt außergewöhnliche Shakespeare-Adaption

    13.09.2017, 09:58 Uhr – Bernd Krannich

    "Hollow Crown": Staraufgebot von Cumberbatch und Hiddleston bis Irons in RTL-Passion-Format – Pay-TV-Sender zeigt außergewöhnliche Shakespeare-Adaption – Bild: MG RTL D / Neal Street & NBCUniversal
    The Hollow Crown: (v.l.:) Ben Whishaw als König Richard II., Jeremy Irons als König Henry IV. und Tom Hiddleston als King Henry V.

    Der Pay-TV-Sender RTL Passion holt die britische Reihe „The Hollow Crown“ nach Deutschland und zeigt beide Staffeln der preisgekrönten BBC-Produktionen. Die insgesamt sieben Episoden (jeweils in Spielfilmlänge) werden ab dem 6. November immer montags um 20.15 Uhr gezeigt. In der Reihe wurden herausragende Bühnenstücke über die englischen Monarchen und ihre Kämpfe um den Thron von William Shakespeare aufwändig fürs Fernsehen inszeniert. Die Reihe hat ihren Namen nach einem Zitat aus dem Stück „Richard II.“, in dem die Toten der Thronstreitigkeiten beklagt werden, die ihr Leben für die „bedeutungslose Krone“ verloren.

    Die erste Staffel aus dem Jahr 2012 umfasst dabei die sogenannte Henriad, die vier Theaterstücke „Richard II“, „Henry IV, Part I“ und „Henry IV, Part II“ sowie „Henry V“. Dabei sind Ben Whishaw als König Richard II., Jeremy Irons als König Henry IV. und Tom Hiddleston als King Henry V.

    Die vier Stücke stellen eine zusammenhängende Periode in der englischen Geschichte dar (1399 bis 1415), die durch die Person des späteren Henry V. verbunden werden – er kommt in unterschiedlichen Lebensaltern in allen Stücken vor. Der zusammenfassende Name Henriad soll die epochale Größe des Gesamtkunstwerks zum Ausdruck bringen und lehnt sich dabei sprachlich an den altgriechischen Epos Illiad und das altrömische Aeneid an.

    Staffel zwei aus dem Jahr 2016 trug im Original den Untertitel „The Wars of the Roses“ und umfasst die Stücke „Henry VI, Part I“, „Henry VI, Part II and Part III“ sowie „Richard III“. Tom Sturridge porträtiert Henry VI., während Benedict Cumberbatch in die Rolle des durchtriebenen Richard III. schlüpft. Erzählt wird vom Thronfolgekrieg zwischen den Häusern York und Lancaster (Handlungszeitraum 1455 bis 1485). Er endete schließlich in einer Hochzeit und der Begründung des Hauses Tudor.

    Die Riege der Gastdarsteller in allen sieben Aufführungen kann sich sehen lassen, unter anderem geben sich die Ehre Rory Kinnear, Clémence Poésy, Patrick Stewart, David Morrissey, James Purefoy, Michelle Dockery, David Bamber, Geraldine Chaplin, John Hurt, Judi Dench, Andrew Scott, Michael Gambon, Sophie Okonedo und Hugh Bonneville.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • sirene am 13.09.2017 17:21

      habe ich mir schon auf DVD angesehen.
        hier antworten
      • Kate am 13.09.2017 14:41 via tvforen.de

        Das klingt nach einer großartige Reihe, die ich mir sicherlich auch anschauen werde.

        weitere Meldungen