Hildegard Krekel stirbt im Alter von 60 Jahren

    „Ein Herz und eine Seele“ war ihr größter Erfolg

    Hildegard Krekel stirbt im Alter von 60 Jahren – "Ein Herz und eine Seele" war ihr größter Erfolg – Bild: (1) WDR/Sangermann (2) WDR (3) WDR/Melanie Grande
    Hildegard Krekel in „Der Mann mit der Puppe“, „Ein Herz und eine Seele“ und „Ein Fall für die Anrheiner“

    Ein seit den 1970er Jahren vertrautes Gesicht wird nur noch in Wiederholungen auf den TV-Bildschirmen auftauchen: Die Darstellerin von Ekel Alfreds Tochter Rita, Hildegard Krekel, starb am Sonntag (26.5.) im Alter von 60 Jahren an einem Krebsleiden. Die Schauspielerin war wegen ihrer Krankheit schon seit einiger Zeit kürzer getreten und stand zuletzt für den noch nicht vollständig abgedrehten Fernsehfilm „Schwestern“ und neue Folgen von „Ein Fall für die Anrheiner“ vor der Kamera.

    Mit „Ein Herz und eine Seele“ wurde Hildegard Krekel zwischen 1973 und 1976 berühmt. In der deutschen Adaption des britischen Comedy-Hits „Till Death Us Do Part“ schlüpfte sie in die Haut des einzigen Kindes des reaktionären und stets pöbelnden Hausherrn Alfred Teztlaff (Heinz Schubert). Obwohl die junge Kosmetikverkäuferin in der Kultserie bereits verheiratet ist, lebt sie mit ihrem in der ersten Staffel von Diether Krebs verkörperten Ehemann Michael weiterhin im alten Kinderzimmer und muss ständig die üble Laune ihres Vaters ertragen.

    Ihre zweite Paraderolle übernahm Hildegard Krekel als Kneipenwirtin Uschi Schmitz in über 600 Folgen „Die Anrheiner“ zwischen 1998 und 2011. Die Regionalserie festigte ihr Image als Kölner Urgestein: Ähnlich wie ihre ältere Schwester und Karnevalistin Lotti Krekel ist sie diesen Ruf ohnehin nie los geworden und hat sich laut Spiegel gerne selber ironisch als „WDR-Dienstälteste“ bezeichnet. In der Tat hat sie dem Sender viel zu verdanken, machte sie doch bereits im Alter von sechs Jahren im Radio-Kinderprogramm beim WDR mit. Mit 14 Jahren traf sie erstmals auf ihren späteren Familien-Partner Heinz Schubert, als sie mit dem Krimi „Der Mann mit der Puppe“ erste Fernseherfahrungen sammelte. Nur ein Jahr später bewunderten Kritiker und Publikum ihre Leistung in der TV-Umsetzung von Gerhard Hauptmanns Klassiker „Die Ratten“.

    Nach dem Triumph mit „Ein Herz und eine Seele“ folgten verschiedenste Auftritte etwa in „Club Las Piranjas“ an der Seite von Hape Kerkeling und ein dreijähriges Zwischenspiel als Sketchpartnerin von Rudi Carrell in „Rudis Urlaubsshow“. Außerdem konzentrierte sich Hildegard Krekel auf ihre Einsätze als Synchronsprecherin etwa für Bette Davis und lieh Helen Mirren die deutsche Stimme in den ersten Staffeln von „Heißer Verdacht“. Nach dem Ende von „Die Anrheiner“ ging es 2011 gleich mit der Fortsetzung „Ein Fall für die Anrheiner“ weiter. Allerdings ist die Kneipenwirtin inzwischen seltener aufgetaucht, weil die Krankheit ihren Tribut verlangt hat und die Drehbuchautoren deshalb Uschi Schmitz auf Reisen geschickt haben. Zuletzt war die am 2. Juni 1952 geborene Schauspielerin Ende April in der Episode „Geheimniskrämerei“ zu sehen. Bis Anfang Juni liegen noch einige fertige Folgen des inzwischen schon auf über 80 Teile angewachsenen Dauerbrenners vor.

    Ab Frühjahr 2014 setzt der WDR auf andere Regionalgeschichten und verkündete schon im Vorjahr das Aus (wunschliste.de berichtete). Ob die Produktion auch nach Hildegard Krekels Tod wie geplant bis in den Herbst weiterlaufen soll, ist bislang nicht bekannt. Auftraggeber WDR drückt erstmal seine Trauer aus: „Hildegard Krekel war ein Mensch ohne Allüren, und das machte sie so sympathisch“, blickt Fernsehfilmchef Gebhard Henke zurück, „sie liebte ihren Beruf und lebte für ihn. Wir werden sie sehr vermissen“, würdigt er ihren Einsatz und ihren Humor.

    27.05.2013, 15:38 Uhr – Stefan Genrich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Stefan_G (geb. 1963) am 29.05.2013 16:41

      Und nochmal muß ich mich korrigieren. Mit Klaus Dahlen - verstorben 2006 - ist es der fünfte Hauptdarsteller. Um ehrlich zu sein, an den kann ich mich überhaupt nicht mehr dran erinnern. Der konnte Diether Krebs wohl auch nicht das Wasser reichen, weswegen er in Vergessenheit geraten ist. Diese 1976 ausgestrahlten Folgen - noch in schwarzweiß gesehen (wir hatten damals noch keinen Farbfernseher!) - fehlt mir jegliche Erinnerung...
        hier antworten
      • memering am 29.05.2013 09:50 via tvforen.de

        Das ist eine sehr traurige Nachricht. Sie war ein Stück sehr liebenswürdige TV-Geschichte. Die Art und Weise wie sie mit "ihrem" autoritären Vater umging war schon sehr eindrücklich. Sehr schade.

        R.I.P.
        • TVMaster74 am 29.05.2013 09:29 via tvforen.de

          Meine erste Erinnerung an Hildegard Krekel. :.(..



          Schade, dass ihr nur 60 Jahre geschenkt wurden. Sie und ihre lebensfrohe Art werden mir fehlen.

          TVMaster74
          • Stefan_G (geb. 1963) am 28.05.2013 19:15

            Muß mich korrigieren. Nicht die dritte aus der Serie ist verstorben, sondern schon die vierte. Neben Heinz Schubert, Diether Krebs und jetzt Hildegard Krekel ist Helga Feddersen schon seit 1990 tot. Das hatte ich leider total vergessen. Was viele (ich reihe mich selbst dazu ein) nicht so in Erinnerung mehr haben, ist die, daß Helga Feddersen in der letzten Staffel die Elisabeth Wiedemann abgelöst hatte. Leider konnte die wiederum den Abgang von der Elisabeth Wiedermann nicht so kompensieren.
            Auch wurde in dem obigen Artikel nicht erwähnt,daß sie eine Nebenrolle hatte in mehreren Folgen der Vorabend-Krimiserie "Detektivbüro Roth".
            Seis drum - und ruhe in Frieden...
              hier antworten
            • Werderaner am 27.05.2013 18:35 via tvforen.de

              Sie hat mir in meiner "Teenie-Zeit" mit ihrer selbstbewussten Art und (das gebe ich gerne zu) dem Minirock als [i]Rita Graf[/i] in der Kultserie [i]Ein Herz und eine Seele[/i] den Kopf verdreht.
              Wann immer man sie in Interviews erlebte, machte sie einen richtig sympathischen Eindruck und verströmte einen warmherzigen Humor.

              Da ich von ihrere Erkrankung nichts wusste, traf es mich gerade wie ein Schlag. Wieder ein Mensch, der viel zu früh von uns ging.
              Ich wünsche ihren Angehörigen viel Kraft und fühle mit ihnen.
              • Sir Hilary am 27.05.2013 21:48 via tvforen.de

                Es gibt Nachrichten , die verschlagen mir die Sprache.....



                Gruß

                Sir Hilary
            • Wikki am 27.05.2013 17:47 via tvforen.de

              Mein herzliches Beileid. Meine Mutter ist auch 1952 geboren. Das ist absolut kein Alter und was Krebs und Tumore alles anrichten, regt mich schon lange furchtbar auf - man kann gesund sein wie kein zweiter und bekommt es doch, und es ist dem einfach kein Kraut gewachsen.

              Hildegard Krekel war ja wirklich so ein richtiger Inbegriff der Rheinländerin, ich stand damals, als ich nach Köln zog, auf alles, was mit "Kölsch" zu tun hatte und habe ab und an gerne die Anrheiner geguckt. Da fand ich Hildegard Krekel so richtig sympathisch und patent, genauso wie Ernst Hilbich.

              Tja, und zu "Ein Herz und eine Seele" muss man ja nun nichts sagen. Eine famose Serie und Hildegard Krekel war, genau wie die anderen Darsteller, absolut perfekt in ihrer Rolle.
              • tiramisusi am 27.05.2013 18:31 via tvforen.de

                tja.. mein Jahrgang, da wird mir ganz anders ....ich bin gerade 61 geworden und die Einschüsse kommen immer näher
              • Pete Morgan am 27.05.2013 19:50 via tvforen.de

                Du weißt doch, was Udo Jürgens uns versprach: "Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an...". Musst dich also noch 5 Jährchen gedulden...und durchhalten!

                Der Lonewolf Pete
              • Traumfrau am 27.05.2013 21:08 via tvforen.de

                Die Nachricht muß man erst einmal verdauen. Ein trauriger Tag. Hoffentlich werden mit Hildegard Krekel beim WDR in den kommenden Tagen einige Sendungen wiederholt.
              • kleinbibo am 27.05.2013 21:49 via tvforen.de

                Pete Morgan schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Du weißt doch, was Udo Jürgens uns versprach:
                > "Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an...". Musst
                > dich also noch 5 Jährchen gedulden...und
                > durchhalten!

                Dann käuft sich Tira ein Motorrad, so einen richtig heißen Ofen?
              • tiramisusi am 27.05.2013 21:55 via tvforen.de

                ach ja....so ein bisschen Hoffnung hab ich da ja auch noch und ich glaube nicht wirklich an das genetische Kollektivschicksal, auch wenn mein Bruder seinen 64. nur 5 Monate überlebte und meine Schwester 20 Tage vor ihrem 60. starb .... aber beide hatten lange Jahre Krankheiten und lebten leider ungesund... NOCH habe ich organisch nix. Hoffe ich also auf Udo ..
              • Nachdenker am 28.05.2013 08:33 via tvforen.de

                tiramisusi schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > ach ja....so ein bisschen Hoffnung hab ich da ja
                > auch noch und ich glaube nicht wirklich an das
                > genetische Kollektivschicksal, auch wenn mein
                > Bruder seinen 64. nur 5 Monate überlebte und
                > meine Schwester 20 Tage vor ihrem 60. starb ....
                > aber beide hatten lange Jahre Krankheiten und
                > lebten leider ungesund... NOCH habe ich organisch
                > nix. Hoffe ich also auf Udo ..

                Ach mit dem "ungesund leben" habe ich immer so meine Probleme. Leider habe ich die schmerzliche Erfahrung machen müssen , dass auch eine gesunde Lebensweise kein Schutz ist.

                Nachdenker
            • Migge am 27.05.2013 17:44 via tvforen.de

              Das tut mir wirklich auch leid,
              denn, wann immer ich sie gesehen habe, sie war nie unsympathisch.

              R.I.P.

              Migge
              • Stefan_G (geb. 1963) am 27.05.2013 16:55

                Schade. Wieder eine bekannte Schauspielerin weniger. Schon die dritte nach Heinz Schubert und Diether Krebs. Soll ihre Seele ewig ruhen...
                  hier antworten
                • Kaschi am 27.05.2013 16:48 via tvforen.de

                  Mir ist sie erstmals in "Zoff" aufgefallen, wo sie zusammen mit dem späteren Matula, Claus-Theo Gärtner, zu einer Motorrad-Gang gehörte, die eben viel Zoff machte.

                  Später als Rita fand ich sie klasse - und sexy. Frauen, die auch mal Kontra gaben, waren zu jener Zeit im Unterhaltungsfernsehen immer noch was Besonderes, auch wenn es sich bereits langsam änderte.

                  Dazu passte dann auch ein loser Spruch, den sie als Gast im "Blauen Bock" brachte, als Heinz Schenk sie vorstellte mit der Anmerkung, es machte ihr Spaß Theater zu spielen (oder sowas ähnliches) - und jetzt sei ja auch was unterwegs bei ihr. "Hat auch viel Spaß gemacht!" setzte Hildegard Krekel grinsend dazu. Schenk wiegelte sofort ab: "Sei bloß still ... Nachmittagsprogramm ..."

                  Im "Club Las Piranhas" fand ich sie auch toll als zickige Touristin. Und dann hat sie auch noch eines meiner frühesten Fußball-Idole geheiratet, Max Lorenz, Ex-Nationalspieler von Werder Bremen und Eintracht Braunschweig, dem sie, glaube ich, auch mal das Leben gerettet hat. Ich meine Max Lorenz hat mal sowas erzählt.
                  • Astrogator am 27.05.2013 16:03 via tvforen.de

                    Oh, das tut mir außerordentlich leid! Ich habe sie sehr gemocht, sie war immer unglaublich sympathisch und hatte so eine positive Ausstrahlung. Natürlich wird sie auch für mich als Rita unvergesslich bleiben!

                    R.I.P.!
                    • Pete Morgan am 27.05.2013 16:01 via tvforen.de

                      Ich bin sehr traurig.
                      Eine meiner deutschen Lieblingsschauspielerinnen, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, trat für immer von der Bühne des Lebens ab.
                      Egal, was Hilde Krekel spielte, egal wo ich sie auf dem Bildschirm sah, ich mochte sie immer und habe sie sehr, sehr gerne gesehen. Für mich waren ihre Auftritte immer ein Highlight, ihre Ausstrahlung stets etwas besonderes - genau wie sie selbst.
                      Sie war en Kölsche Kind, wat willste mache...könnte man sagen. Ich mag und mochte auch ihre Schwester Lotti sehr gerne, und wenn beide gemeinsam spielten, war das richtig Klasse.

                      Es erfüllt mich mit Wehmut und tiefer Trauer, dass Hilde Krekel so jung sterben musste. Vergessen werde ich sie nie, und wenn sie mir in Fernsehproduktionen künftig wieder begegnet, werden ihre Auftritte weiterhin Highlights sein.

                      Mach et jot, Hilde... und vielen herzlichen Dank für all die schönen Momente, die du mir / uns geschenkt hast.

                      Der Lonewolf Pete
                      • A.J. am 27.05.2013 10:57 via tvforen.de

                        Bekannt als Rita aus "Ein Herz und eine Seele", ist die Schauspielerin Hildegard Krekel im Alter von nur 60 Jahren verstorben. Danke für viele schöne Fernsehstunden.

                        Quelle: express.de


                        In stiller Trauer
                        Andy
                        • flexibel am 27.05.2013 11:07 via tvforen.de

                          Das hat mich jetzt ordentlich erschrocken. 60 ist viel zu früh um zu sterben.
                        • FOX-Peter am 27.05.2013 11:15 via tvforen.de

                          Ich dachte beim Lesen der Überschrift auch: so alt kann die doch noch nicht sein.
                        • kleinbibo am 27.05.2013 11:51 via tvforen.de

                          Das ist ja die jüngere der beiden Krekels, ich war gerade verwirrt.
                        • Wicket am 27.05.2013 11:57 via tvforen.de

                          Bin auch erschrocken. Mit Beileid gilt der Familie. :..(

                          R.I.P.

                          Wicket
                        • thomreu am 27.05.2013 12:07 via tvforen.de

                          Ich habe es gerade im Radio gehört und mich auch richtig erschrocken.
                          Gestern abend habe ich sie im WDR noch in ihrer Paraderolle gesehen.

                          Unfassbar - diese scheiß Krankheit.
                        • Paula Tracy am 27.05.2013 12:12 via tvforen.de

                          War gerade auch mein erster Gedanke: dieser Scheiß-Krebs.

                          Merkwürdigerweise dachte ich, sie wäre viel älter - keine Ahnung, warum. Wahrscheinlich, weil sie während meiner "Fernsehzeit" immer da war, sie war mir immer ein Begriff, auch wenn sie sicher nicht zu den bekanntesten Schauspielerinnen gehörte. Viel zu früh, ihr Tod.

                          Mein zweiter Gedanke war übrigens, dass nun die letzte der Tetzlaffs gegangen ist, aber gerade habe ich gesehen, dass Elisabeth Wiedmann noch lebt.
                        • Darkness am 27.05.2013 13:01 via tvforen.de

                          ruhe in Frieden †
                          eine Herz und eine Seele ..eine Serie die ich mir immer wieder angucken kann (allerdings nur die Folgen mit Dieter Krebs)
                        • Anonymer Teilnehmer am 27.05.2013 13:06 via tvforen.de

                          Paula Tracy schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > War gerade auch mein erster Gedanke: dieser
                          > Scheiß-Krebs.
                          >
                          > Merkwürdigerweise dachte ich, sie wäre viel
                          > älter - keine Ahnung, warum. Wahrscheinlich, weil
                          > sie während meiner "Fernsehzeit" immer da war,
                          > sie war mir immer ein Begriff, auch wenn sie
                          > sicher nicht zu den bekanntesten Schauspielerinnen
                          > gehörte. Viel zu früh, ihr Tod.
                          >
                          > Mein zweiter Gedanke war übrigens, dass nun die
                          > letzte der Tetzlaffs gegangen ist, aber gerade
                          > habe ich gesehen, dass Elisabeth Wiedmann noch
                          > lebt.


                          ich hätte jetzt geschworen, dass die "Else" auch schon verstorben ist.
                        • kleinbibo am 27.05.2013 14:05 via tvforen.de

                          Paula Tracy schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > Merkwürdigerweise dachte ich, sie wäre viel
                          > älter - keine Ahnung, warum.

                          Lotti ist 10 Jahre älter, vielleicht deswegen.
                        • Beverly Boyer am 27.05.2013 14:27 via tvforen.de

                          Was für eine schlimme Nachricht.... :( Ich habe letzte Woche noch "Club las Piranjas" mit ihr gesehen und fand sie super in ihrer Rolle. Überhaupt mochte ich sie sehr...

                          :(
                        • tiramisusi am 27.05.2013 15:06 via tvforen.de

                          eine sehr traurige Nachricht, die mich wirklich schockt .... neulich noch Club Piranjas ... gestern Abend die alte s/w Folge von Ekel Alfred ... und so gerne habe ich sie auch als Wirtin Uschi in "die Anrheiner" gesehen ... eine so sympathische und stets Freude ausstrahlende Frau .... und dann holt er verdammte Krebs sie mit so jungen Jahren ...

                          Vielen Dank, liebe Hilde, für die vielen unterhaltsamen Stunden .. für Deine wunderbare Art, in der Du Rollen verkörpert hast und für Dein Lachen ... Ruhe in Frieden.
                          Mein aufrichtiges Beileid an ihre Familie und Freunde
                        • jumin am 27.05.2013 15:15 via tvforen.de

                          Die habe ich als Kind so unglaublich gemocht - sie war doch auch bei Rudis Urlaubsshow auf RTL in den Urlaubssketchen immer dabei. Und ich fand sie so lustig und so sympathisch ...

                          Die Meldung hat mich heute sehr überrascht, und ich finde sie sehr traurig. Ich wusste auch gar nicht, dass sie Krebs hatte.

                          Schön, dass sie uns zum Lachen gebracht hat - und das stets, ohne fies o. ä. zu sein, sondern weil sie einfach ein tolles komödiantisches Talent hatte
                        • SAS Prinz Malko am 27.05.2013 15:20 via tvforen.de

                          sehr schlimm...Jetzt lebt nur noch Elisabeth Wiedemann....woran ist Hildegard denn gestorben? mein beileid an alle, die sich angesprochen fühlen....
                        • Pete Morgan am 27.05.2013 16:07 via tvforen.de

                          Als teenager war ich soagr ein wenig verliebt in sie... sie war ein "heißer Feger", und sie konnte arrogante und herbalassende Frauen ebenso überzeugen (und doch irgendwie sympathisch) spielen wie richtig doof... sie hatte alles drauf. Egal, was sie verkörperte, es war immer authentisch. Und als Kneipenwirtin war sie ja die Seele der Anrheiner... ich mochte Hilde Krekel sehr. Wenn solch eine Kneipenwirtin zu meinen bekannten gezählt hätte, wär ich öfters bei ihr am Tresen gesessen, denke ich... Hilde hatte was von "mit ihr würd ich durch Dick und Dünn gehen, und für sie die Kastanien aus dem Feuer holen. Barfuß." Ich glaube, wer sie zur Freundin hatte, der hatte die personifizierte wahre Freundschaft.

                          Der Lonewolf Pete
                        • Susimaus2 am 27.05.2013 16:35 via tvforen.de

                          Das tut mir sehr leid. Hildegard Krekel wird mir unvergessen bleiben. Mein Beileid auch an ihre Schwester Lotti und ihre Familie.
                        • Leif am 28.05.2013 19:33 via tvforen.de

                          Ich bin auch sehr erschrocken, zumal man von ihrer längeren Krankheit gar nichts mitbekommen hat, kommt es ja auch so plötzlich!
                          Nicht nur in "Ein Herz und eine Seele" hatte sie eine Paraderolle auch als wiederkehrende Nebenfigur "Frau Korthals" in Evelyn Hamann's Geschichten aus dem Leben fand ich sie immer sehr gut.

                          Echt schade!

                          Leif
                        • Friedemann am 28.05.2013 20:22 via tvforen.de

                          Den Tod von Hildegard Krekel bedauere ich zutiefst. Diese Schauspielerin wird mir immer in Erinnerung bleiben.

                      weitere Meldungen