„Hightown“ mit Monica Raymund („Chicago Fire“) geht in die zweite Staffel

    Starz bestätigt Verlängerung des Drogen-Thrillers

    Ralf Döbele – 11.06.2020, 18:42 Uhr

    „Hightown“ mit Monica Raymund und James Badge Dale

    „Hightown“ hat für Starz gleich beim Serienauftakt einen Quotenrekord gebrochen und wird nun mit einer Verlängerung belohnt. Der Drogenthriller mit Monica Raymund („Chicago Fire“) und James Badge Dale („The Pacific“) wird für eine zweite Staffel zum US-Bezahlsender zurückkehren.

    Die erste Staffel umfasst acht Episoden, die seit dem 17. Mai bei Starz zu sehen sind. Laut dem zu Lionsgate gehörenden Sender erreichte die Premiere 1,45 Millionen Zuschauer und konnte damit vor allem über die Starz-App und andere weltweite Plattformen, wie Starzplay hierzulande, ein Rekordergebnis abliefern. Die jetzige Verlängerung erfolgt nach der Ausstrahlung der vierten Episode.

    „Hightown“ dreht sich um Jackie Quinones (Raymund), eine Beamtin der US-Fischereibehörde, die in Provincetown, Massachusetts ihren Dienst versieht. Als sie einen Toten am Strand findet, der in direktem Zusammenhang mit der Opioidkrise steht, bewegt sich Jackies Leben immer stärker auf einen Abgrund zu. Schließlich muss sie sich ihrer eigenen Sucht stellen, wird aber zeitgleich immer besessener davon, den Mordfall zu klären. Dies bringt sie und ihre junge eigene Abstinenz zunehmend in Gefahr.

    Weitere Hauptrollen haben: James Badge Dale („The Pacific“) als aggressiver und erfolgreicher Anti-Drogen-Ermittler Ray Bruzzo; Riley Voelkel als Renee Shawn („Roswell, New Mexico“), Lebensgefährtin des größten Drogenhändlers am Cape; sowie Shane Harper („Code Black“), Amaury Nolasco („Prison Break“), Atkins Estimond („Atlanta Medical“) und Dohn Norwood („Mindhunter“).

    Entwickelt wurde „Hightown“ von „Gotham“-Veteranin Rebecca Cutter. Das Projekt stammt von Jerry Bruckheimer Television. Hierzulande kann Starzplay über eine eigene App bezogen werden, über Amazon Channels (und damit über die Prime-Video-Apps) sowie über Apple TV.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Ich verstehe noch immer nicht, wieso es keine deutsche Synchro gibt!
        hier antworten

      weitere Meldungen