„GZSZ“ am Samstagmorgen: RTLplus mit wöchentlichem Soap-Marathon

    Wiederholungen der Daily Soap ab Juni im Programm

    Glenn Riedmeier – 19.05.2020, 13:04 Uhr

    Der aktuelle Cast von „GZSZ“: (v. l.) Jörn Schlönvoigt, Anne Menden, Ulrike Frank, Wolfgang Bahro, Valentina Pahde, Daniel Fehlow, Chryssanthi Kavazi

    Nahezu das gesamte Tagesprogramm bestückt RTLplus mit Wiederholungen diverser Gerichtsshows. Wenn der Spartenkanal daran etwas ändert, ist das fast schon spektakulär. So geschieht es aber tatsächlich am 13. Juni. Der Sender will fortan am Samstagmorgen Soap-Fans anlocken und wiederholt ab 8:05 Uhr wöchentlich geballt alle fünf Folgen von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, die in der jeweils zurückliegenden Woche abends bei RTL zu sehen waren.

    Langjährige „GZSZ“-Fans erinnern sich bestimmt daran, dass dieses Modell bis vor einigen Jahren auch im RTL-Hauptprogramm angewandt wurde. Genauer gesagt wurden von April 2002 bis März 2016 die fünf Folgen der jeweiligen Woche am Samstagmorgen noch einmal als Marathon gezeigt – von November 2003 bis 2004 sogar eingebettet in ein eigenes Format namens „GZSZ Brunch“, das Pierre Geisensetter moderierte. Seit 2016 greift RTL lieber auf Wiederholungen von Scripted Realitys wie „Familien im Brennpunkt“ und „Der Blaulicht Report“ zurück – übrigens bis heute (fernsehserien.de berichtete).

    Bereits im letzten Jahr war kurzzeitig „GZSZ“ bei RTLplus zu sehen. Im täglichen Vormittagsprogramm wurden ältere Folgen aus dem Jahr 2002 wiederholt – als unter anderem Publikumslieblinge wie Yvonne Catterfeld, Jeanette Biedermann, Susan Sideropoulos, Maike von Bremen, Nina Bott, Daniel Fehlow, Raphaël Vogt und Peer Kusmagk mitgespielt haben. Allzu lange hielt der Sender jedoch nicht durch. Nach nur vier Wochen wurde das Experiment Ende August 2019 wieder beendet. Offensichtlich konnten nicht genügend Soap-Fans vormittags als Zuschauer gewonnen werden. Seitdem greift RTLplus wieder auf seine verlässlichen Quotenbringer zurück und zeigt „Die Schulermittler“ in vierfacher Dosis.

    Auch im Abendprogramm nimmt RTLplus am 13. Juni eine Änderung vor: Fortan laufen samstags ab 22 Uhr Wiederholungen von „Law & Order“. Gezeigt werden jeweils fünf Episoden am Stück. Begonnen wird die Ausstrahlung mit der 16. Staffel.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Außer die Chartshow guck ich kaum noch RTL, wenn RTLplus doch alte Episoden der ultimativen Chartshow zeigen würde, blöd aber nur das dafür die Lizenzen fehlen, von den letzten 50 Episoden also E101-150 fehlen mir lediglich sieben davon zum nachholen, es wäre so geil wenn RTLplus die ausm Archiv rausholt, blöd nur das einige Liveacts von damals schon tot sind wie Black (Wonderful Life)! :(
        hier antworten
      • (geb. 1979) am melden

        Was für ein sinnfreies Programm, was für sinnfreier Sender, bitte wieder einstellen.
        Es gibt tausende von Serien, aber RTLplus zeigt Law and Order.
        Kein Mut mehr, keine Innovation, keine Experimente mehr in der Programmplanung.
        Nur noch auf Nummer sicher gehen, was bedeutet bloß nichts mehr neues bringen, sonst vergraulen wird den Zuschauer.
        Lieber sende ich eine Serie in Dauerschleife, und riskiere nichts.
        Und die Sender wundern sich wenn immer mehr Zuschauer sich Streaming widmen. Unglaublich.

        Die RTL-Gruppe kennt im Moment genau 5 Serien;

        -Das CSI-Franchise
        -Das Law and Order - Franchise, vermehrt hier S.V.U.
        -Rizzoli and Isles
        -Bones
        Dr. House

        Lieber Gott, lass Kreativität regnen oder Hirn.

        Feuern sollte man diese Programmdirektoren. Alles zusammen.
          hier antworten

        weitere Meldungen