„Grey’s Anatomy“: Justin Chambers hat nach 15 Jahren seinen Abschied genommen

    Letzte Folge in den USA schon ausgestrahlt

    Bernd Krannich – 10.01.2020, 21:12 Uhr

    Justin Chambers als Dr. Alex Karev in „Grey’s Anatomy“

    Überraschend wurde am Freitag bekannt, dass Darsteller Justin Chambers nach 15 Jahren die Serie „Grey’s Anatomy“ verlassen hat. Die Hintergründe sind bisher unbekannt, allerdings wurde die letzte Folge mit dem Darsteller in den USA bereits vor Weihnachten ausgestrahlt. Laut Deadline war sie vermutlich sein letzter Auftritt, zumindest für die absehbare Zukunft. ABC – das Anfang der Woche bei der TCA der Presse Rede und Antwort stand – hat bisher noch kein Statement abgegeben.

    Innerhalb der Serie war Chambers mit seiner Figur Dr. Alex Karev in der Folge vom 14. November 2019 zum letzten Mal zu sehen. In der folgenden Episode wurde erwähnt, dass er aus der Stadt gereist sei, um sich um seine kranke Mutter zu kümmern.

    Gegenüber Deadline gab Chambers folgendes Statement ab: „Es gibt vermutlich nie eine passende Zeit, um einer Serie und einer Figur Lebewohl zu sagen, die in den vergangenen 15 Jahren einen Großteil deines Lebens geprägt hat. Allerdings hatte ich schon seit einiger Zeit die Hoffnung, meine Schauspielerfahrungen auf andere Rollen auszuweiten. Nun, da ich 50 werde und mit einer bemerkenswerten, mir Rückhalt gebenden Ehefrau und fünf wunderbaren Kindern gesegnet bin, ist diese Zeit gekommen.“ Und weiter: „Nun, da ich mich von ‚Grey‘s Anatomy’ verabschiede, möchte ich der ABC Familie, Shonda Rhimes, den Kollegen von Anfang an – Ellen Pompeo, Chandra Wilson und James Pickens – sowie dem Rest vom Cast und der Crew – sowohl aktuelle wie ehemalige – und natürlich den Fans für diese außerordentliche Reise danken.“

    Chambers gehörte – wie er in seinem Statement ansprach – zur Ursprungsbesetzung von „Grey’s Anatomy“, von der nun noch drei Darsteller übrig sind. In den unruhigeren Anfangszeiten der Serie war Chambers nie in die Kontroversen verstrickt, die etwa die Ausstiege von Isaiah Washington, Katherine Heigl und T.R. Knight umgeben haben.

    Wie gesagt sind die Hintergründe des Abschieds von Chambers unklar. Der Darsteller hatte vor einigen Jahren wegen Erschöpfung um eine Auszeit gebeten. Da er nun nicht mit einem „runden Abschied“ aus der Serie geschrieben wurde mag es sein, dass anfangs nur eine Pause eingeplant war – ähnlich war es bei Katherine Heigl gewesen, die für einen Filmdreh freigestellt worden war und dann kurzfristig ein Kind mit besonderen gesundheitlichen Bedürfnissen adoptieren konnte und nie ans Set zurückkehrte.

    Für Chambers war seine Verpflichtung bei „Grey’s Anatomy“ damals Glück im Unglück geworden: Er hatte ein Jahr davor zum Cast von „Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen“ gehört, wurde dort nach dem ersten Episodenblock durch Danny Pino als Scotty Valens ersetzt – „Cold Case“ brachte es auf sieben Staffeln, bei „Grey’s Anatomy“ war Chambers nun mehr als 15 Jahre.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Schade, er war der letzte Grund warum ich die Serie noch geschaut habe. Obwohl mir Staffel 15 überhaupt nicht mehr gefallen hat. Da wurde mir zuviel italienisch gesprochen. Und die 2 anderen Typen die nerven mich schon seit Anfang an.
        hier antworten
      • am melden

        Der war mal in Cold Case als Lillys Partner? Hab ich gar nicht gewusst ich kenne nur Scotty als Partner von Lilly. 
        Verrückt.
        Warum stieg er denn schon nach 3 Folgen wieder aus?
          hier antworten
        • (geb. 1967) am melden

          Mein Gott, und wieder ein Ur - Darsteller weg!! DAS ist mal krass.....zzm Glück hatte ich persönlich schon nach dem Ausstieg von Sandra Oh zum Auftakt von Staffel 11 den Stecker gezogen!! Denn, "Grey" Ohne "Christina" geht mal gar nicht!
            hier antworten

          weitere Meldungen