„Great Expectations“: Steven Knight („Peaky Blinders“) adaptiert Dickens-Klassiker

    Erneute Zusammenarbeit von BBC One und FX

    Ralf Döbele – 14.05.2020, 13:30 Uhr

    Guy Pearce spielte die Hauptrolle in Steven Knights Adaption von Dickens’ „A Christmas Carol“

    Nach der erfolgreichen Miniserien-Version von Charles Dickens„A Christmas Carol“ tun sich BBC One, FX und Autor Steven Knight für ein neues Projekt zusammen. Der „Peaky Blinders“-Schöpfer wird für die beiden Sender den vielleicht bekanntesten Roman von Dickens adaptieren: „Great Expectations“ alias „Große Erwartungen“.

    ‚Great Expectations‘ ist die zweite in einer Serie von Steven Knights Dickens-Adaptionen und es ist die perfekte Wahl aufgrund des zeitgemäßen und persönlichen Narrativs der Erzählung, kommentiert Charlotte Moore, Director of Content bei der BBC, das neue Projekt, das wieder gemeinsam mit dem amerikanischen Kabelsender FX realisiert wird. Knights Fassung eines der beliebtesten Klassiker macht ihn für eine ganz neue Generation von Zuschauern zu einem Muss. Produziert wird die Miniserie von der BBC und den Studios Scott Free und Hardy Son & Baker. Letztere Firma von Tom Hardy stellt in Zusammenarbeit mit Knight auch Hardys Serie „Taboo“ ebenfalls für BBC und FX her.

    „Great Expectations“ erzählt als Coming-of-Age-Drama die Lebensgeschichte eines Waisenjungen, der den Spitznamen Pip trägt. Ursprünglich erschien die Geschichte 1860 als Fortsetzungsroman in Wochenzeitschriften, bevor Dickens sie schließlich als Buch veröffentlichte. „Große Erwartungen“ war Dickens’ vorletzter Roman und gilt als einer der größten Klassiker der britischen Literaturgeschichte.

    Dementsprechend oft wurde die Vorlage auch bereits für Film und Fernsehen adaptiert. Zu den bekanntesten Verfilmungen zählen: der Hollywoodklassiker „Geheimnisvolle Erbschaft“ (1946) mit Alec Guinness, die lose Adaption „An Orphan’s Tragedy“ (1955) mit Bruce Lee, die im Hongkong des 20. Jahrhunderts angesiedelt ist, „Große Erwartungen“ (1998) von „Roma“-Regisseur Alfonso Cuarón mit Robert de Niro und die Miniserie aus dem Jahr 2011 mit Gillian Anderson.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen