„Game of Thrones“-Star Lena Headey soll amerikanische „Rita“ werden

    Dänische Netflix-Serie vor Remake für Showtime

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 28.06.2019, 11:00 Uhr

    Lena Headey als Cersei Lannister in „Game of Thrones“ – Bild: HBO
    Lena Headey als Cersei Lannister in „Game of Thrones“

    Lena Headey hat in „Terminator: Sarah Connor Chronicles“ gegen die unabwendbare Zukunft gekämpft und in „Game of Thrones“ um die Herrschaft über die sieben Königreiche. Ihre nächsten Gegenspieler: Schulkinder. Ihre Familie. Und Autoritäten aller Art. Headey ist die designierte Hauptdarstellerin in einer neuen US-Version der dänischen Serie „Rita“.

    In der spielt seit vier Staffeln Mille Dinesen die idealistische Lehrerin und alleinerziehende Mutter. Ihre Art macht sie zwar bei ihren Schülern beliebt, aber der Rest der Welt hat andere Vorstellungen davon, wie Rita ihr Berufsleben gestalten sollte, darunter ihre Vorgesetzten und auch die Eltern ihrer Schützlinge.

    Der amerikanische Pay-TV-Sender Showtime hat nun bei Christian Torpe, dem Schöpfer des Serienoriginals, auch das Drehbuch zur US-Adaption bestellt. Bereits einmal wurde eine amerikanische Adaption versucht: „Breaking Bad“-Darstellerin Anna Gunn hatte in einem Anlauf beim Sender Bravo („Girlfriends’ Guide to Divorce“) im Jahr 2013 die Hauptrolle, Krista Vernoff („Private Practice“, „Grey’s Anatomy“) schrieb die Adaption. Das Projekt ging aber nicht in Serie.

    Die dänische Serie „Rita“ ist in Deutschland im Angebot von Netflix verfügbar, das seit der dritten Staffel auch offiziell Ko-Produzent ist.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen