„Game of Thrones“: Maisie Williams verabschiedet sich, Prequel-Pilot dreht in Belfast

    Die Stark-Schwestern mit kryptischen Botschaften

    "Game of Thrones": Maisie Williams verabschiedet sich, Prequel-Pilot dreht in Belfast – Die Stark-Schwestern mit kryptischen Botschaften – Bild: HBO
    Das Wappen von Haus Stark in „Game of Thrones“

    „Niemals geht man so ganz“, heißt es in einem bekannten deutschen Schlager, und das wird nun auch für Belfast und „Game of Thrones“ wahr: Während die eigentlichen Dreharbeiten zur Serie „Game of Thrones“ im nordirischen Belfast nun offiziell abgeschlossen wurden, wird auch das nächste Serienprojekt im Franchise dort angesiedelt sein, wie Deadline unter Berufung auf den örtlichen Belfast Telegraph berichtet.

    Mit dem Einzug von „Game of Thrones“ in die nordirische Stadt begann dort ein mittlerer Filmboom – während „GoT“ vor allem die unberührte Landschaft nutzte, könne jetzige Film- und Serienprojekte eben auch die zwischenzeitlich zugezogene Film-Infrastruktur zurückgreifen, die in der Region ein wichtiger Wirtschaftsfaktor geworden ist. Unter anderem entsteht dort auch die Syfy-Serie „Krypton“.

    Das neue „Game of Thrones“-Projekt hat von HBO im vergangenen Monat grünes Licht für den Dreh eines Serienpiloten erhalten (fernsehserien.de berichtete). Laut Martin ist es ein Prequel mit einem großen PRE, denn die Handlung spielt Tausende von Jahren vor der aktuellen Handlung – vor so langer Zeit, dass die verschiedenen Quellen aus Westeros darüber uneinig sind, ob nun Fünftausend oder Zehntausend Jahre. Auf jeden Fall wird keine einzige der GoT-Figuren hier schon auftauchen.

    Die erfolgreiche Filmautorin Jane Goldman („Kick-Ass“, „Kingsman“) hat auf Basis von Quellenmaterial von George R. R. Martin das Drehbuch entworfen.

    Die Serie, für die der Arbeitstitel „The Long Night“ gemunkelt wird, erzählt „vom Fall der Welt aus dem goldenen ‚Zeitalter der Helden‘ in ihre dunkelsten Tage. Nur eins ist sicher: Seien es die schrecklichen Geschichten um den Ursprung der Weißen Wanderer, die Mysterien des Ostens oder die Starks aus den Legenden … nichts ist so geschehen, wie wir es zu wissen glauben.“

    Unterdessen hat sich Maisie Williams in die Phalanx der Schauspieler eingereiht, die ihren Abschied von den Dreharbeiten bei „Game of Thrones“ mit einem Social-Media-Post gewürdigt haben, über die nun die Fangemeinde spekulieren kann. In blutigen, (modernen) Schuhen und Jeans ließ sie sich ablichten und sprach in dem Post neben dem Abschied vom Drehort und ihrer Figur Arya von #lastwomanstanding, aber auch von Schlafmangel.

    Ob das „Als Letzte noch stehend“ auf das Ende der Serie und „Arya als letzte Überlebende“ gemünzt werden darf, kann man wohl bezweifeln – es scheint eher darum zu gehen, dass sie eben dringend Schlaf benötigt. Auch die blutigen Sneaker erscheinen als Spoiler zur Serie eher fragwürdig – was würde man vom Finale von „Game of Thrones“ auch anderes erwarten, als jede Menge Kunstblut.

    Zuvor hatte Williams’ Serienschwester Sophie Turner (Sansa) mit einem neuen Tattoo für Verwirrung gesorgt, mittlerweile aber abgewiegelt. „The pack survives“ hatte Turner sich zusammen mit einem Wolf (dem Wappentier von Haus Stark) auf den Unterarm stechen lassen. Während manche darin den Spoiler sehen wollten, Turner habe damit verraten, dass die Stark-Geschwister – metaphorisch das „Wolfsrudel“ – überleben würden, war es Turner demnach nur um das Andenken an die prägende Serie und wohl auch an die privaten Freundschaften gegangen. In der Serie wurde zudem von Ned Stark der Sinnspruch geäußert „When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives.“ („Wenn der Schnee fällt und der weiße Wind weht, wird der einsame Wolf sterben, aber ein Rudel überlebt“). Es geht also eher um das Zusammenstehen und weniger um das Überleben.

    Ein Ausstrahlungstermin für die achte und letzte Staffel von „Game of Thrones“ ist bisher nicht bekannt.

    10.07.2018, 17:59 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Vritra am 11.07.2018 17:43

      Ich wäre schon froh, würde ich hier nicht ständig von "Veteran*innen" lesen müssen. Vom exzessiven Einsatz des Denglischen will ich gar nicht anfangen. Aber positiv sei angemerkt, dass bei der Berliner Konkurrenz die deutsche Sprache noch viel heftiger vergewaltigt wird, als hier.
        hier antworten
      • Lysander am 11.07.2018 12:47

        Von Grammatik habe die Autoren hier sowieso noch nie was gehört :-)
          hier antworten
        • chrisquito am 10.07.2018 18:11 via tvforen.de

          also, ich kann mit diesem Neudeutsch nix anfangen, was soll denn das heißen:

          "Prequel-Pilot dreht in Belfast" ???

          Ist der Pilot nicht der Film? Dreht der sich jetzt schon selber?
          • Thinkerbelle am 10.07.2018 18:47 via tvforen.de

            chrisquito schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > also, ich kann mit diesem Neudeutsch nix anfangen,
            > was soll denn das heißen:
            >
            > "Prequel-Pilot dreht in Belfast" ???
            >
            > Ist der Pilot nicht der Film? Dreht der sich jetzt
            > schon selber?


            Der Pilot ist die erste Folge - sozusagen eine Probefolge - für eine Serie. Die Studiobosse schauen sich das dann an und entscheiden, ob die Serie gedreht wird.

            Und Prequel - das bezieht sich auf diese neue Serie, die die (oder eine der) Vorgeschichte zu der jetzigen Serie sein wird.

            Und grammatikalisch richtig wäre gewesen "soll in Belfast gedreht werden". Ich glaube nicht, dass die schon drehen. Es gab bisher noch keine Nachrichten zum Casting. Aber ich denke, die Leute, die die Drehorte aussuchen waren wohl schon in Belfast, oder es gab Gespräche mit dem Studio dort, ob man da wieder filmen darf. Vor den Dreharbeiten der letzten Staffel der gegenwärtigen Serie wurden die Drehort-Scouts auch schon einige Wochen und Monate vor Drehbeginn an Orten gesehen, die wohl Filmkulissen werden sollten.
          • chrisquito am 10.07.2018 19:42 via tvforen.de

            danke für deine Aufklärung ;-)

            die einzelnen Teile hatte ich schon verstanden, nur das Ganze ergab für mich keinen Sinn

            nun scheint die Wunschliste auch den Sendeschluss erobern zu wollen ;-D

        weitere Meldungen