FX verlängert „Fargo“ und „American Horror Story“

    Chris Rock mit neuer Hauptrolle in „Fargo“

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 04.08.2018, 10:53 Uhr

    „Fargo“ – Bild: FX
    „Fargo“

    Der US-amerikanische Bezahlsender FX hat bei der TCA Neuigkeiten zu zwei seiner Topserien verkündet. Sowohl „American Horror Story“ als auch „Fargo“ erhalten neuen Staffeln, für letztgenannte Krimiserie wurde zudem ein neuer Hauptdarsteller aus dem Hut gezaubert.

    Stand-up-Comedian Chris Rock, der bereits in „Alle hassen Chris“ als Erzähler fungierte, Gastrollen in Serien wie „Empire“, „Kevin Can Wait“ und „Broad City“ hatte und die Oscars (2004 und 2015) moderieren durfte, spielt in der vierten Staffel den Gangsterboss eines Familienclans. Im Zentrum steht diesmal die Kollision zweier ungewöhnlicher Migrantengruppen für den Bundesstaat Missouri: einerseits Italienern, die frisch aus Italien kommen und andererseits Afroamerikanern aus den Südstaaten. In eigenen Verbrechersyndikaten kämpfen sie um die Kontrolle ihrer jeweiligen Region und hatten zunächst Frieden geschlossen. Dazu haben die Köpfe der Gangsterfamilien ihre ältesten Söhne miteinander getauscht, sodass auch Rocks Charakter seinen ältesten Sohn an die Feinde abgeben musste und nun für die Erziehung deren Sohnes zuständig ist. Doch als der Mafiaboss von Kansas City bei einer Routineoperation stirbt, ändert sich alles.

    Die Dreharbeiten zur vierten Staffel sollen im Herbst dieses Jahres beginnen, ein Ausstrahlungstermin ist noch nicht bekannt. Als Produzent steht Serienschöpfer Noah Hawley hinter „Fargo“.

    Großes Vertrauen scheint man indes auch in seine Erfolgsserie „American Horror Story“ zu haben. Die achte Staffel mit Starttermin am 12. September steht gerade erst in den Startlöchern und ging mit einer Bestellung von Staffel 9 einher, nun gab FX sogar schon grünes Licht für die Produktion einer zehnten Staffel. Damit sind neue Staffeln bis 2020 gesichert.

    Obwohl Serienschöpfer Ryan Murphy erst kürzlich einen Mega-Deal mit Netflix unterschrieben hat, bleibt er somit seinem bisherigen Auftraggeber FX treu und wird neben „American Horror Story“ auch für die zweite Staffel von „Pose“ verantwortlich zeichnen. Auf die Frage, ob Staffel 10 von „AHS“ die letzte sein würde, äußerte sich FX Networks CEO John Landgraf: „Ich weiß es nicht, es kommt darauf an, ob Ryan seine Inspiration für die Geschichten aufrechterhalten kann. Die achte Staffel, die in Kürze zu sehen sein wird, ist wirklich fantastisch und verrückt, die Fans werden sie lieben. Alles steht und fällt jedoch mit dem Einfallsreichtum von Ryan und seinen Kollegen, wie etwa Showrunner Tim Minear.“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen