Freeform gibt „Party of Five“-Reboot eine Chance

    Pilot zur Neuauflage dreht sich um die Kinder einer Migrantenfamilie

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 07.09.2018, 11:20 Uhr

    Das Original: „Party of Five“ lief von 1994 bis 2000 auf FOX – Bild: FOX
    Das Original: „Party of Five“ lief von 1994 bis 2000 auf FOX

    Knapp ein Jahr ist es her, seitdem erstmals Berichte über ein mögliches Reboot von „Party of Five“ auftauchten. Nun steht es fest: Der US-Kabelsender Freeform hat einen Pilot zur Neuauflage bestellt. Das Projekt stammt von Chris Keyser und Amy Lippman, den Schöpfern des Originals, und vom Produktionsstudio Sony Pictures Television.

    Die Originalserie war von 1994 bis 2000 auf dem US-Network FOX zu Hause. Im Zentrum standen die fünf Geschwister der Familie Salinger, die durch einen Autounfall ihre Eltern verloren haben. Fortan versuchen sie gemeinsam, den schwierigen Weg durchs Leben zu meistern.

    Die Neuauflage dreht sich nun um die fünf Kinder der Migrantenfamilie Buendias. Auch sie müssen irgendwie zusammenhalten und durchs Leben kommen, nachdem ihre Eltern als illegale Einwanderer plötzlich nach Mexiko abgeschoben wurden.

    Das Drehbuch haben Chris Keyser und Amy Lippman gemeinsam mit „Castle“-Veteran Michael Zebede entwickelt, einem Autor, dessen Familie aus Costa Rica und Panama stammt. Regie führt Rodrigo Garcia („The Affair“).

    Trotz der vielfachen Etikettierung als Teenie-Drama erhielt das Original „Party of Five“ reichlich Kritikerlob für die realistische Darstellung der Probleme des Erwachsenwerdens und wurde schließlich sogar mit dem Golden Globe als Beste Dramaserie ausgezeichnet. Das Format war auch ein Karriere-Sprungbrett für heute bekannte Schauspieler wie Matthew Fox („Lost“), Neve Campbell („Scream“), Scott Wolf („Everwood“), Scott Grimes („The Orville“) oder Jennifer Love Hewitt („Ghost Whisperer“).

    In Deutschland war „Party of Five“ erstmals 1996 zu sehen. RTL strahlte die Serie als Teil seines Aufgebots am Samstagnachmittag aus, zu dem auch andere unverzichtbare Hits der 90er Jahre wie „Beverly Hills, 90210“ und „Melrose Place“ gehörten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen