„For All Mankind“: Raumfahrer-Epos für vierte Staffel verlängert

    Weltraumwettlauf von Ronald D. Moore („Outlander“) erreicht die 2000er Jahre

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 23.07.2022, 11:57 Uhr

    „For All Mankind“ geht in die vierte Staffel – Bild: AppleTV+
    „For All Mankind“ geht in die vierte Staffel

    Noch läuft die dritte Staffel von „For All Mankind“ bei Apple TV+. In diesen Folgen haben die Astronauten um Joel Kinnaman den Mars erreicht. Doch das Weltraum-Drama um einen alternativen Geschichtsverlauf steckt sich noch weitere Ziele und wird diese nun auch erreichen. Wie im Rahmen der Comic-Con in San Diego bestätigt wurde, hat der Streaminganbieter die Serie von Ronald D. Moore („Outlander“) nun bereits für eine vierte Staffel verlängert.

    Ich freue mich sehr, dass wir diese unglaubliche Geschichte fortsetzen können, so Moore im Gespräch mit Deadline Hollywood. Von Anfang an war es meine Hoffnung, dass wir eine lange, mehrjährige Reise würden antreten können. Ich bin dankbar für das, was wir bereits geschaffen haben und ich freue mich sehr darauf, was wir in Zukunft noch schaffen können.

    Die Handlung der Serie begann mit der Landung der Russen auf dem Mond in den 1960er Jahren und absolvierte mit dem Start der zweiten Staffel einen Zeitsprung nach 1983. Während die Handlung der dritten Staffel von „For All Mankind“ dann im Jahr 1992 einsetzte, wird Staffel vier nun den Sprung ins 21. Jahrhundert vollziehen. Die Produktion dieser Folgen wird im kommenden Monat beginnen, mit der Premiere bei Apple TV+ ist dann im kommenden Jahr zu rechnen.

    „For All Mankind“ widmet sich der spannenden Frage, wie die Geschichte verlaufen wäre, hätten es die Russen 1969 zuerst auf den Mond geschafft – und wenn daraufhin der Weltraumwettlauf zwischen den Supermächten weitergegangen wäre. In der dritten Staffel erreicht der Wettlauf zum Mars zwischen den USA und der Sowjetunion in den 1990er Jahren einen neuen Höhepunkt. Noch einmal möchte Amerika bei dem Wettlauf nicht an zweiter Stelle durchs Ziel gehen. Aber auch ein privater Unternehmer hat eine Mission an den Start gebracht. Um das Überleben der Crews zu sichern, muss man auf dem Mars Wasser finden, nur so kann man sich den Zugang zum Roten Planeten sichern.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Finde den Zeitsprung zu Staffel 3 genial, denen wird auch was zu Staffel 4 einfallen!

      weitere Meldungen