Flugzeugunglück: Deutsche Sender reagieren mit Sondersendungen [Update]

    Aktuelle Live-Berichte bei ARD, ZDF, RTL und Sat.1

    Marcus Kirzynowski
    Marcus Kirzynowski – 24.03.2015, 14:34 Uhr

    Brennpunkt – Bild: WDR Pressestelle/Fotoredaktion
    Brennpunkt

    Der Absturz der Germanwings-Passagiermaschine in Frankreich mit 150 Menschen an Bord beschäftigt auch die deutschen Fernsehsender, die ihr geplantes Programm durch Live-Sendungen unterbrechen. Das Flugzeug war um 10.00 Uhr in Barcelona gestartet und auf dem Weg nach Düsseldorf. Offenbar stürzte es gegen 11.30 Uhr ab, bisher ist nicht bekannt, ob es Überlebende gibt.

    Update: Auch Sat.1 widmet sich heute in einer verlängerten Ausgabe seiner Nachrichtensendung dem Thema: von 18.30 bis 19.00. Vorher entfällt die geplante Ausgabe von „In Gefahr“. Weitere aktuelle Informationen soll es um 22.15 Uhr in „Akte 2015“ geben.

    Das Erste zeigt um 16.00 Uhr eine weitere einstündige Extra-Ausgabe der „Tagesschau“ zum neuesten Stand der Entwicklungen. „Das Waisenhaus für wilde Tiere“ ist erst morgen wieder im Programm. Auch das „Quizduell“ um 18.00 Uhr entfällt zugunsten einer „Tagesschau“-Sondersendung. Im Anschluss an die 20.00-Uhr-“Tagesschau“ sendet das Erste um 20.15 Uhr einen 45-minütigen „Brennpunkt“. „Um Himmels willen“ entfällt daher.

    Das ZDF berichtet um 15.00 und um 16.00 Uhr in Spezial-Sendungen der „heute“-Nachrichten. Dazwischen wird um 15.15 Uhr das ZDF Spezial „Absturz in den Alpen – Die Katastrophe der Germanwings-Maschine“ ins Programm genommen. Die „Topfgeldjäger“ entfallen. Jeweils ein weiteres ZDF Spezial ist um 17.10 Uhr sowie um 19.20 Uhr zu sehen.

    RTL überträgt ab 15.00 Uhr live die angekündigte Pressekonferenz von Germanwings. Auch das Magazin „Explosiv“ um 18.00 Uhr widmet sich lediglich dem Thema der Flugkatastrophe. Um 19.05 Uhr folgt das „RTL aktuell“-Spezial „Absturz über den Alpen“ an. Die Soap „Alles was zählt“ entfällt.

    Update: ProSieben und Stefan Raab haben beschlossen, auf Grund der tragischen Ereignisse, die heutige Ausgabe von „TV total“ entfallen zu lassen. „Es gibt leider Tage, an denen es nichts zu lachen gibt“, äußerte sich der Moderator knapp. Stattdessen wiederholt ProSieben ab 23.15 Uhr zwei Folgen der US-Serie „Fringe – Grenzfälle des FBI“. Auch das ZDF hat sich dafür entschieden, die Kabarettshow „Neues aus der Anstalt“ ausfallen zu lassen. Als Ersatzprogramm wird „Leschs Kosmos“ auf 22.35 Uhr vorgezogen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1958) am melden

      Furchtbar - Keine Frage schlimme Sache für ALLE Beteiligte, wo bleibt aber die Lobby für fast 20.000 täglich sterbende Kinder, allein fast 8000 täglich weil Sie nix zu essen haben, da sollten wir ansetzen und was tun, Geld ist genügend da!
        hier antworten
      • (geb. 1972) am melden

        Ist es auch, Rechne mal nach, wie viel Flüge täglich stattfinden und wie viel Personen dort mitfliegen. Das Problem ist halt nur, im Ernstfall ist größere Anzahl Personen betroffen.
          hier antworten
        • am melden

          ...und ich dachte immer, FLIEGEN sei das sicherste Verkehrsmittel.
            hier antworten

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen