Emmy-Gala dieses Jahr ohne Moderator

    Mehr Zeit für Ehrung von zu Ende gegangenen Erfolgsserien

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 09.08.2019, 10:46 Uhr

    71st Primetime Emmy Awards 2019 – Bild: Academy of Television Arts & Sciences
    71st Primetime Emmy Awards 2019

    Der US-Sender FOX hat bestätigt: Die Gala-Zeremonie zur Verleihung der 71. Primetime Emmy Awards am 22. September (TNT Serie überträgt) wird ohne zentralen Host („Gastgeber“) vonstattengehen.

    In der Regel wird um diesen eine große Eröffnungsnummer gestrickt. Das ist nach Angaben von FOX ein Grund für den Verzicht: Diese Eröffnungsnummer würde 15 bis 20 Minuten von der Übertragungszeit aufbrauchen, die man in diesem Jahr lieber in der Würdigung der zahlreichen ausgelaufenen großen Serien wie „Game of Thrones“, „The Big Bang Theory“ und „Veep“ investieren wolle. Man darf dabei wohl auch erwarten, dass für die Show zahlreiche dortige Stars für die zeremoniellen Aufgaben auf die Bühne geladen werden.

    Laut Deadline ist es das vierte Mal, dass die Emmys ohne Host ablaufen. Die Show wird durch einen längerfristigen Vertrag im Wechsel von den großen Sender ABC, CBS, FOX und NBC produziert, die von der die Emmys verleihenden Academy of Television Arts & Sciences im Gegenzug Freiheiten bei der Gestaltung erhalten. In der Regel präsentieren US-Sender gerne ihre Comedystars als Gastgeber.

    In diesem Jahr verzichteten auch die Oscars auf einen Gastgeber – allerdings notgedrungen, da der anvisierte Moderator Kevin Hart nach einem hochgekochten, älteren Skandal zurückzog.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen