„Eine wie Alaska“-Adaption komplettiert Cast

    Miniserie nach John Green („Das Schicksal ist ein mieser Verräter“) beginnt Produktion

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 27.03.2019, 13:15 Uhr

    Denny Love (l.), Jay Lee (m.) und Sofia Vassilieva (r.) verstärken den Hauptcast von „Looking For Alaska“ – Bild: IMDB/ABC
    Denny Love (l.), Jay Lee (m.) und Sofia Vassilieva (r.) verstärken den Hauptcast von „Looking For Alaska“

    Mit sechs weiteren Hauptdarstellern hat Hulu den Cast von „Looking For Alaska“ abgerundet, der Adaption von John Greens Erstlingsroman „Eine wie Alaska“, der 2005 erschien. Green wurde später mit „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ weltbekannt. Produziert wird die achtteilige Eventserie von Josh Schwartz und Stephanie Savage („O.C., California“, „Hart of Dixie“).

    „Looking For Alaska“ ist von John Greens eigener Jugend inspiriert und wird aus dem Blickwinkel des Teenagers Miles ‚Pudge‘ Halter (Charlie Plummer) erzählt. Der möchte seinem vermeintlich banalen Leben entfliehen und verspürt einen Drang nach Abenteuer. Genau das findet er auf seinem neuen Internat in der Gestalt seiner Mitschülerin Alaska Young (Kristine Froseth). Die umwerfende, humorvolle, aber auch selbstzerstörerische Alaska zieht Pudge in ihren Bann. Doch sie verbirgt hinter ihrem mutigen Auftreten die Herkunft aus einem zerbrochenen Zuhause und eine Vergangenheit, der sie entfliehen will.

    Der relative Seriennewcomer Denny Love verkörpert den Colonel alias Chip Martin. Der kleine, muskulöse und äußerst schlaue junge Mann kann dank eines Stipendiums das Internat besuchen. Für die Sportler des Lacrosse-Teams ist er der Feind, für Alaska und Pudge aber einer der besten Freunde. Jay Lee, bekannt als Tanner Bassett aus „American Vandal“, schlüpft in die Rolle von Takumi, der stets über sämtliche Gerüchte an der Schule informiert ist.

    Landry Bender spielt Sara, die Freundin des Colonels, die ebenfalls klein und wütend ist, ihre Wut aber vor allem an Chip auslässt, da er sie ständig auf die Palme bringt. Bender zwar zuvor als Rocki in „Fuller House“ zu sehen. Sofia Vassilieva übernimmt den Part von Lara, eines schüchternen Mädchens aus Rumänien, die ein Auge auf Miles geworfen hat. Vassilieva wurde bekannt als Patricia Arquettes Tochter Ariel Dubois in „Medium – Nichts bleibt verborgen“.

    Uriah Shelton („Das Leben und Riley“, „The Glades“) wird in „Looking For Alaska“ zu dem reichen und verwöhnten Lacrosse-Sportler Longwell, der dem Colonel und seinen Freunden gerne das Leben schwer macht. Longwells nicht besonders schlauer Kumpel Kevin wird schließlich von Jordan Connor verkörpert. Kevin gibt dem Colonel die Schuld, als ein Mitglied seiner Clique der Schule verwiesen wird. Connor war als Sweet Pea in „Riverdale“ zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen