Ed O’Neill („Modern Family“) und Sissy Spacek mit Hauptrollen in neuer Sci-Fi-Serie „Lightyears“

    Amazon dreht Sci-Fi-Drama für Prime Video

    Vera Tidona – 02.03.2021, 13:08 Uhr

    Ed O’Neill („Modern Family“) und Sissy Spacek („Bloodline“) in Amazon-Serie „Lightyears“ dabei – Bild: ABC/Netflix
    Ed O’Neill („Modern Family“) und Sissy Spacek („Bloodline“) in Amazon-Serie „Lightyears“ dabei

    Amazon Prime Video hat Ende letzten Jahres die Science-Fiction-Serie „Lightyears“ von Produzent Daniel C. Connolly („Into the Badlands“) bestellt. Nun konnten die Hauptrollen mit Ed O’Neill („Modern Family“) und Sissy Spacek („Carrie“, „Bloodline“) prominent besetzt werden.

    Im Zentrum des Dramas steht das New Yorker Ehepaar Franklin und Irene York, dargestellt von Ed O’Neill und Sissy Spacek, die bereits vor Jahren hinter ihrem Haus im Garten eine überraschende Entdeckung gemacht haben. Dort fanden sie eine vergrabene Kammer, die als Durchgangstor zu einem seltsamen, verlassenen Planeten fungiert. Die Yorks haben die Kammer bislang geheimgehalten, doch als ein charismatischer junger Mann in ihr Leben tritt, stellt er dieses vollkommen auf den Kopf. Außerdem scheint hinter der Kammer ein noch viel größeres Geheimnis zu stecken, als bislang angenommen.

    „Lightyears“ wird von Drehbuchautor Holden Miller gemeinsam mit Daniel C. Connolly entwickelt, während Letzterer als Showrunner der Serie fungieren wird. Die Regie der ersten beiden Folgen übernimmt der argentinische Filmemacher Juan Jose Campanella („In ihren Augen“). Produziert wird die neue Serie von Legendary Television und Amazon Studios. Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Jahr stattfinden.

    Ed O’Neill, der als Al Bundy in der Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“ (1987 bis 1997) bekannt wurde, stellte zuletzt das Familienoberhaupt der erfolgreichen und langjährigen Comedyserie „Modern Family“ dar, die letztes Jahr nach elf Staffeln zu Ende ging (fernsehserien.de berichtete). Mit dem kommenden Science-Fiction-Drama „Lightyears“ hat Ed O’Neill eine neue Aufgabe gefunden, die mal keine Comedy darstellt.

    Seine Schauspielkollegin und Oscar-Preisträgerin Sissy Spacek machte als Jungschauspielerin mit dem Horrorfilm „Carrie – Des Satans jüngste Tochter“ von Brian De Palma im Jahr 1976 auf sich aufmerksam. Als „Nashville Lady“ in der biographischen Verfilmung über die Country-Legende Loretta Lynn wurde sie 1981 schließlich mit einem Oscar als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Zuletzt spielte sie mit Hauptrollen in Serien wie „Bloodline“ (2015 bis 2017) und „Homecoming“ (2018) mit.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Hört sich interessant an. Man darf gespannt sein.
      • am

        "(...)eine neue Aufgabe gefunden, die mal keine Comedy darstellt."

        Ed O'Neill hat eigentlich hauptsächlich dramatische Rollen gespielt. Zufälligerweise waren seine zwei Sitcoms die erfolgreichsten.

        weitere Meldungen