„Dublin Murders“: BBC One verfilmt Tana-French-Romane

    Neuer Krimi-Thriller startet im Herbst auch bei Starzplay

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 05.07.2019, 14:12 Uhr

    „Dublin Murders“: Killian Scott und Sarah Greene ermitteln – Bild: BBC
    „Dublin Murders“: Killian Scott und Sarah Greene ermitteln

    BBC One geht demnächst in Irland auf Mörderjagd. Als neuen Krimi-Thriller hat der britische Sender „Dublin Murders“ vorgestellt. Killian Scott („Ripper Street“) und Sarah Greene („Penny Dreadful“) sind in der neuen Serie, die im Herbst Premiere feiern soll, als zwei ambitionierte Ermittler zu sehen. In Deutschland wird das Format bei Starzplay zu Hause sein.

    „Dublin Murders“ spielt in den letzten Jahren des 20. Jahrhunderts, die in Irland auch als die sogenannten Celtic Tiger-Jahre bekannt sind – eine Zeit, in der die Tech-Industrie dem Land einen finanziellen Boom bescherte. Die Ermittler Rob Reilly (Scott) und Cassie Maddox (Greene) haben zunächst den Mord an einer jungen Ballerina aufzuklären, die tot auf einem antiken Stein-Altar aufgefunden wird. Wenig später wird auch die Leiche einer lebensfrohen Frau in einer alten Hütte entdeckt. Zunächst scheinen die Fälle nichts miteinander zu tun zu haben. Ein Eindruck, der trügt.

    Killian Scott ist bekannt als stellvertretender Commissioner Augustus Dove aus „Ripper Street“ und hatte auch feste Rollen in „Damnation“ und „Strike“. Sarah Greene verkörperte in „Penny Dreadful“ Hecate, die Tochter der düsteren Magierin Evelyn Poole. Außerdem war sie in „Ransom“ und „Vikings“ zu sehen.

    Die erste Staffel von „Dublin Murders“ wird acht Episoden umfassen. Das Format basiert auf der Reihe „Mordkommission Dublin“ von Tana French, die bislang sieben Bände umfasst. Die Adaption wird von Sarah Phelps („Tödlicher Irrtum“) entwickelt und verarbeitet zunächst die ersten beiden Romane „Grabesgrün“ und „Totengleich“.

    „Dublin Murders“ ist eine Koproduktion der BBC mit dem irischen Sender RTE. In den USA und Kanada wird das Format ab Herbst beim Bezahlsender Starz ins Programm genommen, in Deutschland dann beim Streaming-Angebot Starzplay. Von Starz stammt auch der erste Teaser-Trailer, der nun veröffentlicht wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen