Dritte Staffel für „The Morning Show“ bei Apple TV+

    Serie mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon wird fortgesetzt

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 11.01.2022, 11:53 Uhr

    Jennifer Aniston (l.) und Reese Witherspoon (r.) in der zweiten Staffel von „The Morning Show“ – Bild: AppleTV+
    Jennifer Aniston (l.) und Reese Witherspoon (r.) in der zweiten Staffel von „The Morning Show“

    Das Frühstücksfernsehen wird auch in diesem Jahr nicht auf Jennifer Aniston und Reese Witherspoon verzichten müssen. Apple TV+ hat eine dritte Staffel von „The Morning Show“ bestellt. Das zweite Jahr der Dramaserie startete bei dem Streaminganbieter im vergangenen September.

    Die neuen Folgen werden allerdings mit einer neuen Showrunnerin aufwarten. Kerry Ehrin („Bates Motel“) übergibt den Staffelstab nach zwei Jahren an Charlotte Stoudt, die zuvor für die Netflix-Serie „Pieces of Her“ und für „Fosse/​Verdon“ tätig war. Ehrin hatte das Konzept zu „The Morning Show“ basierend auf der Serienidee von Jay Carson weiterentwickelt. Sie wird weiterhin beratend für das Drama tätig sein.

    Es war aufregend zu sehen, wie ‚The Morning Show‘ in diesen letzten zwei Staffeln von Hoch zu Hoch gegangen ist und kontroverse Storylines erforscht hat, die bei dem weltweiten Publikum angekommen sind, so Matt Cherniss, Programmchef von Apple TV+, in einem Statement. Wir freuen uns darauf zu sehen, wohin Charlotte diese außergewöhnlichen Figuren in der dritten Staffel führt und welche Magie Jennifer, Reese und unser beeindruckendes Ensemble der Welt des Frühstücksfernsehens einhauchen.

    Der folgende Aschnitt enthält Spoiler zur Handlung der zweiten Staffel von „The Morning Show“. Lesen auf eigene Gefahr!

    In der zweiten Staffel wurde das Team der „Morning Show“ von der Corona-Pandemie eingeholt. Auch Alex (Aniston) infizierte sich während ihrer Zeit in Italien mit dem Virus. Dort fand schließlich auch Mitch Kessler (Steve Carell) seinen Tod, nachdem er bereits nach einem Missbrauchsskandal seinen Job als Moderator verloren hatte. Unterdessen startete Bradley Jackson (Witherspoon) eine Beziehung mit der Nachrichtenmoderatorin Laura Peterson („Good Wife“-Star Julianna Margulies) und musste sich mit den Problemen ihres Bruders herumschlagen. Außerdem erwartete sie am Ende der Staffel ein überraschendes Geständnis von ihrem Boss Cory Elison (Billy Crudup).

    „The Morning Show“ wurde nach dem Start 2020 für insgesamt acht Emmy-Awards und drei Golden Globes als Beste Serie des Jahres nominiert. Schließlich erhielt das Format einen Emmy für Billy Crudup als Bester Nebendarsteller (fernsehserien.de berichtete). Als Produzenten fungieren Aniston und Witherspoon gemeinsam mit Michael Ellenberg und Kristin Hahn für Echo Films.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen