„Die Simpsons“: In neuem Kurzfilm bei Disney+ trifft Lisa auf Billie Eilish

    Bereits in dieser Woche heißt es: „When Billie Met Lisa“

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 19.04.2022, 14:30 Uhr

    „Die Simpsons“: Lisa mit Billie Eilish – Bild: Disney+
    „Die Simpsons“: Lisa mit Billie Eilish

    In einem neuen Kurzfilm für Disney+ kommt es bereits an diesem Freitag zu einem Zusammentreffen zweier Musik-Ikonen. Lisa Simpson wird gemeinsam mit Pop-Megastar Billie Eilish musizieren. Der neue „Die Simpsons“-Kurzfilm „When Billie Met Lisa“ wird am Freitag, den 22. April auf dem Streamingdienst veröffentlicht.

    Dabei sucht Lisa doch eigentlich nur nach einem ruhigen Ort, um ihr Saxophonspiel üben zu können. Doch ausgerechnet dabei wird sie von Billie Eilish und von dem Singer-Songwriter Finneas O’Connell entdeckt, der hier ebenfalls einen Gastauftritt absolviert. So lädt Billie Lisa in ihr Studio ein für eine gemeinsame Jam Session, die Lisa Simpson sicher nie vergessen wird.

    „When Billie Met Lisa“ ist der vierte in einer Reihe von Kurzfilmen, die exklusiv für Disney+ entstehen und „Die Simpsons“ mit mehreren bedeutenden Marken des Streaming-Anbieters in Verbindung bringen. So war Maggie Simpson zuletzt auch bereits in dem „Star Wars“-Kurzfilm „Das Erwachen der Macht aus ihrem Nickerchen“ zu sehen (fernsehserien.de berichtete). Bruder Bart wirkte dagegen in „Bart und Loki: Zwei glorreiche Halunken“ mit (fernsehserien.de berichtete). Im November 2021 erschien dann anlässlich des Disney+ Days der Kurzfilm „Die Simpsons feiern Plusiläum“ (fernsehserien.de berichtete).

    Disney+ hat zu dem neuen Kurzfilm nun auch ein erstes Promo-Poster veröffentlicht. Enthüllt wurde die Kollaboration zwischen Lisa und Billie Eilish auf deren Twitter-Account. Eilish wurde zuletzt mit einem Oscar für ihren Titelsong zum James-Bond-Abenteuer „Keine Zeit zu sterben“ ausgezeichnet. Finneas O’Connell ist ihr älterer Bruder, der 2021 sein erstes Studioalbum „Optimist“ veröffentlichte. Außerdem stand er für Serien wie „Glee“ und „Modern Family“ vor der Kamera.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen