„Die Hart“-Trailer: John Travolta gibt Kevin Hart Nachhilfe in Sachen Action

    Comedyserie nimmt „Stirb langsam“-Reihe aufs Korn

    Vera Tidona – 07.07.2020, 16:54 Uhr

    Action-Comedy „Die Hart“ mit Kevin Hart

    Der US-Comedian und Schauspieler Kevin Hart („Jumanji: Willkommen im Dschungel“) steht im Mittelpunkt einer neuen Serie namens „Die Hart“ auf der US-Videoplattform Quibi (fernsehserien.de berichtete). Im ersten Trailer zur Action-Comedy mit John Travolta möchte er endlich ein richtiger Actionstar werden – ganz so, wie es die erfolgreiche Filmreihe „Die Hard – Stirb langsam“ vormacht. Serienstart ist am 20. Juli 2020.

    In der Serie erhält Kevin Hart – der eine fiktionalisierte Version von sich selbst darstellt – ein verlockendes Angebot für einen neuen Film. Ein bekannter Regisseur möchte ihn für eine Hauptrolle in seinem nächsten Actionfilm. Für Kevin erfüllt sich ein Traum, stellte er doch bislang immer nur einen trotteligen Sidekick eines großen Stars dar und möchte endlich selbst zum vielbeachtetenen Actionheld werden. Hierzu benötigt er jedoch ein wenig Nachhilfe und muss die weltberühmte Schule für Actionstars durchlaufen. Deren Leiter Ron Wilcox (gespielt von John Travolta) lässt Kevin eine ganze Reihe vollkommen übertriebener Actionszenen überstehen und bringt ihn an seine Grenzen. Doch nur so kommt der Comedystar seiner Traumrolle näher.

    Trailer zu „Die Hart“ (englisch)

    „Die Hart“ basiert auf einer Idee von Hauptdarsteller Kevin Hart selbst, der die Serie gemeinsam mit Jeff Clanagan für seine Produktionsfirma Laugh Out Loud produziert. Das Drehbuch stammt von den Autoren Tripper Clancy („Vier gegen die Bank“) und Derek Kolstad („John Wick“), während Eric Appel („Brooklyn Nine-Nine“) die Regie führt.

    In weiteren Rollen sind Nathalie Emmanuel („Game of Thrones“), Josh Hartnett („Penny Dreadful“, „Lucky # Slevin“) und Kenneth Trujillo („MacGyver“) zu sehen. Gerüchteweise sollte ursprünglich statt John Travolta sein Actionkollege und Star der „Die Hard“-Filmreihe Bruce Willis die Hauptrolle übernehmen, doch der lehnte das Angebot ab.

    Die Serie gehört zu einer Reihe zahlreicher neuer Produktionen mit einer hochkarätigen Besetzung für die neue Plattform Quibi, deren Ziel es ist, Filme und Serien in kurzen Kapiteln von etwa zehn Minuten Länge oder kürzer für Smartphones zu entwickeln. Dazu zählen auch nonfiktive Produktionen wie News, Dokus oder Shows (fernsehserien.de berichtete). Jedoch blieb der US-Start von Quibi Anfang April diesen Jahres hinter den hohen Erwartungen zurück. In Deutschland lassen sich die kostenpflichtigen Inhalte ebenso über eine App beziehen, stehen jedoch nur limitiert und in englischer Originalsprache zur Verfügung (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen