„Die Erben der Nacht“: Zweite Staffel feiert zügige Premiere im KiKA

    Schiffsreise der jungen Vampire geht weiter

    Ralf Döbele – 04.01.2021, 13:12 Uhr

    „Die Erben der Nacht“ kehren ins KiKA-Programm zurück

    Die jungen Vampire melden sich bereits im Februar im KiKA-Programm zurück. Nachdem „Die Erben der Nacht“ zunächst ab dem 8. Februar montags bis donnerstags um 20:10 Uhr noch einmal von vorne in Doppelfolgen gezeigt wird, folgt ab dem 17. Februar dann auch die Premiere der zweiten Staffel. Die erste Episode mit dem Titel „Vertrauensverlust“ ist an dem Mittwoch um 20:35 Uhr im Anschluss an das Finale vom ersten Jahr zu sehen.

    Die neuen Folgen setzen direkt nach dem Sieg über die Rotmasken in Italien an. Das Schulschiff Elisabetha nimmt nun Kurs auf England, die Heimat des Vyrad-Clans. Mit an Bord: Calvina (Christina Chong) als Gefangene. Von Dracula (Julian Bleach) erfährt Alisa (Anastasia Martin) schließlich, dass es möglich ist, Schattenvampire wieder in Menschen zurückzuverwandeln. So setzt sie sich für Nicus (Lance West) Mutter ein, verrät dabei aber ihre beste Freundin Ivy (Aisling Sharkey). Durch diesen Fehler muss Ivy in den Schiffsrumpf zu den anderen Schattenvampiren ziehen. Doch damit nicht genug. Auch in Bezug auf Calvina begeht Alisa einen folgenschweren Fehler.

    „Die Erben der Nacht“ basiert auf der gleichnamigen sechsteiligen Romanreihe von Ulrike Schweikert. Darin beschließen die verfeindeten Operhäupter der verfolgten europäischen Vampir-Clans am Ende des 19. Jahrhunderts, ihren Nachwuchs auf dem Schulschiff abseits des Festlandes ausbilden zu lassen. Schon bald müssen dort die jungen Vampire den Kampf gegen Graf Dracula aufnehmen.

    Die Serie entstand im Jahr 2019 mit dem englischen Originaltitel „Heirs of the Night“ (norwegischer Titel: „Nattens arvinger“) als niederländisch-norwegisch-deutsche Koproduktion der Sender NDR (Deutschland), NRK (Norwegen) und Avrotos (Niederlande). Die Adaption wurde von den Autoren und Produzenten Diederik Van Rooijen und Maria von Heland entwickelt. Verantwortlich zeichnen Lemming Film, Hamster Film, Maze Film, Maipo Film und für den internationalen Vertrieb ZDF Enterprises.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen