„Die besten Jahre“: Patrick Fugit („Outcast“) bei Fortsetzung mit dabei

    Weiterer Hauptdarsteller für ABC-Pilot „Thirtysomething(else)“

    Ralf Döbele – 16.02.2020, 18:57 Uhr

    Patrick Fugit in „Outcast“

    Nach und nach gesellen sich weitere Hauptdarsteller zur Fortsetzung von „Die besten Jahre“. Jüngster Neuzugang bei „Thirtysomething(else)“ ist Patrick Fugit, unter anderem bekannt aus „Outcast“ und der Amazon-Serie „Treadstone“. Fugit verstärkt den vielbeachteten Pilot, den ABC im Januar als Weiterführung des Kult-Hits der späten 1980er Jahre bestellt hatte.

    Laut Deadline Hollywood verkörpert Fugit den erwachsenen Ethan Weston, also den Sohn von Nancy und Elliot Weston. Aus Ethan ist inzwischen ein brillanter Musiker geworden, der seine Prinzipien nicht für den schnellen Erfolg über Bord wirft. Allerdings kämpft er auch bereits sein ganzes Leben mit Depressionen. Ethan und seine Freundin Kat sind frischgebackene Eltern, lassen das Baby aber oft bei Ethans Eltern, wenn sie als Musiker unterwegs sind. Als seine Mutter ihn beschuldigt, wieder Drogen zu nehmen, ist zunächst unklar, ob Ethan tatsächlich noch clean ist.

    Neben Patrick Fugit wurden zuvor bereits die beiden „Supergirl“-Veteranen Odette Annable und Chris Wood für „Thirtysomething(else)“ verpflichtet (fernsehserien.de berichtete). Daneben wurde auch die Rückkehr der vier Altdarsteller Ken Olin (Michael Steadman), Mel Harris (Hope Murdoch), Timothy Busfield (Elliot Weston) und Patricia Wettig (Nancy Weston) bestätigt.

    Die Dreharbeiten für den Piloten beginnen im März in New Jersey. „Thirtysomething“-Schöpfer Marshall Herskovitz und Ed Zwick zeichnen als Executive Producers verantwortlich und haben das Drehbuch für die Fortsetzung selbst entwickelt.

    Patrick Fugit spielte zwei Staffeln lang den von Dämonen besessenen Kyle Barnes in der Comic-Verfilmung „Outcast“ von „The Walking Dead“-Schöpfer Robert Kirkman zu. Zuletzt wirkte er außerdem als Schläfer Stephen Haynes in der „Bourne“-Serie „Treadstone“ mit. Im Kino war er bereits in „Aufbruch zum Mond“, „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ und „Almost Famous“ zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen