„Der Pate“-Miniserie „The Offer“: Matthew Goode schließt sich Cast an

    Miles Teller ersetzt Armie Hammer als Produzent Al Ruddy

    Jana Bärenwaldt
    Jana Bärenwaldt – 08.06.2021, 13:54 Uhr

    Matthew Goode in „Dancing On The Edge“ – Bild: BBC Two
    Matthew Goode in „Dancing On The Edge“

    Matthew Goode stößt zum Cast von „The Offer“. Die zehnteilige Miniserie zeichnet die Entstehungsgeschichte des Oscar-prämierten Kultfilms „Der Pate“ nach. Goode wird den legendären Produzenten und Studioleiter Robert Evans spielen.

    Im Zentrum der Serie steht der Produzent Albert S. Ruddy und dessen Erlebnisse im Vorfeld und bei den Dreharbeiten des Filmklassikers aus dem Jahr 1972. Ursprünglich war Armie Hammer für die Rolle vorgesehen, musste sich jedoch aufgrund von Vorwürfen gegen seine Person aus dem Projekt zurückziehen. Sein Nachfolger ist Miles Teller („Too Old to Die Young“, „Whiplash“).

    Goode ist bekannt aus Filmen wie „Stoker – Die Unschuld endet“, „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ und „Watchmen – Die Wächter“. Zudem spielte er Hauptrollen in Serien wie „Downton Abbey“ und „Good Wife“. Seine jüngste Serienrolle ist die des Vampirs Matthew in „A Discovery of Witches“.

    Al Ruddy selbst fungiert bei dem von Paramount Television Studios verantworteten Projekt als Executive Producer. Das Drehbuch schreibt Michael Tolkin („Escape at Dannemora“), als Showrunner fungieren Nikki Toscano („Hunters“) und Leslie Greif („Hatfields & McCoys“).

    „The Offer“ ist eines der wichtigsten Prestigeprojekte des Streamingdienstes Paramount+. Der im März aus dem US-Streamingdienst CBS All Access hervorgegangene Anbieter will unter diesem neuen Namen nun auch international konkurrenzfähig werden. Aktuell sind dort in den USA bekannte Serien wie „Star Trek: Discovery“, „Star Trek: Picard“ und „The Good Fight“ zu Hause. 2021 ist Paramount+ zunächst in „Lateinamerika“ (darunter die spanischsprachigen Länder Mexiko und Argentinien sowie das Portugiesisch sprechende Brasilien) und den „nordischen Ländern“ Europas gestartet, für August ist der Start in Australien angekündigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen